D

Deleted member 25487

  • #1

Allein, aber nicht einsam!?

Bis ich den Menschen treffe, mit dem ich in den "Sonnenuntergang reiten möchte", bin ich oft allein. Mir ist nach so langer Zeit oft noch nicht klar, wie ich gut mit dem Single-Dasein umgehen kann. Ich bin auf meiner Suche nach Antworten u.a. auf diesen Beitrag gestoßen:
https://www.youtube.com/watch?v=Yiwy5vihAl8

Es geht um Strategien, die mit dem Alleinsein versöhnen sollen.
  • Alleinsein ist ganz natürlich
  • Alleinsein ist eine Kraftquelle
  • Alleinsein fördert unsere Selbstständigkeit
  • Alleinsein schafft Klarheit, was wir in Beziehungen wollen
  • Alleinsein fördert Begegnungen
Ich bewundere Menschen, die sich mit dem Alleinsein gut arrangiert haben.
Tatsächlich nehme ich aber mit der Zeit Veränderungen auch bei mir wahr. Ich bin wieder selbstständiger und nach einer Phase des Zurückziehens sehr viel offener geworden. Meiner kleinen Familie geht es gut, wir lachen viel und genießen das Leben. Es bleibt aber oft die kalte Einsamkeit, wenn die Nacht den Tag besiegt und Ruhe einkehrt.

Welche Strategien habt ihr gefunden, der Einsamkeit die Stirn zu bieten?
 
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #2
Es geht um Strategien, die mit dem Alleinsein versöhnen sollen.
  • Alleinsein ist ganz natürlich
  • Alleinsein ist eine Kraftquelle
  • Alleinsein fördert unsere Selbstständigkeit
  • Alleinsein schafft Klarheit, was wir in Beziehungen wollen
  • Alleinsein fördert Begegnungen
Welche Strategien habt ihr gefunden, der Einsamkeit die Stirn zu bieten?
Die Ansichten zum Alleinsein sind gut beschrieben. Wenn du diese positiven Ansichten verinnerlicht hast, wirst du keinen Grund mehr sehen, dem Zustand des Alleinseins als Einsamkeit zu sehen, schon gar nicht, das man dem Alleinsein die Stirn bieten müsste. Warum? In dem Alleinsein liegt so viel positives, siehe letzten Punkt: Alleinsein fördert Begegnungen.

Ganz wichtig: Alleinsein, also Single zu sein, bedeutet nicht automatisch einsam zu sein. Jedenfalls für mich.
 
D

Deleted member 25487

  • #3
Ganz wichtig: Alleinsein, also Single zu sein, bedeutet nicht automatisch einsam zu sein. Jedenfalls für mich.
Ich hatte gelesen, dass du auch allein zum Tanzen gehst. Ich finde das gut und ich tanze selbst sehr sehr gern, aber ich würde es mich wohl nicht trauen. Also verzichte ich derzeit auf diesen Spaß... :(

PS: Welche praktisch umsetzbaren Tipps hättest du?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
9.647
Likes
10.465
  • #4
Ich hatte gelesen, dass du auch allein zum Tanzen gehst. Ich finde das gut und ich tanze selbst sehr sehr gern, aber ich würde es mich wohl nicht trauen. Also verzichte ich derzeit auf diesen Spaß...
Ich habe vergangenen Sommer eine Frau bei einem Tanz Event erlebt, die offensichtlich alleine war.Sie hatte sichtbar Spaß und bald tanzte sie in unserer Gruppe .
Ich hatte dieses Erlebnis im erstmaligen Urlaub ohne Begleitung.
Absolut positiv.
Also trau dich mal.:)
 
Beiträge
1.328
Likes
2.338
  • #5
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 25487

  • #6
Zweisamkeit. :)

Du kannst dich im Alleinsein einrichten und dir dafür Sprüche reinkloppen, die dabei helfen sollen. Oder du überwindest das Alleinsein. Gibt sooo viele da draußen. Schnapp dir einen und stell mit ihm gemeinsam deine kleine Welt auf den Kopf. ;)
Das ist doch in Arbeit ;)

Aber bis dahin muß ich ja mein Leben auch gestalten. Ich weiß ja auch nicht, ob mir tatsächlich mein neuer Partner je begegnet und wann.
 
Beiträge
1.127
Likes
990
  • #7
Naja, es gibt nun auch Menschen, die wollen nicht Irgendeinen, sondern einen Besonderen, da kann es eine Weile mit der Zweisamkeit dauern, ansonsten sei offen und nicht schüchtern und unternehme mit Anderen viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.133
Likes
11.112
  • #8
Bis ich den Menschen treffe, mit dem ich in den "Sonnenuntergang reiten möchte", bin ich oft allein. Mir ist nach so langer Zeit oft noch nicht klar, wie ich gut mit dem Single-Dasein umgehen kann. Ich bin auf meiner Suche nach Antworten u.a. auf diesen Beitrag gestoßen:
https://www.youtube.com/watch?v=Yiwy5vihAl8

Es geht um Strategien, die mit dem Alleinsein versöhnen sollen.
  • Alleinsein ist ganz natürlich
  • Alleinsein ist eine Kraftquelle
  • Alleinsein fördert unsere Selbstständigkeit
  • Alleinsein schafft Klarheit, was wir in Beziehungen wollen
  • Alleinsein fördert Begegnungen
Ich bewundere Menschen, die sich mit dem Alleinsein gut arrangiert haben.
Tatsächlich nehme ich aber mit der Zeit Veränderungen auch bei mir wahr. Ich bin wieder selbstständiger und nach einer Phase des Zurückziehens sehr viel offener geworden. Meiner kleinen Familie geht es gut, wir lachen viel und genießen das Leben. Es bleibt aber oft die kalte Einsamkeit, wenn die Nacht den Tag besiegt und Ruhe einkehrt.

Welche Strategien habt ihr gefunden, der Einsamkeit die Stirn zu bieten?
Alleinsein kann ein großer Luxus sein, der vielen gar nicht vergönnt ist ;)
Einsamkeit beschreibt für mich den freien Raum, den nur ein Partner füllen kann. Und den Raum kann man nicht schönstreichen, umtopfen, zudeckeln oder ignorieren. Er bleibt eine ungestillte Sehnsucht.
Ich kann mich m.E. nur damit arrangieren, weil ich eh nicht weiß, ob sich noch mal jemand findet. Wäre ja schade um die Lebenszeit bis dahin.

Wenn Dir jetzt ein Partner vor die Füße fiele - was würde Dich ärgern, dass Du es in Deiner Singlezeit nicht getan hast? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #9
und ich tanze selbst sehr sehr gern, aber ich würde es mich wohl nicht trauen. Also verzichte ich derzeit auf diesen Spaß... :(
PS: Welche praktisch umsetzbaren Tipps hättest du?
Ich bin zwar nicht die Befragte, antworte aber trotzdem mal.
Guck doch mal in Fitness-Studios / Sportclubs. Da gibt es meist auch verschiedene Tanzsportarten: Zumba, Line-Dance, Jazz-Dance, Modern-Dance zum Beispiel. Da braucht man keinen Partner. Und es geht ums Tanzen und Spaß in der Gruppe haben....
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 25487

  • #10
Naja, es gibt nun auch Menschen, die wollen nicht Irgendeinen, sondern einen Besonderen, da kann es eine Weile mit der Zweisamkeit dauern, ansonsten sei offen und nicht schüchtern und unternehme mit Anderen viel.
Das ist schon richtig, aber ich glaube die meisten wollen doch nicht irgendeinen, oder?
Meine letzte Erfahrung war, dass Chemie allein nicht reicht, um auf dem Weg in die Liebe keine Bruchlandung zu erleiden.
 
Beiträge
534
Likes
900
  • #12
@Yennefer
Danke für diesen Thread. :) Ich glaube, dass die meisten Menschen Momente der Einsamkeit kennen und die Antworten hier können hilfreich für sie sein.
Du schreibst ja, dass Alleinsein und Einsamkeit verschiedene Dinge sind.
Auf selbstgewähltes Alleinsein treffen die von dir genannten Punkte (Kraftquelle etc.) zu. Schwieriger ist es, wenn man allein ist ohne es zu wollen.
Um allein nicht einsam zu sein, könntest du Dinge tun, die Freude in dein Leben bringen und diese genießen ohne daran zu denken, dass es zu zweit noch schöner wäre.
Um nicht allein zu sein, könntest du etwas mit anderen Leuten unternehmen, was dir Freude macht. Tanzen wurde ja schon genannt. Bist du denn allein? Du schreibst ja von deiner kleinen Familie.

Welche Strategien habt ihr gefunden, der Einsamkeit die Stirn zu bieten?
  • meine Strategien gegen das Alleinsein
Dinge tun, die mein Herz erfreuen - allein oder mit Freunden
Freunde einladen, besuchen oder anrufen
langfristig: Parshippen;)
  • meine Strategien gegen die Einsamkeit
daran arbeite ich: lernen mir selbst zu genügen indem ich Zeiten des Alleinseins bewusst suche

Ich denke, Momente der Einsamkeit gehören einfach zu Leben dazu.
P.S. Auch in einer Partnerschaft kann man einsam sein, obwohl man nicht allein ist.
Ich wünsche dir viel Erfolg beim Finden und Beschreiten deines Weges aus der Einsamkeit.