Myke

User
Beiträge
1
  • #1

Alleinerziehende Frauen auf der Suche nach einem naiven Ernährer?

Ich habe letztens eine ehemalige Klassenkameradin (28) wiedergetroffen: Sie ist mittlerweile geschieden und alleinerziehend. Sie ist mit ihrem Studium gerade fertig und auf Jobsuche. Zu meinem Erstaunen flirtete sie bei unserem Treffen (Café) recht offensiv und ließ relativ klar durchblicken, dass sie Interesse an einer wie auch immer gearteten Beziehung hätte. Dabei hatte sie zu Abizeiten definitiv kein sexuelles/beziehungsbezogenes Interesse an mir…

Ähnliches ist mir auch letztens an der UNI passiert: Ein Mädel (29) aus Jugendzeiten, das damals in der gleichen Straße wohnte und jetzt an der gleichen Uni studiert; ähnlicher Fall wie oben: Geschieden, alleinerziehend, finanziell klamm, und sehr an mir interessiert und mir hinterherlaufend. Obwohl sich diese Frage in unserer Jugendzeit nicht gestellt hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie mir zu Jugendzeiten nie und nimmer eine Chance gegeben hätte. Ich vermute sogar, dass sie mir auch heute keine Chance geben würde, wenn sie ein kinderloser Single wäre…

Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt. Für alleinerziehende Frauen ist es ja gerüchteweise schwer einen „erstklassigen“ Mann zu finden, der sich darauf einlässt; so jedenfalls meine Erfahrung: Meine Mutter war auch alleinerziehend mit zwei Kindern und hat mir relativ unverblümt erzählt, dass sie meinen Stiefvater nur geheiratet hat, weil sie einen Ernährer für meinen Bruder & mich benötigte. Optisch hatte er ihr absolut gar nicht zugesagt…

Ich wünschte, Single-Frauen ohne Altlasten (Kinder, Scheidung, usw.) hätten so ein ausgeprägtes Interesse an mir, aber nada: an solchen beiße ich mir die Zähne aus *lol* Ich bin zugegeben bei Frauen bisher nicht besonders erfolgreich gewesen und das ist noch untertrieben & auch in der Schule bin ich der Außenseiter-Typ gewesen, umso mehr meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Feedback von Seiten alleinerziehender Frauen, jetzt wo ich langsam auf die 30 zugehe. Ich komme mir ein wenig verarscht vor. Ist das verständlich und nachvollziehbar?

Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit (M.Sc. Technikfach @ “Exzellenzuni“ *LOL²*) fertig und werde voraussichtlich im Herbst in den Beruf einsteigen. Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben. Ich bin 1,75m groß, 65kg schwer, Haarstatus NW3 diffus. Gesicht: durchschnittlich, slawisch-kaukasoid. Vom Charakter her: eher schüchtern und non-konfrontativ.

Mich würden eure Gedanken, Meinungen, Anekdoten zu dem Thema interessieren.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #3
Zitat von Myke:
Mich würden eure Gedanken, Meinungen, Anekdoten zu dem Thema interessieren.

Also meine Meinung ist, dass man das nicht so hart formulieren sollte.

Die Kinder einer Frau geören zu einer Frau dazu, und mit Kindern ändern sich auch die Erwartungen an den Partner/das Leben. Das ist nicht berechnend oder ausnutzend, sondern es ist einfach so. Wenn du als Frau 20 bist, suchst du viellecht einen Kerl der gut aussieht und tanzen kann und Haare hat. Wenn du 50 Bist, sind dir solche Dinge egal, und du sucht einen einfühlsamen Mann, mit oder ohne Haare. Als Frau Ende 20 mit Kindern ist die (finanzielle) Sicherheit eben eines der Merkmale, auf die man bei einem Mann nun halt eher achtet, also vor ein paar Jahren noch auf den Hüftschwung.

Deswegen würde ich alls wertende rauslassen und mir überlegen: "Könnte ich etwas mit einer Frau anfangen die Kinder hat" manche können sich das vorstellen, andere eben nicht.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
G

Gast

Gast
  • #4
Es gibt auch alleinerziehende Frauen, die aufgrund ihrer Situation wählerischer sind. Es lässt sich nicht generalisieren.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #5
Hier schreibst du:
Zitat von Myke:
Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt.

und hier:

Zu meiner Person: Ich ... werde voraussichtlich im Herbst in den Beruf einsteigen. Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben.

Ich sehe da einen Widerspruch. Wie kannst du den Zahlarsch spielen wenn du (noch) kein Geld verdienst?
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #6
Zitat von t.b.d.:
Ich sehe da einen Widerspruch. Wie kannst du den Zahlarsch spielen wenn du (noch) kein Geld verdienst?

Ich kann mich noch gut dran erinnern, wie es bei mir damals war, und kann schon verstehen, dass man mit der Aussicht jetzt bald Geld zu verdienen schon Panik kriegen kann, selbiges gleich wieder zu verlieren.

Wenn ich Geld wie Heu hab, dann löst die Vorstellung für jemanden sorgen zu müssen keine Ablehnung aus, sondern ich mach es ja gern und denk mir nichts dabei. Das Geld muss also knapp oder nur für begrenzte Zeit verfügbar sein, dass man sich darüber den Kopf zerbricht.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #7
Zitat von fafner:
Für mich nicht, aber ich bin auch nicht in Deiner von den Frauen so gequälten Altersklasse. Es hat aber genug davon hier im Forum, Ihr werdet Euch gut verstehen und viel zu sagen haben. Willkommen.

Der konkrete Fall ist schon etwas spezieller. Es steht ja die Frage im Raum: Würden diese Frauen sich auch für den TE interessieren, wenn a) er keine Kohle hätte (bzw. nicht die Aussicht darauf bieten würde) und b) die Damen keine Kinder hätten? Ich hätte bei dem Gedanken, dass ich einfach "irgendwer" bin, der halt mithilft den Nachwuchs zu ernähren und ggf. zu erziehen, auch ein Problem. Ein wenig Romantik darf dann schon im Spiel sein.
 

fafner

User
Beiträge
13.041
  • #8
Zitat von Git80:
Ich hätte bei dem Gedanken, dass ich einfach "irgendwer" bin, der halt mithilft den Nachwuchs zu ernähren und ggf. zu erziehen, auch ein Problem.
Na klar hat er bei dem Gedanken ein Problem. Genau wie mit dem, daß sich außer diesen vermeintlich ernährersuchenden Frauen keine sonst für ihn interessiert. Das sind aber primär *seine* Gedanken. Ob die Frauen das auch denken, weiß ich nicht.

Es kommt mir nur recht bekannt vor hier aus dem Forum. "Frauen sind schlecht. Entweder interessieren sie sich gar nicht für mich oder nur für mein Geld oder sie haben völlig überzogene Ansprüche oder oder oder".

Wir leben in einer schrecklichen Welt, ne.
 
  • Like
Reactions: kendra

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #9
Deine Einstellung zu "Frau mit Kind" ist offenbar durch Dein eigenes Erleben und den Aussagen Deiner Mutter geprägt. Ob Du das ablegen kannst und ergebnisoffen eine Beziehungsanbahnung angehen kannst zu einer "Alleinerziehenden", musst Du selbst entscheiden. Allerdings klingen Deine Worte gegenüber diesen Frauen recht harsch. Die Zeiten ändern Einstellungen, auch die der Frauen.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.283
  • #10
Zitat von fafner:
Das sind aber primär *seine* Gedanken. Ob die Frauen das auch denken, weiß ich nicht. ... Es kommt mir nur recht bekannt vor hier aus dem Forum. ... Wir leben in einer schrecklichen Welt, ne.
Ja. mir geht das Genöle inzwischen auch schwer auf den Beutel. Ist das denn so furchtbar schwer und obendrein inakzeptabel, sich am Interesse zu freuen? Ihr müsst den Mädels doch nicht gleich die Ehe versprechen oder noch ein Kind machen. Was habt Ihr nur alle gegessen, dass Ihr nur Haare seht und keine Suppe? Wenn wenigstens die Frauen wirklich mit einem Haar in der Suppe daherkämen -- aber nicht mal das. Das Haar in der Suppe ist, dass Ihr Euch immerzu selber runtermacht. Wozu soll denn das gut sein?
 
  • Like
Reactions: fafner
F

fleurdelis

Gast
  • #11
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 4363

Gast
  • #12

DerM

User
Beiträge
950
  • #14
Zitat von Myke:
Ich wünschte, Single-Frauen ohne Altlasten (Kinder, Scheidung, usw.) hätten so ein ausgeprägtes Interesse an mir, aber nada: an solchen beiße ich mir die Zähne aus *lol* Ich bin zugegeben bei Frauen bisher nicht besonders erfolgreich gewesen und das ist noch untertrieben & auch in der Schule bin ich der Außenseiter-Typ gewesen, umso mehr meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Feedback von Seiten alleinerziehender Frauen, jetzt wo ich langsam auf die 30 zugehe.

Ich komme mir ein wenig verarscht vor. Ist das verständlich und nachvollziehbar?

Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.
 

???

User
Beiträge
422
  • #15
Zitat von DerM:
Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.

Oder....
Zitat von Myke:
Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit

Zitat von Myke:
Ich habe letztens eine ehemalige Klassenkameradin (28) wiedergetroffen: Sie ist mittlerweile geschieden und alleinerziehend. Sie ist mit ihrem Studium gerade fertig
Sie sucht einfach jemanden der weiter ist!
Der vielleicht schon, aufgrund seines Zeiteinsatzes fürs Studium, Verantwortung übernehmen kann.

Ich gebe zu meine These ist gewagt....
Vielleicht ist sie doch ne Hexe ;-)
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #16
Natürlich ist sie eine Hexe. Was sollte sie sonst mit einem Kerl, der noch nicht mal ne Stelle hat. Sie hat in ihrer Kristallkugel gesehen, das genau dieser Kerl irgendwann einmal groß rauskommt. Un nun arbeitet sie an dem Beginn einer sagenhaften Zukunft. :))
 

Bell occi

User
Beiträge
3
  • #17
Hallo Myke.
Es gibt zwei Verschieden arten Männer, dem eine Frau nur ins Bett will, oder mit eine Frau ein Beziehung vorstellen kann. Ich weiss aus Erfahrung, dass jede/r laufend der Jahren sich ändert und andere Vorstellung und Erwartungen zum Leben/ zukünftigen Partner haben.
Nach deinen Erzählungen hast du dich in der letzten Jahren verändert, sogar reifer geworden mit klaren Vorstellungen Bezug dein Zukunft. Gesunde Selbstsicherheit macht bekanntlich attraktiver. Ich selber habe meine Beuteschema immer geändert. Wenn dich ein Mutter mit Kind anspricht oder nach dir Interessiert, nimm als Kompliment für dich. Heisst du scheinst ein Vertrauenswürdiger, zuverlässigen Mann zu sein.
 

???

User
Beiträge
422
  • #18
Ich bin geschockt!!!

Frau sieht das Teufelswerk und gibt es offen zu!!!

Ich male mir gerade die Situation aus....
Eine junge, gebildete und hübsche Frau zeigt Interesse am Mann....
Ich würde LAUFEN!!!
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #19
Wohin ?

Ahhh, ich weiß, eine Stelle und eine Wohnung suchen!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wie anders wohl die Kommentare aussehen würden, wenn eine Frau sich beklagte, daß die Typen in ihrer Umgebung nur Sex von ihr wollen. Oder wenn eine gut verdienende Unternehmerin sich beklagte, daß sie nur an Loser gerät, die sich bei ihr ins gemachte Nest setzen möchten.
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #21
Nämlich.....?
 

???

User
Beiträge
422
  • #22
Zitat von Mohnblume:
Wohin ?

Ahhh, ich weiß, eine Stelle und eine Wohnung suchen!

Aber eine nicht zu große....
Das Stille dunkle Kämmerchen zum jammern...
Wäre meine Wahl ;-)



Zitat von Butte:
Wie anders wohl die Kommentare aussehen würden, wenn eine Frau sich beklagte, daß die Typen in ihrer Umgebung nur Sex von ihr wollen. Oder wenn eine gut verdienende Unternehmerin sich beklagte, daß sie nur an Loser gerät, die sich bei ihr ins gemachte Nest setzen möchten.

Reden wir hier von realen Frauen?
Interesse hätte ich ja schon ;-)
 

Charly75

User
Beiträge
1
  • #23
Zitat von Butte:
Wie anders wohl die Kommentare aussehen würden, wenn eine Frau sich beklagte, daß die Typen in ihrer Umgebung nur Sex von ihr wollen. Oder wenn eine gut verdienende Unternehmerin sich beklagte, daß sie nur an Loser gerät, die sich bei ihr ins gemachte Nest setzen möchten.

Du sprichst mir aus der Seele! Ich hasse diese Voreingenommenheit, dass immer eine finanzielle Absicht hinter einer alleinerziehenden Frau stehen muß. Ich bin Gott sei Dank in der Lage mich und meine Kids allein zu erhalten und würde gerne einen Partner auf Augenhöhe finden. Glaubt mir das ist nicht leicht. Sehr viele Männer gehen fix davon aus, dass sie als Ernährer gebraucht werden, obwohl das nie zur Debatte steht und der Rest glaubt sich von mir erhalten lassen zu können.
Aber leider muss ich auch zugeben, dass ich selbst Frauen kenne, die sich das Leben gerne mit ihrem "zuckersüßen Mausiverhalten" mit dem Einkommen des Partners versüßen wollen.
Aber vergesst bitte nicht - egal ob Männer oder Frauen - wie weit ihr darauf einsteigt, liegt bei jedem selbst ;) immerhin sind wir ja mündige Erwachsene.
 

???

User
Beiträge
422
  • #25
Ich hätte es an deiner Stelle geleugnet!
Mohnblume hat die Krallen schon gewetzt.
Aber du möchtest ja immer Schreibstube....Könnte spannend werden!

Schaue ich mir erstmal aus sicherer Entfernung an ;-)
 
F

fleurdelis

Gast
  • #27
Zitat von DerM:
Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.

Ich glaube hier kann man nur noch mit Einstein antworten: "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen, und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert".
 
G

Gast

Gast
  • #28
Zitat von DerM:
Zu 100%!
Kommen die ersten Falten oder frau braucht etwas, dann tut es plötzlich auch ein Handlanger des Prinzen, oder auch nur der Dorf Metzger.
Sogar aktiv werden können sie dann.
Siehst du, Frauen habe diese Logik wenigstens verstanden. Das könntest du doch mal positiv würdigen.

Im Gegensatz dazu gibt es Männer, die 10 Jahre den Partnermarkt verschlafen haben und immer noch glauben, Gottes Geschenk an die Weiblichkeit, speziell an hübsche junge Frauen, zu sein.

Und dann wundern sie sich. Tja, so kann’s gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Mir ist nicht ganz klar, was der TE bezweckt. Sollen wir jetzt in seinem Gesang mit einstimmen?
Soll ich mich empören, weil Kinder als Altlast gesehen werden und manche Frauen Männer angeblich zum Ersatzpapi und Zahlarsch degradieren? Die seltsamen Ansichten also befeuern?
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #30
Ich habe mir von einer Bekannten Sportlerin erklären lassen, dass das Bindegewebe bei Männern genetisch besser wäre. Sie sich daher besser halten könnten mit den Jahren. k.A. ob das stimmt. ;) So zurück zum Thread, beim Mitbewerber hast du ja den selben Thread eröffnet. Als Studierter Anfang 30 wirst du auch bei Singlefrauen ohne Anhang bessere Chancen haben als zu Schulzeiten.

Auf der anderen Seite wenn die Frauen selber studiert haben, attraktiv sind und selbst für ihr Auskommen sorgen können ( und dieses auch tun ), dann kommt es wirklich nur auf die Frage an ob du damit klarkommst das es nicht dein Kind ist. Wie in dem anderen Thread auch schon angesprochen kommt es wohl auf zwei Aspekte an:

1) Diese Frauen kennst du aus deiner Jugend wo sie dich nichtmal mit dem *piep* angeguckt haben. Sprich plötzlich wo sie Anhang hat und du beruflich bald gut dastehen wirst, ist das Interesse vorhanden. Sprich es geht hier auch ein wenig um die Kränkung das du plötzlich wo ihre Auswahl sich deutlich verschlechtert hat, plötzlich doch als Option wieder aus der Mottenkiste herausgeholt wirst.

2) Spielt natürlich noch hinein ob man als Mann damit klarkommt quasi ein fremdes Kind aufzuziehen. Ich denke diesen Punkt würde man selbst viel entspannter sehen wenn man selbst schon ein eigenes Kind mit in die Beziehung bringt oder schon ein eigenes Kind hätte. ( Oder gescheiterte Beziehung hinter sich hatte und selbst gereifter ist )

Wenn man das jetzt aufs Onlinedating bezieht und man z.B. Kaum Antworten bekommt, und dadurch quasi vermittelt bekommt für eine normale Frau ohne Anhang bist du halt nicht gutgenug, die AE kann sich also nur für dich interessieren weil sie einen Ersatzvater sucht, dann ist das schlecht fürs Selbstwertgefühl. ( Auch wenn die Interessentinnen sich wirklich ernsthaft für einen interessieren sollten )
Sprich eine Singlefrau ohne Anhang hat es viel leichter weil der Aspekt "Sie sucht einen Ersatzvater" wegfällt.

Ebenfalls würde es für mich einen Unterschied machen wie sie zur AE wurde. Sprich wenn ihr Mann z.B. bei einem Autounfall ums Leben kam, dann lag es ja nicht am schlechten Männergeschmack der Frau. Das wäre jetzt die eine Seite der Überlegung.

Die andere Seite wäre natürlich das du eine hübsche, intelligente noch recht junge Frau zur Freundin haben könntest. Sie wird dann vermutlich in Teilzeit ihr eigenes Geld verdienen können und du hättest im Endeffekt einen guten Fang gemacht. ( Müsstest sie daher finanziell nicht aushalten ) Und sollte es zwischen euch funken, dann wäre das Kind im Endeffekt sowieso egal, denn dann nimmst du die Frau mit oder ohne Kind. Ist halt die Frage ob man den tiefen Kratzer im Ego verschmerzen kann, auf der anderen Seite wirst du eine Partnerin haben die dich deutlich mehr zu schätzen weiß da sie Aufgrund der vorherigen Erfahrungen mehr Lebenserfahrung sammeln konnte. Es gibt daher halt immer zwei Seiten einer Medaille.

Wenn du mich persönlich fragen würdest ob eine AE in Frage kommt, dann würde ich dir antworten das ich keine AE anschreibe oder gezielt suche. Sollte mich eine AE anschreiben oder im wirklichen Leben ansprechen und ich hätte Interesse an ihr als Frau, dann hätte sie trotzdem gute Karten wenn sie mir glaubhaft vermitteln kann das sie interesse an mir als Person hätte und nicht an meinem Geld oder mich nur als Versorger sieht. Also gezielt suchen nein, aber wenn die Liebe kommt soll man ja niemals nie sagen.