Beiträge
299
Likes
26
  • #46
wo steht was über seine Mutter?
 
G

Gast

  • #47
In seinem Text, wo sonst.
 
G

Gast

  • #49
?
Nummer 1. Der Eröffnungstext. Um den geht es doch.
 
M

Marlene

  • #50
Zitat von Suxxess:
Ebenfalls würde es für mich einen Unterschied machen wie sie zur AE wurde. Sprich wenn ihr Mann z.B. bei einem Autounfall ums Leben kam, dann lag es ja nicht am schlechten Männergeschmack der Frau. Das wäre jetzt die eine Seite der Überlegung.
Den Gedanken finde ich lustig. Spontane Reaktion von mir darauf: wenn es an ihrem schlechten Männergeschmack lag, dass sie zur AE wurde, und in Folge möchte sie dann Dich, heißt das, dass sie ihren schlechten Männergeschmack mit diesem Ansinnen fortsetzt und Du das empört ablehnst? Was heißt das? Ich verstehe solche Gedanken nicht.
 
Beiträge
299
Likes
26
  • #52
Ich sage mal so: einer mehr von der Sorte k.i.K.
 
M

Marlene

  • #54
Getoppt wurde das Thema hier mal von einer meiner Exen. Da war ich noch kinderlos und er sagte, wenn Du ein Kind gehabt hättest, wäre es zwischen uns nichts geworden. Der hatte selber Kinder, die seine Ex großzogen. Ja, ja, so ist das, Samen verstreuen, aber wenn überhaupt, ja keine fremde Frucht mit großziehen, nur die eigene.
Also, nicht, dass Ihr jetzt denkt, ich sei verbittert, nein, nein, es gibt genügend andere Männer, die sich gut kümmern usw. Und, wie schon gesagt wurde, ich kenne das auch eher so, dass man als AE sehr, sehr aufpasst und gerade nicht irgendeinen nur als Versorger nimmt, den die meisten eh nicht brauchen und der Rest ist egal. Man hat das ja schon durch mit einer Beziehung, die scheiterte und ist vorsichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
299
Likes
26
  • #55
Ich kenne einige AE Mütter. Die haben oft Beziehungen, aber ich habe noch nie mitbekommen, das Themen wie Versorgung relevant waren. Die suchen sich einen Partner und die Kinder haben mit dem an sich auch wenig zu tun, zusammenleben tun sie meistens sowieso nicht, muß man ja auch nicht.
 
M

Marlene

  • #56
Zitat von Moneypenny:
Ich kenne einige AE Mütter. Die haben oft Beziehungen, aber ich habe noch nie mitbekommen, das Themen wie Versorgung relevant waren. Die suchen sich einen Partner und die Kinder haben mit dem an sich auch wenig zu tun, zusammenleben tun sie meistens sowieso nicht, muß man ja auch nicht.
Ja, so kenne ich es auch. Oder dann halt Patchwork. Oder auch, dass ganz selbstverständlich eine neue Familie gegründet wird, manchmal das Kind adoptiert wird und noch Kinder dazukommen. Hier wird das so dargestellt, wie wenn eine AE dankbar für einen neuen Partner sein müsste, das ist nicht so. Zuerst kam immer, ob die zwei Erwachsenen sich verstehen, ob es weitergeht mit ihnen, ob etwas Festes oder nicht daraus wird und dann kam die Familiengründung oder die reine Zweier-Beziehung ohne großartig die Kinder mit einzubeziehen.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #58
Das ist doch nur eine Umschreibung für "mir fällt kein Argument ein"... :)
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #59
Zitat von Dreamerin:
ich glaub, es könnte schlimmer kommen, als den IPv6 zu treffen...!
Vermutlich wäre ich, wenn ich zu gegebener Zeit in der passenden Altersklasse von Lichtstaubs Tochter wäre, als langjähriger Hausmann und Alleinerziehender von zwei jungen Kindern, genau diese Perle im Sand...
;-)
Aber die besten Perlen liegen ja nicht im Sand, sondern sind verborgen in einer Auster versteckt...
:))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
10.956
Likes
9.283
  • #60
Zitat von Myke:
Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt. Für alleinerziehende Frauen ist es ja gerüchteweise schwer einen „erstklassigen“ Mann zu finden, der sich darauf einlässt; so jedenfalls meine Erfahrung:

Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit (M.Sc. Technikfach @ “Exzellenzuni“ *LOL²*) fertig und werde voraussichtlich im Herbst in den Beruf einsteigen. Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben.
Ich verstehe nicht, wieso du glaubst, dass du dieser "Zahlarsch" für diese Frauen sein könntest, da du aktuell ja offensichtlich noch gar kein (großes) Geld verdienst.