Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Alleinerziehende Frauen auf der Suche nach einem naiven Ernährer?

Ich habe letztens eine ehemalige Klassenkameradin (28) wiedergetroffen: Sie ist mittlerweile geschieden und alleinerziehend. Sie ist mit ihrem Studium gerade fertig und auf Jobsuche. Zu meinem Erstaunen flirtete sie bei unserem Treffen (Café) recht offensiv und ließ relativ klar durchblicken, dass sie Interesse an einer wie auch immer gearteten Beziehung hätte. Dabei hatte sie zu Abizeiten definitiv kein sexuelles/beziehungsbezogenes Interesse an mir…

Ähnliches ist mir auch letztens an der UNI passiert: Ein Mädel (29) aus Jugendzeiten, das damals in der gleichen Straße wohnte und jetzt an der gleichen Uni studiert; ähnlicher Fall wie oben: Geschieden, alleinerziehend, finanziell klamm, und sehr an mir interessiert und mir hinterherlaufend. Obwohl sich diese Frage in unserer Jugendzeit nicht gestellt hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie mir zu Jugendzeiten nie und nimmer eine Chance gegeben hätte. Ich vermute sogar, dass sie mir auch heute keine Chance geben würde, wenn sie ein kinderloser Single wäre…

Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt. Für alleinerziehende Frauen ist es ja gerüchteweise schwer einen „erstklassigen“ Mann zu finden, der sich darauf einlässt; so jedenfalls meine Erfahrung: Meine Mutter war auch alleinerziehend mit zwei Kindern und hat mir relativ unverblümt erzählt, dass sie meinen Stiefvater nur geheiratet hat, weil sie einen Ernährer für meinen Bruder & mich benötigte. Optisch hatte er ihr absolut gar nicht zugesagt…

Ich wünschte, Single-Frauen ohne Altlasten (Kinder, Scheidung, usw.) hätten so ein ausgeprägtes Interesse an mir, aber nada: an solchen beiße ich mir die Zähne aus *lol* Ich bin zugegeben bei Frauen bisher nicht besonders erfolgreich gewesen und das ist noch untertrieben & auch in der Schule bin ich der Außenseiter-Typ gewesen, umso mehr meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Feedback von Seiten alleinerziehender Frauen, jetzt wo ich langsam auf die 30 zugehe. Ich komme mir ein wenig verarscht vor. Ist das verständlich und nachvollziehbar?

Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit (M.Sc. Technikfach @ “Exzellenzuni“ *LOL²*) fertig und werde voraussichtlich im Herbst in den Beruf einsteigen. Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben. Ich bin 1,75m groß, 65kg schwer, Haarstatus NW3 diffus. Gesicht: durchschnittlich, slawisch-kaukasoid. Vom Charakter her: eher schüchtern und non-konfrontativ.

Mich würden eure Gedanken, Meinungen, Anekdoten zu dem Thema interessieren.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #3
Zitat von Myke:
Mich würden eure Gedanken, Meinungen, Anekdoten zu dem Thema interessieren.
Also meine Meinung ist, dass man das nicht so hart formulieren sollte.

Die Kinder einer Frau geören zu einer Frau dazu, und mit Kindern ändern sich auch die Erwartungen an den Partner/das Leben. Das ist nicht berechnend oder ausnutzend, sondern es ist einfach so. Wenn du als Frau 20 bist, suchst du viellecht einen Kerl der gut aussieht und tanzen kann und Haare hat. Wenn du 50 Bist, sind dir solche Dinge egal, und du sucht einen einfühlsamen Mann, mit oder ohne Haare. Als Frau Ende 20 mit Kindern ist die (finanzielle) Sicherheit eben eines der Merkmale, auf die man bei einem Mann nun halt eher achtet, also vor ein paar Jahren noch auf den Hüftschwung.

Deswegen würde ich alls wertende rauslassen und mir überlegen: "Könnte ich etwas mit einer Frau anfangen die Kinder hat" manche können sich das vorstellen, andere eben nicht.
 
G

Gast

  • #4
Es gibt auch alleinerziehende Frauen, die aufgrund ihrer Situation wählerischer sind. Es lässt sich nicht generalisieren.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #5
Hier schreibst du:
Zitat von Myke:
Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt.
und hier:

Zu meiner Person: Ich ... werde voraussichtlich im Herbst in den Beruf einsteigen. Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben.
Ich sehe da einen Widerspruch. Wie kannst du den Zahlarsch spielen wenn du (noch) kein Geld verdienst?
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #6
Zitat von t.b.d.:
Ich sehe da einen Widerspruch. Wie kannst du den Zahlarsch spielen wenn du (noch) kein Geld verdienst?
Ich kann mich noch gut dran erinnern, wie es bei mir damals war, und kann schon verstehen, dass man mit der Aussicht jetzt bald Geld zu verdienen schon Panik kriegen kann, selbiges gleich wieder zu verlieren.

Wenn ich Geld wie Heu hab, dann löst die Vorstellung für jemanden sorgen zu müssen keine Ablehnung aus, sondern ich mach es ja gern und denk mir nichts dabei. Das Geld muss also knapp oder nur für begrenzte Zeit verfügbar sein, dass man sich darüber den Kopf zerbricht.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #7
Zitat von fafner:
Für mich nicht, aber ich bin auch nicht in Deiner von den Frauen so gequälten Altersklasse. Es hat aber genug davon hier im Forum, Ihr werdet Euch gut verstehen und viel zu sagen haben. Willkommen.
Der konkrete Fall ist schon etwas spezieller. Es steht ja die Frage im Raum: Würden diese Frauen sich auch für den TE interessieren, wenn a) er keine Kohle hätte (bzw. nicht die Aussicht darauf bieten würde) und b) die Damen keine Kinder hätten? Ich hätte bei dem Gedanken, dass ich einfach "irgendwer" bin, der halt mithilft den Nachwuchs zu ernähren und ggf. zu erziehen, auch ein Problem. Ein wenig Romantik darf dann schon im Spiel sein.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #8
Zitat von Git80:
Ich hätte bei dem Gedanken, dass ich einfach "irgendwer" bin, der halt mithilft den Nachwuchs zu ernähren und ggf. zu erziehen, auch ein Problem.
Na klar hat er bei dem Gedanken ein Problem. Genau wie mit dem, daß sich außer diesen vermeintlich ernährersuchenden Frauen keine sonst für ihn interessiert. Das sind aber primär *seine* Gedanken. Ob die Frauen das auch denken, weiß ich nicht.

Es kommt mir nur recht bekannt vor hier aus dem Forum. "Frauen sind schlecht. Entweder interessieren sie sich gar nicht für mich oder nur für mein Geld oder sie haben völlig überzogene Ansprüche oder oder oder".

Wir leben in einer schrecklichen Welt, ne.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #9
Deine Einstellung zu "Frau mit Kind" ist offenbar durch Dein eigenes Erleben und den Aussagen Deiner Mutter geprägt. Ob Du das ablegen kannst und ergebnisoffen eine Beziehungsanbahnung angehen kannst zu einer "Alleinerziehenden", musst Du selbst entscheiden. Allerdings klingen Deine Worte gegenüber diesen Frauen recht harsch. Die Zeiten ändern Einstellungen, auch die der Frauen.
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #10
Zitat von fafner:
Das sind aber primär *seine* Gedanken. Ob die Frauen das auch denken, weiß ich nicht. ... Es kommt mir nur recht bekannt vor hier aus dem Forum. ... Wir leben in einer schrecklichen Welt, ne.
Ja. mir geht das Genöle inzwischen auch schwer auf den Beutel. Ist das denn so furchtbar schwer und obendrein inakzeptabel, sich am Interesse zu freuen? Ihr müsst den Mädels doch nicht gleich die Ehe versprechen oder noch ein Kind machen. Was habt Ihr nur alle gegessen, dass Ihr nur Haare seht und keine Suppe? Wenn wenigstens die Frauen wirklich mit einem Haar in der Suppe daherkämen -- aber nicht mal das. Das Haar in der Suppe ist, dass Ihr Euch immerzu selber runtermacht. Wozu soll denn das gut sein?
 
F

fleurdelis

  • #11
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
950
Likes
38
  • #14
Zitat von Myke:
Ich wünschte, Single-Frauen ohne Altlasten (Kinder, Scheidung, usw.) hätten so ein ausgeprägtes Interesse an mir, aber nada: an solchen beiße ich mir die Zähne aus *lol* Ich bin zugegeben bei Frauen bisher nicht besonders erfolgreich gewesen und das ist noch untertrieben & auch in der Schule bin ich der Außenseiter-Typ gewesen, umso mehr meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Feedback von Seiten alleinerziehender Frauen, jetzt wo ich langsam auf die 30 zugehe.

Ich komme mir ein wenig verarscht vor. Ist das verständlich und nachvollziehbar?
Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.
 

???

Beiträge
422
Likes
214
  • #15
Zitat von DerM:
Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.
Oder....
Zitat von Myke:
Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit
Zitat von Myke:
Ich habe letztens eine ehemalige Klassenkameradin (28) wiedergetroffen: Sie ist mittlerweile geschieden und alleinerziehend. Sie ist mit ihrem Studium gerade fertig
Sie sucht einfach jemanden der weiter ist!
Der vielleicht schon, aufgrund seines Zeiteinsatzes fürs Studium, Verantwortung übernehmen kann.

Ich gebe zu meine These ist gewagt....
Vielleicht ist sie doch ne Hexe ;-)