Else

User
Beiträge
1.918
  • #1

Allein im Urlaub

Hallo zusammen,
mein Urlaub steht vor der Tür und ich fahre mal wieder allein. Das fällt mir mal leichter, mal schwerer.
Geht es Euch auch so?
Habt ihr Orte, an denen Ihr Euch als Alleinreisende/r besonders wohl fühlt?
Und meint Ihr, es ist ein Unterschied, ob ich als Frau oder Mann allein in den Urlaub fahre?
Bin gespannt auf Eure Erfahrungen,
Else
 
Beiträge
79
  • #2
AW: Allein im Urlaub

Tagsüber geht es da kann ich mich beschäftigen.

Alleine zu essen, finde ich einfach blöd. Dabei ist das Abendessen für mich immer das unangenehmste, auch auf Geschäftsreisen. Zum Frühstück nehme ich einfach ne Tageszeitung mit zum Lesen.
 

Minette

User
Beiträge
69
  • #3
AW: Allein im Urlaub

Never ever käme ich auf die Idee, alleine in den Urlaub zu verreisen.
Es gibt doch supertolle Angebote für singles.
Schonmal ausprobiert?
 
Beiträge
1
  • #4
AW: Allein im Urlaub

Hallo, wenn du gerne etwas unternimmst in den Ferien, dann wären Aktivferien bestimmt sinnvoll. Ich habe mich vor 2 Jahren für eine Wanderreise in Marrakech angemeldet. In einer Gruppe findet man bestimmt einige Personen, die auf einer Wellenlänge sind. Ich habe auf dieser Reise eine gleichaltrige Frau kennengelernt, mit der ich dieses Jahr in den Urlaub gefahren bin und auch sonst einiges unternehme in der Freizeit. Ich kann solche Reisen nur empfehlen....
 
W

Wasserfee

Gast
  • #5
AW: Allein im Urlaub

Mir geht es ähnlich wie Sonnenschein76: Tagsüber macht mir das Alleinsein wenig aus, am Abend alleine zu Tisch sein oder in einem fast leeren Bistro sitzen, ist nicht so der Hit ...

Nichts desto trotz: Ich war schon ein paar Mal alleine in Urlaub und habe das jedes Mal sehr genossen. Einen Unterschied zwischen Mann und Frau konnte ich jetzt nicht feststellen. In einem Urlaub habe ich mich mit einem Single-Mann zusammengetan, den ich beim Wandern getroffen habe. Das war eine nette Begegnung und die Abendessen waren gerettet! Wobei ich mir vorstellen kann, dass es einen Unterschied macht, welche Art von Urlaub man wählt und wohin die Reise geht. Ein Hotel-Urlaub in Malle ist sicher anders einzstufen als ein Wander-Urlaub mit Übernachtung in einer kleinen Pension. Hier fällt Frau alleine auf, dort nicht.

Ich glaube es ist generell eine Frage, ob man das Alleinsein ertragen kann oder eben nicht.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.288
  • #6
AW: Allein im Urlaub

Ich bin gern allein im Urlaub. Man findet leichter Kontakt zu Land und Leuten, erfährt viel, wird immerfort eingeladen und hat Erlebnisse, die schon einem Pärchen viel seltener zuteil werden. Wobei ich zugebe, dass die Reiseziele gelegentlich etwas abseits gelegen sind. Wenn die Kinder aus den Fenstern gehalten werden, weil ein Europäer vorbeikommt ... dann ist es abseits genug.

Andererseits: Im Hotel oder Wirtshaus beim Abendessen (auf «gewöhnlichen» Reisen, wo auch andere Touristen sind), umzingelt von Paaren und Familien, da geht es mir ähnlich seltsam. Ein Buch dazu lesen? Fad. Mit der Bedienung plaudern? Fad. Da bin ich dann auch rasch fertig mit der Mahlzeit. Viel zu rasch.

Hat jemand eine Idee, warum sich das gerade abends bemerkbar macht????
 
W

Wasserfee

Gast
  • #7
AW: Allein im Urlaub

Zitat von Pit Brett:
Hat jemand eine Idee, warum sich das gerade abends bemerkbar macht????

Gute Frage!

Ein paar Antwortversuche ...:

- Weil wir abends voll und satt sind und die Eindrücke sowie Erlebnisse des Tages gerne teilen würden?

- Weil wir (oder ein paar von uns) einfach irgendwann einmal ein persönliches Gespräch brauchen mit einem uns vertrautem Menschen, idealerweise zu einer Tageszeit, mit der man Ausklang und Entspannung verbindet?

- Weil abends nur die Leute unter Leute gehen, die Leute an ihrer Seite haben und wir als Einzelperson glauben, besonders aufzufallen?

- Weil die Leute mittags viel geschäftiger sind und eine Einzelperson am Nebentisch kaum wahrnehmen, während sie am Abend den Blick eher schweifen lassen und darüber nachdenken und reden, was sie sehen?

...
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.288
  • #8
AW: Allein im Urlaub

Else wollte noch wissen, ob es einen Unterschied mache, als Frau oder als Mann alleine zu fahren. Ich denke nein, aber es hängt davon ab, was man sich zutraut- Wieviel Selbstsicherheit man mitbringt. Dass Frauen stärker gefährdet seien, das glaube ich nicht.

Wasserfee, Deine Antworten gehen vermutlich in die richtige Richtung. Nachdem ich sie gelesen habe, meine ich aber, dass das Allein-Unwohl-Gefühl am Abend auch von äußeren Umständen begünstigt wird. Das Mittagessen wird in der Regel nicht so zelebriert wie das Abendessen. Abends will man Muße ... den Sundowner ... dann gelegentlich, fast zufällig zum Essen schlendern, und das Essen würde in Gesellschaft bestimmt zwei Stunden dauern oder auch drei.

Allein sitzt man aber bloß rum, auch wenn das Essen erstklassig ist. Die Gespräche, die die Pausen zwischen den Gängen füllen, fallen weg. Andere anstarren zum Zeitvertreib geht nicht. Vor sich hingucken macht auch keine Laune. Und eben: Die anderen haben, was man nicht hat, man spürt den Unterschied.

Ja, und in dieser Umgebung fehlt dann das gepflegte Gespräch schmerzlich, durch das ein Essen zur Kurzweil wird. Da hast Du bestimmt recht. Ob es gleich

Zitat von Wasserfee:
Weil wir (oder ein paar von uns) einfach irgendwann einmal ein persönliches Gespräch brauchen mit einem uns vertrautem Menschen, idealerweise zu einer Tageszeit, mit der man Ausklang und Entspannung verbindet?

persönlich sein muß und/oder vertraut, das Gespräch, da bin ich mir gar nicht so sicher.
 
W

Wasserfee

Gast
  • #9
AW: Allein im Urlaub

Zitat von Pit Brett:
Allein sitzt man aber bloß rum, auch wenn das Essen erstklassig ist. Die Gespräche, die die Pausen zwischen den Gängen füllen, fallen weg. Andere anstarren zum Zeitvertreib geht nicht. Vor sich hingucken macht auch keine Laune. Und eben: Die anderen haben, was man nicht hat, man spürt den Unterschied.

Ja!

Zitat von Pit Brett:
Ob es gleich persönlich sein muß und/oder vertraut, das Gespräch, da bin ich mir gar nicht so sicher.

Stimmt schon, es muss nicht vertraut sein, besonders tief gehen oder persönlich werden - aber wenn du beim gemeinsamen Essen dann doch die anderen zum Zeitvertreib anstarrst, ist das auch nicht gerade die Kommunikation, die du vier wünschst, oder ;-)?
 

SineNomine

User
Beiträge
545
  • #10
AW: Allein im Urlaub

Zitat von Else:
Habt ihr Orte, an denen Ihr Euch als Alleinreisende/r besonders wohl fühlt?

Hmm, nachdem ich gerade erst vor ein paar Stunden nach einer leider viel zu kurzen Urlaubswoche aus dem Flieger gestiegen bin vielleicht ein paar ganz "frische" Antworten und Anmerkungen meinerseits.
Ganz allgemein würde ich sagen, dass ich mich auch alleine an ganz ähnlichen Orten wohl fühle an denen ich auch mit Partnerin immer wohl gefühlt habe.

Für mich darf, nein eigentlich /muss/ er, Urlaub auf eine gewisse Weise "einsam" sein. Je weniger Leuten ich den Tag über begegne, mit je weniger Leuten ich die Natur die ich da erwandere oder erfahre "teilen" muss, desto besser. Zwar habe ich auch immer das gemeinsame Empfinden von Natur, Land und Leuten mit einer Partnerin sehr genossen. Aber ganz ehrlich, auf Inishmore am schwarzen Fort auf der Klippe zu sitzen, die Beine über den Rand baumeln zu lassen und zu wissen, dass die nächsten Menschen vermutlich das ältere Ehepaar sind denen ich eine satte Stunde zuvor begegnet bin war einfach wunderbar, da hätte selbst die liebenswerteste Begleitung dem Moment nur seine Magie genommen.

Den einsamen Moment am Abend hatte ich durchaus auch, allerdings weniger beim Essen und mehr beim Sichten der gemachten Photos. Das war bisher, ähnlich wie von Wasserfee angedeutet, für mich immer der Moment an dem man gemeinsam noch mal den Tag duchgegangen ist und die jeweiligen Eindrücke ausgetauscht hat. Nachdem ich mich am ersten Abend wohl unbewusst noch um diesen Moment herumgemogelt habe habe ich ihn ab dem zweiten Abend ganz bewusst wahrgenommen und ein wenig ins Zentrum des Abends gerückt, damit war ich dann im Grunde ganz zufrieden.

Wenn man alleine im Urlaub ist, dann sollte man möglicht wenig über fehlende Begleitung lamentieren und eher die Vorzüge die das Alleine-reisen durchaus hat nutzen. Einsame Momente, Momente, in denen man sich vielleicht eine Parnterin oder einen Partner an die Seite wünscht, wird's sicher immer mal geben. Aber ebenso gibt es im "Paarurlaub" auch immer Momente, die man alleine vielleicht noch einen Tick anders und/oder intensiver geniessen könnte als als Paar.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #11
AW: Allein im Urlaub

@ alle
also, danke für die Beiträge bisher. Ich teile viele Eurer Erfahrungen.
Also, ich kann gut allein sein und das auch genießen. Ich mache auch lieber Urlaub abseits vom allzu großen Trubel. Tagsüber unternehme ich gern etwas, je nach Lust und Laune und Urlaubsziel: wandern, besichtigen, ausruhen, lesen, sich treiben lassen. Ja, auch habe ich schon oft nette Urlaubsbekanntschaften geschlossen, mit denen ich mich dann ab und an während des Urlaubs getroffen habe, meist win-win-Situationen für beide Seiten.
Nur die Abende finde ich oft auch schwierig. Z.B. gehe ich gern gut Essen, aber mal ehrlich: wie viel Spaß macht das schon, allein an einem schön gedeckten Tisch voller Köstlichkeiten zu sitzen? Und ein Buch mitzunehmen, um die Pausen zwischen den Gängen auszufüllen widerstrebt mir.
Wahrscheinlich ist mein Kopf voll mit Bildern wie ich es mir eigentlich wünsche, dass ich nämlich das, was mich bewegt mit einem Menschen, der mir vertraut ist, teilen kann, insbesondere am Abend, wenn die Geschäftigkeit des Tages ausklingt.
Als alleinreisende Frau habe ich bisher auch keine negativen Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich solche Ziele, von denen man sagt, hier werde man ständig angemacht, gemieden.
Sonst glaube ich auch, dass Männer und Frauen ähnliche "Probleme" haben beim Alleinreisen. Was nicht heißt, das Paare nicht auch ihre Schwierigkeiten haben ;-)
 
Beiträge
1
  • #12
AW: Allein im Urlaub

Hallo Else,

ich besitze zwei Hunde. Beim Wandern oder am Meer, ist man nicht lange alleine. Es findet sich immer jemand, der einen anspricht(ebenso allein reisende Hundebesitzer aber auch Menschen ohne Hunde) und sich daraus Gespräche und weitere Treffen entwickeln. Wegen dem Essen ist es sicherlich blöd abends alleine an einem schönen gedeckten Tisch zu sitzen. Daher gehe ich zum Essen nicht aus (außer morgens und mittags) und wohne wenn dann nur in Ferienhäusern, wo ich mich abends selbst bekochen kann. Mir ist aufgefallen, dass ich alleine im Urlaub schneller Anschluss zu anderen Menschen finde, als damals, wo wir mit meinem EX- Mann und den Hunden verreist sind.
 

Margret

User
Beiträge
35
  • #13
AW: Allein im Urlaub

Hallo, einen schönen Sonntag Euch allen.

Dieses Thema könnte auch meins sein. Ich fahre meistens auch allein in den Urlaub. Ich fahre aber nie in einsame Gegenden, oder miete mich nie in Privathäuser ein.

Vor zwei Wochen habe ich einen Wanderurlaub verlebt, in einem Hotel im Schwarzwald. Der Urlaub war sehr schön, ich habe 2 nette Frauen kennengelernt, wir haben schon telefoniert und wollen uns beim nächsten Wandern treffen. Leider waren in dieser Gruppe fast ausschließlich Ehepaare. Männer gab es nur einen einzigen. Ich frage mich dann, wo machen die eigentlich Urlaub.

Mein nächster Urlaub ist eine Kreuzfahrt, mal sehen, ob ich dort Gesellschaft finde.

Grüße Margret
 

vhe

User
Beiträge
549
  • #14
AW: Allein im Urlaub

Zitat von Else:
Hallo zusammen,
mein Urlaub steht vor der Tür und ich fahre mal wieder allein. Das fällt mir mal leichter, mal schwerer.
Geht es Euch auch so?
Mir fällt es eigentlich immer leicht. Andererseits such ich mir die Urläube halt so aus. Pauschal- oder Rudel-urlaub is nix für mich.

Zitat von Else:
Habt ihr Orte, an denen Ihr Euch als Alleinreisende/r besonders wohl fühlt?
Ich wander sehr gern.

Mit Städten hab ichs nicht so, außer London. In die Stadt bin ich verliebt, da bin ich jedes Jahr.
Sich im Trubel um Leicester Square zu verlieren, abends an der Themse spazieren, tagsüber im Hyde-Park abhängen, sich an der Speakers Corner mit den schrägen Vögeln anlegen, um englisch (und Rhetorik) zu üben, im japanischen Süßwarenladen in Picadilly völlig abgefahrene "Süßigkeiten" kosten und als Kulturalibi in die Tate Modern - ich glaub, ich bin schon wieder urlaubsreif.

Tipp, wenn Du mal eine Woche Deine Ruhe haben willst: http://www.gearrannan.com . Außerhalb der Saison 48 Pfund pro Tag und man hat ein 6-Mann-Haus für sich allein. Mit Kamin, Fußbodenheizung, Küchenzeile und wenn man abends den Kopf zur Tür raussteckt, hoppeln die Kaninchen im Museumsdorf herum. War ich letzten Herbst. Diesen Herbst wär ich wieder dort gewesen, wenn mich meine Friseuse nicht dazu überredet hätte, mit ihr ein Stück Jakobsweg zu gehen.
 

vhe

User
Beiträge
549
  • #15
AW: Allein im Urlaub

Zitat von Else:
Nur die Abende finde ich oft auch schwierig. Z.B. gehe ich gern gut Essen, aber mal ehrlich: wie viel Spaß macht das schon, allein an einem schön gedeckten Tisch voller Köstlichkeiten zu sitzen? Und ein Buch mitzunehmen, um die Pausen zwischen den Gängen auszufüllen widerstrebt mir.
Abends such ich mir meistens eine schöne Stelle in der Stadt oder sonstwo zum Picknicken. Ok, und was zum lesen. :)
Meine beste Stelle bisher war hier: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/98/Eilean_Donan_Castle_Panorama..jpg relativ weit links auf einer kleinen Mauer. Ein paar Sandwiches oder Baguettes, meist gibt's auch kleine (0,35L) Weinflasche zu kaufen, und irgendein Buch mit einer Geschichte, die mit der Gegend zu tun hat.

Oder ich bummele einfach durch die Stadt und futtere mich von Straßenecke zu Straßenecke durch die örtlichen Spezialitäten durch.

Abends in ein Restaurant (oder Pub) ist solo nicht mein Ding, da geht es mir wie Dir.
 

blueeye

User
Beiträge
70
  • #16
AW: Allein im Urlaub

Alleine in den Urlaub kann sehr schön sein, wenn man es zu gestalten weiss. Schwierig ist es nur in der Zeit, wo eine Trennung kurz zurückliegt und man das Ganze noch nicht verarbeitet hat. Sieht man dann verliebte Paare oder Paare mit Kindern wirds extrem schwierig. Da weiss ich ausser Zähne zusammenbeissen aus eigener Erfahrung keinen Rat.

Die typischen Singlereisen finde ich absolut bescheiden. Da wird man gleich in ein Klischee gepresst und es hat oft verzweifelte Singles dabei, die hoffen, sich so den Partner angeln zu können.

Gegen den Blues:

Eine Lösung ist es nur Kurztrips zu machen mit extrem vollen Programm, wers mag...

Eine andere Lösung ist es einfach aufs Land zu fahren (Achtung nicht in der Hauptsaison), in die nächste Bar/Kaffee gehen, wo es Leute hat, dort etwas gemütlich trinken und dann nach einem guten Restaurant (oder Aktivität wo etwas los ist je nach persönlichen Vorlieben) fragen. So kommt man (Sprachkentnisse vorausgesetzt) schnell in Kontakt und erhält nebenbei noch sehr gute Tipps.

Am Abend geht man entweder gut essen und lässt sich das feine Essen schmecken, man kann es auch alleine zelebrieren, erfordert ev. etwas Gewöhnung, aber es geht. Das kann es natürlich schwer machen für eine eventuelle spätere Beziehung. Dabei andere Leute beobachten, einen guten Wein dazu geniessen und schon vergeht der Abend wie im Flug. Oder man geht einfach auf die Piste, sprich in belebte Bars oder warum nicht ins Kino? Auch dort findet man meistens schnell Anschluss, wenn man nur will. Gerade im Süden oft unproblematisch und unverblindlich.

Tagsüber gehe ich dann gerne zum Beispiel Winzer besuchen, die haben in der Nebensaison (wenn nicht gerade Erntezeit ist..entsprechend disponieren) sehr viel Zeit für ein Gespräch und freuen sich sehr, wenn man sich für sie und ihren Wein interessiert. Und man kann sich Zeit lassen ohne dass ein Partner /Partnerin auf die Weiterfahrt drängt, weil noch dieses oder jenes gemacht werden müsse.

Auch am Strand kommt man ausserhalb der Saison schnell in Kontakt mit den dann vorhandenen Einheimischen..daraus ergeben sich dann schnell Möglichkeiten, etwas zu unternehmen.

Und bei all diesen Sachen lernt man Land und Leute viel besser kennen als wenn mit einem Partner unterwegs ist. Es ist dabei auch überhaupt nicht wichtig, unbedingt dieses oder jenes gemacht zu haben, sondern der Genuss. Man tut sich selbst etwas Gutes und lässt den Stress zuhause.