M

MaryCandice

  • #121
Man muß doch weder das tun noch mit einem angeblich so perfekten Leben prahlen (was ja hier eh keiner glauben muß). Man könnte doch auch einfach ganz normal sein... o_O
Eigenartig. Du lässt keine Gelegenheit aus, über dein tadelloses (wenn auch erfolgloses) Datingleben zu schreiben. Keine Horrordates, immer genug Nachfrage, immer genug Kontakte (sehr die Ausnahme hier!!!). Ich empfinde dich trotzdem nie prahlend. Auch nicht angeberisch. Ob ich alles glaube, ist meine Sache, aber ich denk mir: "Ist doch schön, wenn @fafner PS viele gute Seiten abgewinnen kann und wenigstens diesbezüglich viel Erfolg hat." Ich vergönne dir von Herzen jedes schöne Erlebnis, jeden Erfolg. Wünsche dir endlich dein Deins und würde mich über jedes glückliche Wort von dir über dein Leben dumm und dämlich freuen. Es wäre nie Prahlerei für mich, nur Freuen mit dir und für dich.

Wenn du mein Auftreten als prahlend empfindest, ist das dein Thema. Aber du lässt ja auch keine Gelegenheit aus, es mir immer wieder zu schreiben, als wenn du es selbst sonst nicht glauben würdest ;) Für mich ist das nur ein Zeichen von Neid. Auch Traurigkeit.
Ich habe eine Freundin (ja denk schon), die kommt nur zu mir, wenn es ihr gut geht. Ansonsten schmerzt es sie zu sehr, zu sehen, wie es bei mir läuft. Ja, sie sieht es. Da gibt es keine Erzählungen. Aber sie ist so ehrlich und gibt zu, dass sie neidisch ist und mein Glück in ihrer Traurigkeit und in ihrem Selbstmitleid nicht erträgt. An die denke ich, wenn du (oder sonst wer) mich nicht 'erträgst'.
Man könnte doch auch einfach ganz normal sein...
Tja, eigentlich bin ich normal:p. Aber in diesem grauen Haufen hier aus Tristesse und Frustration bin ich ein buntes Lebewesen, das nicht von dieser Welt stammt. :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.279
Likes
6.435
  • #122
Eigenartig. Du lässt keine Gelegenheit aus, ...
Nach meiner Beobachtung trennen uns da Welten...
Aber du lässt ja auch keine Gelegenheit aus, es mir immer wieder zu schreiben...
Hier ging das leicht erkennbar zuletzt von Dir aus (#106) und nicht umgekehrt, worauf ja @WolkeVier bereits hingewiesen hatte.

Und sei versichert, ich vertraue mir vollkommen und bin sehr zufrieden mit meiner Einschätzung, wer zu mir paßt (in jeder Beziehung, nicht nur amouröser Natur) und wer nicht. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis*

  • #123
Ich habe eine Freundin (ja denk schon), die kommt nur zu mir, wenn es ihr gut geht. Ansonsten schmerzt es sie zu sehr, zu sehen, wie es bei mir läuft. ... Aber sie ist so ehrlich und gibt zu, dass sie neidisch ist und mein Glück ....nicht erträgt.
.... du willst allen ernstes, dein Glück hier verkaufen ... indem du deine Freundin als Beispiel bringst, weil sie ...... neidisch ist ... ?

.... und kanns nicht ertragen?

... sehr ... und eine merkwürdige Art von Projektion auf andere ....
 
M

MaryCandice

  • #126
Hier ging das leicht erkennbar zuletzt von Dir aus (#106) und nicht umgekehrt
Also... nochmal für die billigen Plätze bzw. Auf-der-Leitung-Steher:

#103
Danke für die Mühe, das raus zu suchen. Ich hoffe, Fafner liest das.
#104 (also direkt anschließend!)
Wir können ja vorsichtshalber ein paar Schlüsselsätze zitieren:
"Und mir ist aufgefallen, dass selbstbewusste Menschen oft viel weniger Probleme damit haben, wenn ein anderer über seine eigenen Stärken spricht.
Wenn ich mich also selbst mag und mich für fähig halte und wenn ich das auch sage, dann stört mich das gleiche Verhalten bei anderen auch nicht.
Und wenn ich mir unsicher bin und wenig Liebenswertes an mir finde, dann irritiert es mich, wenn jemand anderes sich selbst mag und dazu steht.
Eigenlob stinkt also vielleicht bei anderen nur, wenn ich mir selbst stinke.
"
#106
Wie unfair!
Dass @fafner sich selbst nicht vertraut oder sich selbst nicht so mag, gibt er ja zu. Dabei hatte er noch nie schlechte Erfahrungen mit Frauen.
Und danach war es mir schon einerlei, was da noch kam. Die Situations'komik' war gegeben, egal, was danach gepostet wurde.:D
 
Beiträge
2.075
Likes
1.653
  • #129
Eigenartig. Du lässt keine Gelegenheit aus, über dein tadelloses (wenn auch erfolgloses)
Ich habe eine Freundin (ja denk schon), die kommt nur zu mir, wenn es ihr gut geht. Ansonsten schmerzt es sie zu sehr, zu sehen, wie es bei mir läuft. Ja, sie sieht es. Da gibt es keine Erzählungen. Aber sie ist so ehrlich und gibt zu, dass sie neidisch ist und mein Glück in ihrer Traurigkeit und in ihrem Selbstmitleid nicht erträgt. An die denke ich, wenn du (oder sonst wer) mich nicht 'erträgst'.
Bewundernswert, dass deine Freundin so ehrlich ist. Das sind nur sehr wenige, weil sie die zumeist beleidigten Reaktionen auf diese Ehrlichkeit zur Genüge kennen.
Du kommst damit zurecht?
 
Beiträge
958
Likes
2.599
  • #130
Man könnte doch auch einfach ganz normal sein... o_O
Oh,oh - gefährliches Terrain :eek: was ist denn schon normal?
Für mich sind NORMALE Menschen diejenigen, welche das Leben meistern, eher über das Positive als das Negative reden und schreiben, gute Laune ausstrahlen und verbreiten; und andere Menschen so annehmen und akzeptieren, wie sie sind, ohne alles zu hinterfragen oder zu kritisieren und schlecht zu machen, ohne sich über das ganze Leben zu beschweren und die Schuld für alles Negative bei den anderen zu suchen.

NORMAL - das ist für mich Frieden, Freude, Freundschaft, Liebe.
Das Leben genießen, Musik, Natur, Sport, für meine Lieben da sein.

Bin ich denn jetzt anomal, weil ich das alles für normal halte ? ? ?
 
F

fleurdelis*

  • #132
NORMAL - das ist für mich Frieden, Freude, Freundschaft, Liebe.
Das Leben genießen, Musik, Natur, Sport, für meine Lieben da sein.

Bin ich denn jetzt anomal, weil ich das alles für normal halte ? ? ?
Bist du es? Wenn du eine Interpretation für „normal“ beschreibst, kannst doch nur du das selbst bewerten, weil wenn du möchtest, dass andere das als „normal“ ansehen, müssten sie es aus deinen Augen bewerten .... dann wäre ihre Interpretation hinfällig, vor allem wenn sie dir recht geben würden ....

Und das ist, wenn mans genauer betrachtet, doch genau der Punkt:

und andere Menschen so annehmen und akzeptieren, wie sie sind, ohne alles zu hinterfragen oder zu kritisieren und schlecht zu machen, ohne sich über das ganze Leben zu beschweren und die Schuld für alles Negative bei den anderen zu suchen.
... wenn eine Person von sich eine Behauptung aufstellt .... sagen wir zehn andere ... kommentieren, argumentieren .... und diese eine Person dann mit den Argumenten nicht wirklich was anfangen kann und als einzige Gegenargumentation hat: ihr seid ja alle selbst nicht glücklich und neidisch auf mich .... ist das nicht die höchste Form von:

die Schuld für alles Negative bei den anderen zu suchen.
... hmmm ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
610
Likes
871
  • #134
Beleidigt reagieren auf Ehrlichkeit??? Warum sollte ich mit ihrer Ehrlichkeit nicht zurecht kommen?
Weißt Du, @MaryCandice , ob jetzt beleidigt oder traurig oder abwehrend oder vor den Kopf sich gestoßen fühlen, eine Reaktion auf ihre Aussage wird doch schon irgendwie stattfinden. Hinterfrägst Du Dich dann nicht, warum sie nicht zu Dir kommen kann, wenn sie traurig ist? Schiebst Du ihre Traurigkeit dann allein auf die Schiene des Selbstmitleides und das ist ihr Problem? Eigentlich ist ihre Aussage ziemlich heftig und würde mich ins Nachdenken bringen. Das ist auch keine Freundschaft, wenn nur ein Teil auftauchen kann und sich nur dann gut fühlt mit Dir, wenn es ihm gut geht.
Löst bei Dir das wirklich nichts aus?
 
Zuletzt bearbeitet: