fafner

User
Beiträge
12.774
  • #92
Oder jeder verwendet seine eigene Tube. Auch 'ne Möglichkeit für eine "Beziehungsform". :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
12.774
  • #94
Ja, wenn jemand so inkompatibel im Zusammenleben ist, dann muß man es wohl so machen.
 
  • Like
Reactions: Fraunette
D

Deleted member 22408

Gast
  • #95
Oder jeder verwendet seine eigene Tube. Auch 'ne Möglichkeit für eine "Beziehungsform". :rolleyes:
Wieso, geehrter 'fafner', dafür ist doch eine Beziehung da, dass jeder sein (!) Ding durchzieht! Glaubst Du ernsthaft, dass in dieser dekadenten und egozentrierten Gesellschaft, sich überhaupt noch jemand die Mühe macht, etwas von seiner Egozentrik abzurücken und auf den anderen zuzugehen? o_O
 
  • Like
Reactions: Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #96
Wieso, geehrter 'fafner', dafür ist doch eine Beziehung da, dass jeder sein (!) Ding durchzieht! Glaubst Du ernsthaft, dass in dieser dekadenten und egozentrierten Gesellschaft, sich überhaupt noch jemand die Mühe macht, etwas von seiner Egozentrik abzurücken und auf den anderen zuzugehen? o_O
Das sieht man auch gut an der aktuellen Diskussion, die sich wie in vielen Beziehungsstreitigkeiten nur scheinbar um ein Sachthema drehen, in Wirklichkeit stehen solche Nichtigkeiten nur stellvertretend für ein tiefer liegendes Problem oder Unzufriedenheit.
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Fraunette

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #99
Wieso, geehrter 'fafner', dafür ist doch eine Beziehung da, dass jeder sein (!) Ding durchzieht! Glaubst Du ernsthaft, dass in dieser dekadenten und egozentrierten Gesellschaft, sich überhaupt noch jemand die Mühe macht, etwas von seiner Egozentrik abzurücken und auf den anderen zuzugehen? o_O

Luschelchen, dass diese Gedanken gerade von dir kommen:rolleyes:? Deine Vorstellungen von einer Frau sind ja sowas von egozentrisch und du rückst kein Stück weit davon ab:p:D;):
 
  • Like
Reactions: Herzdrachen
D

Deleted member 20013

Gast
  • #101
Aaaalso....
Du nimmst die Foristen als egozentrisch wahr.

Es liegt an der Egozentrik der (...) [Wahrnehmenden], dass (...) [der Wahrgenommene] als egozentrisch wahrgenommen (...) [wird]
Dass du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst, liegt an deiner Egozentrik - lt. deiner Aussage.

Folglich, liegt es nicht an der Egozentrik der Foristen, dass du als egozentrisch wahrgenommen wirst, denn dass du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst, zeigt ja, dass du egozentrisch bist.
Wenn aber die Foristen dich als egozentrisch wahrnehmen, weil du egozentrisch bist, stürzt die Argumentation zusammen, dass der Egozentrismus-Wahrnehmende selbst egozentrisch ist und der, der als solches wahrgenommen wird, es eigentlich nicht ist. Folglich bist du nicht automatisch egozentristisch, nur weil du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst.
Jeder ist also alles - sowohl egozentrisch und allozentrisch - zur gleichen Zeit.
Wer lässt bitte mal die Katze aus der Box?!?! Oder doch lieber nicht?
Oooohhhh mir dreht's.... und das mir.....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Fraunette
D

Deleted member 22408

Gast
  • #102
Aaaalso....

Du nimmst die Foristen als egozentrisch wahr.


Dass du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst, liegt an deiner Egozentrik - lt. deiner Aussage.

Folglich, liegt es nicht an der Egozentrik der Foristen, dass du als egozentrisch wahrgenimmen wirst, denn da du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst, zeigt ja, dass du egozentrisch bist.
Wenn aber die Foristen dich als egozentrisch wahrnehmen, weil du egozentrisch bist, stürzt die Argumentation zusammen, dass der Egozentrismus-Wahrnehmende selbst egozentrisch ist und der, der als solches wahrgenommen wird, es eigentlich nicht ist. Folglich bist du nicht automatisch egozentristisch, nur weil du die Foristen als egozentrisch wahrnimmst.
Jeder ist also alles - sowohl egozentrisch und allozentrisch - zur gleichen Zeit.
Wer lässt bitte mal die Katze aus der Box?!?! Oder doch lieber nicht?
Oooohhhh mir dreht's.... und das mir.....
Meine Nerven! :eek:
 
  • Like
Reactions: Fraunette and Deleted member 20013

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #105
Diese ach so tollen Ich-Botschaften fand ich immer schon hinterfragungswürdig und suspekt. Ich persönlich finde diese Art der Kommunikation einfach nur furchtbar, geehrter 'D.VE'!

Funktioniert aber trotzdem!
Das ist ja das schöne an Psychologie.

Ich war mal in einem Seminar zur Mitarbeitermotivation. Aufgabe war es am Schluss Zweiergruppen zu bilden sich gegenüber zu setzen, und dem anderen für zwei Minuten lang Komplimente zu machen.

JEDER wußte ganz genau, dass das alles künstlich erzwungen sit, weil der Seminarleiter das in der Übung so angeordnet hat.

Aber glaub mir: Wir sind alle aus dem Raum geschwebt!

Und genauso ist das mit den Ich-Botschaften. Das fühlt sich am Anfang total bescheuert an. Aber es funktioniert.

Auf die Anklage "Du machst nie die Zahnpastatube zu" kommt nämlich immer eine Verteidigung ("Stimmt garnicht") oder der Gegenangriff ("Aber Du lässt immer die Socken liegen").

Aber wenn jemand sagt "Es hat mich gefrustet, dass die Zahnpasta offen war" kann man nicht zurückschießen.

"Du Vollpfosten hast schon wieder die Zahnpastatube nicht zugeschraubt! Passiert das nochmal, gibts erstmal keinen Sex
Einer Beziehung, die an diesem Punkt angekommen ist, gebe ich noch maximal sechs Monate...
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #107
Aber wenn jemand sagt "Es hat mich gefrustet, dass die Zahnpasta offen war" kann man nicht zurückschießen.
Natürlich kann man das, z.B. mit einer Anklage, daß die Partnerin früher nicht so kleinlich war. Leider macht sich aber kaum jemand Gedanken warum man auf seine Liebe "zurückschiessen" will, weder hier im Forum noch in den meisten Beziehungen. Paartherapeuten verdienen damit ihren Lebensunterhalt :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Schokokeks

User
Beiträge
1.077
  • #108
Ich könnte mir jetzt nichts vorstellen was mir mehr egal wäre als eine offene Zahnpastatube. :D
 
  • Like
Reactions: Fraunette
Beiträge
1.293
  • #109
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Fraunette and Deleted member 20013

Schokokeks

User
Beiträge
1.077
  • #110
Kennt jemand den Film mit Jennifer Aniston und Vince Vaughn - The Breakup oder so ähnlich!? Wo sie ihn bittet 12 Zitronen mitzubringen weil sie sie für die Tischdeko braucht und er bingt 3 mit weil er sich denkt, kein Mensch braucht 12 Zitronen. Sowas macht mich wahnsinnig z Bsp, denn wenn ich gesagt habe ich brauche 12, dann brauch ich auch 12... Also mir ist es wichtig, dass mein Partner mich gut genug kennt um zu wissen, dass ich mir was dabei gedacht habe was ich gesagt/gemacht habe auch wenn sich ihm der Sinn vielleicht nicht ohne Erklärung erschließt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: D.VE, Deleted member 7532 and Deleted member 20013
D

Deleted member 20013

Gast
  • #111
Ich könnte mir jetzt nichts vorstellen was mir mehr egal wäre als eine offene Zahnpastatube. :D
Und wie sieht es aus mit Vergew....ohltätigte Zahnpastatuben...???? wenn du weißt was ich meine....
Oder wenn einer die Paste nicht auf die Bürste aufbringt, sondern direkt in den Mund.
Ich bin ganz klar für getrennte Tuben!
Da kann jeder tun und lassen, was ihn glücklich macht. Vergewaltigte Tuben zu sehen, tun mir zwar im Auge weh, aber lässt sich tolerieren/akzeptieren, wenn ich sie nicht nutzen muss.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

tina*

User
Beiträge
912
  • #112
https://www.parship.de/forum/posts/354253/
Ich bin auf Harmonie ausgerichtet, deshalb steht ein fehlender Deckel zur Tube für mich gegen die Vereinigung von Entgegengesetztem zu einem Ganzen.
Ähhh… hmmm erwähnte ich schon, dass ich unseren Kommunikationsstil nicht so wirklich kompatibel :rolleyes: finde?

Ist schon etwas länger her, dass ich mit dem Modell der GfK in Kontakt war. Als Modell fand ich es ziemlich einleuchtend, im "vorschriftsmäßigen" Gebrauch etwas sperrig, gewöhnungsbedürftig und nicht so ganz "meins". Was mir gut in Erinnerung geblieben ist, dass "ich habe das Gefühl, du willst mich nur nerven" weder eine Ich-Botschaft ;) noch eine Aussage über ein Gefühl ist. Außerdem, dass eine Bitte eine Bitte ist :) und keine Forderung.

Gerade das letzte finde ich ganz gut, mal ab und an zu erinnern, da ertappe ich mich doch schon des öfteren dabei, dass "nein" keine von mir gern akzeptierte Antwort ist :eek::). Und ich denke mal, das spürt das Gegenüber instinktiv, und geht da gelegentlich "aus Prinzip" in Opposition.
In dem Beispiel von D.VE war ja gar keine konkrete Aussage; „würde mich freuen Du mir da entgegenkommen würdest“ kommt mir da eher als eine Einladung zur Eskalation vor (wieso soll immer ich dir entgegenkommen, duuuu hast doch …….).

Allerdings scheint mir das Zahnpastatuben-Beispiel ja eher ein Klischee zu sein, ich kenne das so nicht, auch wenn ich nicht gerade ein Ausbund an "Ordnung und Sauberkeit" bin; offensichtlich gibt es doch welche, die da konkrete Bilder im Kopf ;) haben (@Synergie :D). Es steht ja eher für die "alltäglichen" Kleinigkeiten, an denen man sich reiben kann.

Und dann kann man ja überlegen, was fühle ich da grade, und welches Bedürfnis steht dahinter; beim Zahnpastadeckel käme mir das so absurd vor, ich würde die Tube zudrehen, wenn’s mich stört und gut ist.
Mit "frustriert" und "das Thema ist mir echt wichtig" könnte ich da eher weniger anfangen.

Bei den meisten Kleinigkeiten ist es ja am Ende das "warum machst du nicht das, was ich sage", "warum nimmst du keine Rücksicht", "wenn du mich lieben würdest, würdest du…" etc. pp.

Insofern war mein Beispiel auch nicht gut, weil passive Konstruktion "das hat mich traurig gemacht" statt "ich bin traurig, weil". Naja, wie gesagt theoretisch ;). Dein oben zitiertes Beispiel für ein Bedürfnis wäre mir auch zu verschwurbelt :oops:.
We are united in our differences. :)

Sorry @Herzdrachen für OT.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Herzdrachen, Deleted member 7532 and Deleted member 20013
Beiträge
28
  • #114
hallo daniela. meinst du eigentlich dass deine letzte beziehung an der angewendeten beziehungsform gescheitert ist?
ich denke dass viele beziehungsformen möglich sind. je nach situation u. partner. natürlich kannst du es in deinem profil erwähnen wenn du eine bestimmte form der beziehung führen willst. ist evtl. gar nicht so schlecht, dann fürchten sich manche männer nicht davor evtl. ersatzpapa zu sein. eine patchworkfamilie stellt immer eine herausforderung dar...
deine einstellung u. selbstbestimmtheit nimmt vielleicht den männern die ängste sich mit einer frau einzulassen, die noch relativ kleine kinder hat...
Nun hätte ich zwischen all den interessanten OFF TOPIC Diskussionen (ich mein das ehrlich...find ich gut wenn einfach was im Flow ist :) ) deinen Beitrag fast übersehen, möchte aber nun noch darauf antworten. Nein, die letzte Beziehung ist nicht direkt an der Beziehungsform gescheitert sondern auch an anderen Faktoren. Kritisch war aber schon dass ich wenig Zeit ohne Kinder habe - das ist aber auch ja von alleinerziehendem Menschen zu alleinerziehendem Menschen sehr unterschiedlich. Der Kindsvater ist da bei mir halt nicht sehr kooperativ.....

Aber vielleicht ist der Tipp ins Profil zu schreiben dass man keinen "Ersatzvater" sucht und meine grundsätzliche Einstellung dazu ganz gut.
 
  • Like
Reactions: lebenslust7

Schokokeks

User
Beiträge
1.077
  • #115
Aber vielleicht ist der Tipp ins Profil zu schreiben dass man keinen "Ersatzvater" sucht und meine grundsätzliche Einstellung dazu ganz gut.
Das habe ich auch gemacht als ich noch auf der Suche war, und ich glaube es ist ganz gut angekommen. Es wird trotzdem immer Männer geben, die Angst haben, dass man ihnen was wegnehmen will, aber das ist schon ok so, jeder wie er meint.
 
  • Like
Reactions: D.VE