D

Deleted member 21128

  • #31
Habe ich hier als einziger das Gefühl, dass ich hier im PS von sehr vielen Damen umgeben bin, die nur um sich selbst kreisen, aber eine Beziehung nicht so wirklich wollen?
Nein, bestimmt nicht. Mit dieser Einschätzung lässt sich doch der "Misserfolg" leichter verkraften. Meine Erfahrung hier war das nicht, ich hatte bei allen Damen den Eindruck, dass sie eine Beziehung wollen, nur halt nicht alle mit mir... :p
Vielleicht liegt’s ein wenig an deiner Art des Bewertens?
egozentrisch orientierte Damen, denen die Karriere wichtiger war als eine Familie.
Natürlich sollte man Menschen nicht vorab belobigen oder vorverurteilen.
Ohne vorververurteilen zu wollen, lasse ich mir von den kinderlosen Damen erklären, warum sie kinderlos geblieben sind und ziehe dann so meine Schlüsse.
 
Beiträge
9
Likes
8
  • #33
Ich als alleinerziehender Vater zweier Kinder wäre überglücklich eine alleinerziehende Mutter mit Kinder im passenden Alter zu finden.

Aber im Endeffekt sind diese genauso schwer zu finden wie jede andere auch.

Ist ja nicht so, als müssten wir Alleinerziehenden uns glücklich schätzen, wenn sich jemand unser erbarmt.

Und wenn man selbst keine Kinder hat, in diese Rolle als Elternteil nie rein gewachsen ist und dann in so ein eingespieltes Team einer/eines Alleinerziehenden rein kommt, dann zieht euch warm an.
Da hört die Romantik auf! Gerade jetzt in der Erkältungszeit.
 
Beiträge
619
Likes
658
  • #35
Ich als alleinerziehender Vater zweier Kinder wäre überglücklich eine alleinerziehende Mutter mit Kinder im passenden Alter zu finden.
... Und wenn man selbst keine Kinder hat, in diese Rolle als Elternteil nie rein gewachsen ist und dann in so ein eingespieltes Team einer/eines Alleinerziehenden rein kommt, dann zieht euch warm an.
Da hört die Romantik auf! Gerade jetzt in der Erkältungszeit.
Du hast da noch was vergessen, ... der Wohnraum kann auch zum Problem werden. Da findest Du die Partnerin Deiner Träume, auch die Kinder spielen alle mit, dann stehst Du vor einer Herausforderung, wie sie nur unsere „familienfreundliche“ Gesellschaft hervorbringen kann. Finde mal Wohnraum für eine Patchwork Familie mit 4 oder mehr Kindern.
Deinen letzten Satz kann ich so nicht unterschreiben. Es ist schwer, ja, aber nicht unmöglich und schafft man das, ist da doch auch sehr viel Romantik möglich, ansonsten scheinst Du ähnlich skeptisch wie ich zu sein.
Nicht immer sind die Kinder es, die eine neue Beziehung erschweren. Mir stand da doch tatsächlich auch schon die Eifersucht der Wunschpartnerin auf den Draht zwischen mir und ihren Kindern im Weg!? Ich kam mir vor wie im falschen Film.
 
Beiträge
15.212
Likes
7.642
  • #37
Guten Morgen @Mentalista Verrätst du mir schnell, wer in deinen Augen trollt? Wir können das dann gleich wieder löschen.
Was:eek:, immer noch nicht ausgeschlafen? Erstaunlich, dass du in diesem Thread deine Frage stellst...

Das nehme ich dir nicht ab, dass du nicht weisst, wer rum trollt. Du bedienst den Troll doch selber hervorragend und spielst sein Spiel mit. Vielleicht tretet ihr sogar als Doppelpack auf:D...

Gehe bitte hier raus, damit dieser Thread bei seinem Thema bleibt. Danke.
 
Beiträge
15.212
Likes
7.642
  • #39
Na ja, weil jemandem, der selbst keine Kinder hat, es reichlich egal ist, ob jemand die Kinder als tolle Lebensleistung ansieht. Eigentlich nerven Eltern eher mit ihrem Stolz auf ihren "Job". Das interessiert niemanden, außer die anderen Mütter und Väter. ;)
Schlecht geschlafen? Wie nett bist du den heute drauf? Gehe bitte nicht von dir aus.

Das erlebe ich ganz anders. Ich denke nur an meine Freundeskreis, alle kinderlos, aus div. Gründen, einige Zeit darüber traurig. Inzwischen teilweise stolze hilfsbereite Onkels oder Patentanten, Freundinnen, die aufgrund meiner langen Zeit als AE-Mutter mit "willenstarkem" Kind mir bis heute gut zur Seite stehen. Ich denke an meine netten, toleranten Hausbewohner, die mir heute noch zur Seite stehen. Inzwischen gibt es in unserem Haus Nachwuchs bei jungen Frauen, wo ich gerne was an die Mütter zurück gebe, was mir damals an praktischer Hilfe gegeben wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #41
Nein.
Nur aus Nettigkeit kann ich keine andere Meinung vertreten.
Na, wovon denn sonst?
Das erlebe ich ganz anders. Ich denke nur an meine Freundeskreis, alle kinderlos, aus div. Gründen, einige Zeit darüber traurig. Inzwischen teilweise stolze hilfsbereite Onkels oder Patentanten, Freundinnen, die aufgrund meiner langen Zeit als AE-Mutter mit "willenstarkem" Kind mir bis heute gut zur Seite stehen. Ich denke an meine netten, toleranten Hausbewohner, die mir heute noch zur Seite stehen. Inzwischen gibt es in unserem Haus Nachwuchs bei jungen Frauen, wo ich gerne was an die Mütter zurück gebe, was mir damals an praktischer Hilfe gegeben wurde.
Das ist doch auch gut so.

Nur sei versichert, man kann auch ein Leben fast gänzlich ohne Kinder verbringen. Und wirklich schlecht ist das auch nicht. So als DINKS zum Beispiel. :)

Und ich hab auch schon Eltern getroffen, welche das durchaus "tolerierten". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.577
Likes
2.541
  • #42
Der Streit zwischen Eltern und Nicht-Eltern ist so alt wie sinnlos.
Dabei erbringen beide viel Leistung und beide würden vermutlich auch einfach mal gerne für ein paar Stunden/Tage tauschen. ;)

@Mentalista : Unabhängig von der Disskusion: Ich finde es toll, dass du heute andere Alleinerziehende unterstützt! :)
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #43
Alleinerziehende, genau genommen gibt es sie nicht. Die Erziehung oder Prägung einer und eines Heranwachsenden ist sehr vielfältig.
Was den Artikel betrifft: Er meint es wohl gut. Auf den Rest ist @Marlene bereits eingegangen.
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #44
Was den Artikel betrifft: Er meint es wohl gut.
Na endlich mal einer der es erkannt hat!

Ich fand es doch recht offensichtlich wozu der Artikel dient: schlicht ein wenig Bauchpinsellei für AE-Mamis. Find ich jetzt auch mal ganz gut. Ganz so einfach ist ja nun auch nicht immer.
Ein Blick auf den Namen, ein zweiter auf die Beziehung der Autorin zur Webseite, dann ists doch auffällig.

Das nun (mal wieder) AE-Mamis im Vordergrund stehen, dürfte sicherlich dem Umstand geschuldet sein, dass es halt 5mal mehr AE-Mamis gibt als AE-Papis (https://de.statista.com/statistik/d...jaehrigen-kindern-an-familien-in-deutschland/) und das Frauen sich nun mal gerne über Probleme unterhalten und Männer sich in die Höhle verziehen um das Problem zu lösen oder sich, wenn es nicht gelingen will mit dem Lösen, mit einem Lösungsansatz vertrauensvoll an einen Geschlechtsgenossen wenden.
;)
 
Beiträge
15.212
Likes
7.642
  • #45
Nein.
Nur aus Nettigkeit kann ich keine andere Meinung vertreten.
Na, wovon denn sonst?
Das ist doch auch gut so.

Nur sei versichert, man kann auch ein Leben fast gänzlich ohne Kinder verbringen. Und wirklich schlecht ist das auch nicht. So als DINKS zum Beispiel. :)

Und ich hab auch schon Eltern getroffen, welche das durchaus "tolerierten". ;)
Ich toleriere das bei meinen Freunden auch, aber die denken/schreiben nicht so verallgemeinernd wie du. Das habe ich in Frage gestellt.