Loirinha

User
Beiträge
100
  • #361
@IMHO
Ich wusste doch, dass uns jemand beim Sex beobachtet hat. Ich habe mich die ganze Zeit so beobachtet gefühlt.
Schön, dass du weißt WIE wir miteinander schlafen. ;-)

@Mentalista
Ich kenne ein Paar (beide Anfang 50), die haben nach VIER Monaten geheiratet.
Sie waren sich von Anfang an sicher.
Damals waren sie mitte Zwanzig und sind noch heute unglaublich verliebt ineinander. Und nein, sie war nicht schwanger!

Ich finde die Aussagen über die Zeit, die ein Paar zusammen ist, immer recht blöd. Ich war mal in einer langen Beziehung, aber wegen mangelnder Konversation, wusste er gar nichts über mich. Ziemlich am Ende der Beziehung machte er mir z.B mal ein Brot. Im Leben habe ich noch nie Käse auf meinem Brot gehabt. Als ich ihm sagte, dass ich Käse doch nur überbacken mag, da war er ganz perplex ;)
 
R

ratte

Gast
  • #362
@IMHO
Ich wusste doch, dass uns jemand beim Sex beobachtet hat. Ich habe mich die ganze Zeit so beobachtet gefühlt.
Schön, dass du weißt WIE wir miteinander schlafen. ;-)

@Mentalista
Ich kenne ein Paar (beide Anfang 50), die haben nach VIER Monaten geheiratet.
Sie waren sich von Anfang an sicher.
Damals waren sie mitte Zwanzig und sind noch heute unglaublich verliebt ineinander. Und nein, sie war nicht schwanger!

Ich finde die Aussagen über die Zeit, die ein Paar zusammen ist, immer recht blöd. Ich war mal in einer langen Beziehung, aber wegen mangelnder Konversation, wusste er gar nichts über mich. Ziemlich am Ende der Beziehung machte er mir z.B mal ein Brot. Im Leben habe ich noch nie Käse auf meinem Brot gehabt. Als ich ihm sagte, dass ich Käse doch nur überbacken mag, da war er ganz perplex ;)

:) ja, wenn ein eingeschossenes Paar einkaufen geht, jeder allein, zur gleichen Zeit, dann bringen beide die gleichen Produkte mit nach Hause...ohne Einkaufszettel geschrieben zu haben...
 

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #363
:) ja, wenn ein eingeschossenes Paar einkaufen geht, jeder allein, zur gleichen Zeit, dann bringen beide die gleichen Produkte mit nach Hause...ohne Einkaufszettel geschrieben zu haben...

Also, ich kann - auch nach 1,5 Monaten - definitiv für ihn einkaufen und weiß, dass er all das mag/isst. Es kommt doch auf die Qualität der Unterhaltungen an. Ist man aufmerksam, wenn der Partner etwas erzählt? Wie gestalten sich die Unterhaltungen? Ich könnte sogar für ihn wählen gehen - dessen bin ich mir sicher.
Bei meinem langjährigen Ex war das anders. Lieblingsfarbe? Lieblingsessen? Keine Ahnung, wirklich nicht!!
 
R

ratte

Gast
  • #364
Also, ich kann - auch nach 1,5 Monaten - definitiv für ihn einkaufen und weiß, dass er all das mag/isst. Es kommt doch auf die Qualität der Unterhaltungen an. Ist man aufmerksam, wenn der Partner etwas erzählt? Wie gestalten sich die Unterhaltungen? Ich könnte sogar für ihn wählen gehen - dessen bin ich mir sicher.
Bei meinem langjährigen Ex war das anders. Lieblingsfarbe? Lieblingsessen? Keine Ahnung, wirklich nicht!!
Dann war das Nichts...
Die Frage ist jetzt, ob dein letzter Freund auch für dich hätte einkaufen gehen können. Es sollte immer auch beiderseits funktionieren..
Du weißt grundsätzlich wie Partnerschaft funktioniert, denn deine Eltern haben es dir vorgelebt. Das ist ein unvergleichlicher Schatz, den nur wenige haben. Was du nicht weißt, ist, wie du jemanden findest, der das genauso kann oder der bereit ist, es von dir zu lernen.
In unserer Familie...alles sehr sehr lange Ehen und bisher keine einzige Scheidung in den mir bekannten 4 Generationen...hieß es immer, sieh dir an, wie er mit seiner Mutter umgeht..das ist sein Frauenbild. Ich hab nie darauf gehört..ich meinte es besser zu wissen..aber wenn ich zurück blicke, erkenne ich, wer da welches Bild mit sich herumgetragen hat.
 

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #365
Ja, das könnte er. Er weiß, was ich gerne esse und was ich gar nicht mag. Er könnte mir ein Outfit zusammenstellen und es würde sicher meinen Geschmack treffen. Er weiß größtenteils was ich gerade denke. Oft wusste er, was ich avtworten würde.
Auch was die Intimität angeht, haben wir ziemlich schnell die Vorlieben des anderen herausgefunden.
Wenn ich danach gehe, wie er die Mutter behandelt, sollte ich ihn auf der Stelle heiraten :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811 and ratte

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #367
Weil ich es allgemein doof finde, wenn man pauschalisiert. Jeder Mensch ist unterschiedlich, jede Beziehung auch...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811

Julianna

User
Beiträge
10.758
  • #368

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #369
Ich bin ein Mensch , der unwillkürlich nach einem Streit wieder absolut gefühlvoll ist, gebe durch Gefühlsgeständnisse wieder eine verletzliche Seite frei. Ich kann nicht anders. Wenn ich Gefühle für jemanden habe, dann zeige ich diese mit ganzem Herzen, egal was war. Ein Streit, egal wie heftig, ändert das nicht. Das habe ich mir wohl ebenfall von meinen Eltern abgeschaut!
Viele Männer hingegen (jedenfalls ausnahmslos alle, mit denen ich zusammen war), so habe ich das Gefühl, halten sich nach einem Streit aber eher bedeckt, was sich Liebeserklärungen angeht. Sie versuchen zwar den Alltag wieder zu normalisieren, äußern sich aber relativ neutral. Mich macht sowas unsicher. Ich frage mich dann, ob sich die Gefühle doch geändert haben und zerbreche mir den Kopf.
Ich weiß nicht wie ich reagieren würde, wenn ich mein Herz so wie nie zu vor öffne und der Partner dies wiederholt anzweifelt. Vielleicht wäre ich dann auch vorsichtiger, denn “er glaubt mir doch sowieso nicht“ . Denn es ist doch so, dass wir uns verletzlich machen, wenn wir unser Herz offenbaren - wenn wir einer anderen Person die Macht über unsere Gefühle geben.

Menschen gehen mit solchen Vorkommnissen unterschiedlich um. Die einen öffnen ihr Herz sofort wieder, egal was war - die anderen halten sich bedeckt, zeigen ihre Gefühle nicht.
Das ist etwas, was man akzeptieren muss, denn Menschen sind unterschiedlich . Aber eins sage ich euch, man benötigt eine Menge Geduld um nicht den gleichen Fehler zu begehen, weshalb man sich überhaupt in der Lage befindet (deshalb schreibe ich dies. Besser hier bei euch als...)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 20811

Mentalista

User
Beiträge
18.242
  • #370
Weil ich es allgemein doof finde, wenn man pauschalisiert. Jeder Mensch ist unterschiedlich, jede Beziehung auch...

Ich finde es doof, wenn Frau bei einer so kurzen "perfekten" Beziehung völlig abdreht und von krank werden schreibt, weil der Mann sich verabschiedet hat. Wenn Frau noch ein Mädel wäre, fast noch ein Teenager würde ich das verstehen, aber so. Das ganze Internet ist voll solche Strohfeuer Geschichten.

Dazu für mich persönlich nicht verständlich, erst eine Beziehung (obwohl laut eigener Aussage ein super Vorbild-Elternhaus mit keinem Streit), aber viel zu lange mit einem Mann, der sich nicht für Frau interessiert? Warum so lange?

Ich lege meinen Fokus nicht auf diesen Mann, sondern auf dich. Das es weh tut, wenn ein Typ sich verabschiedet, völlig verständlich und nachvollziehbar. Aber dieses Überreagieren muss einen Grund haben. Wenn du dem nicht auf die Spur kommst, wirst du bei der nächsten Bekanntschaft vielleicht wieder nicht das bekommen, was du möchtest .-).
 

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #371
Viele Männer hingegen (jedenfalls ausnahmslos alle, mit denen ich zusammen war), so habe ich das Gefühl, halten sich nach einem Streit aber eher bedeckt, was sich Liebeserklärungen angeht. Sie versuchen zwar den Alltag wieder zu normalisieren, äußern sich aber relativ neutral. Mich macht sowas unsicher. Ich frage mich dann, ob sich die Gefühle doch geändert haben und zerbreche mir den Kopf.
Und ich frage mich immer, wie Frauen einfach so zu "vorher" zurückkehren können, als habe der Streit nie stattgefunden. So als wäre da irgendwo ein Schalter. "Ein" bedeutet Streit, "Aus" bedeutet Friede, Freude, Eierkuchen. o_O
Selbstverständlich beeinflußt Streit Gefühle. Und wie könnte es sein, daß es positive wären?
 

Mentalista

User
Beiträge
18.242
  • #372
Ich bin ein Mensch , der unwillkürlich nach einem Streit wieder absolut gefühlvoll ist, gebe durch Gefühlsgeständnisse wieder eine verletzliche Seite frei. Ich kann nicht anders. Wenn ich Gefühle für jemanden habe, dann zeige ich diese mit ganzem Herzen, egal was war. Ein Streit, egal wie heftig, ändert das nicht. Das habe ich mir wohl ebenfall von meinen Eltern abgeschaut!

Viele Männer hingegen (jedenfalls ausnahmslos alle, mit denen ich zusammen war), so habe ich das Gefühl, halten sich nach einem Streit aber eher bedeckt, was sich Liebeserklärungen angeht. Sie versuchen zwar den Alltag wieder zu normalisieren, äußern sich aber relativ neutral. Mich macht sowas unsicher. Ich frage mich dann, ob sich die Gefühle doch geändert haben und zerbreche mir den Kopf.

Verständlich und völlig menschlich. Habe ich dir schon das Buch empfohlen?: Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus...

Da steht genau deine Situation drin, was die Ursachen sind und wie Frau damit umgehen könnte, um das zu bekommen, was sie möchte und... um gelassener und bei sich zu bleiben, wenn Mann in seine Höhle geht.
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #373
Und ich frage mich immer, wie Frauen einfach so zu "vorher" zurückkehren können, als habe der Streit nie stattgefunden. So als wäre da irgendwo ein Schalter. "Ein" bedeutet Streit, "Aus" bedeutet Friede, Freude, Eierkuchen. o_O
Selbstverständlich beeinflußt Streit Gefühle. Und wie könnte es sein, daß es positive wären?
Ich sag ja, Frauen sind emotional kompetenter.
 
R

ratte

Gast
  • #376
Und ich frage mich immer, wie Frauen einfach so zu "vorher" zurückkehren können, als habe der Streit nie stattgefunden. So als wäre da irgendwo ein Schalter. "Ein" bedeutet Streit, "Aus" bedeutet Friede, Freude, Eierkuchen. o_O
Selbstverständlich beeinflußt Streit Gefühle. Und wie könnte es sein, daß es positive wären?

Der Streit ist doch nicht wichtig, sondern der Partner. Das Wichtigste ist, sich wieder in die Arme nehmen zu können. Ich denke, dass ist die Basis jeder lang andauernden Beziehung und wer das kann (Ich schließe Männer da absolut ein), der hat eine gute Streitkultur entwickelt.
Ich sage sogar, ein Mann der das nicht kann und in seiner "Oh-ich-bin-verletzt-Suppe" seinen Stolz vor die Beziehung stellt, hat keine Beziehung verdient...er wird auch nie lange eine haben...
Ich finde Männer, die nach einem Streit einfach auf einen zugehen, Körperkontakt aufnehmen und sagen: "Ich liebe dich" fantastisch. Mir sind bisher in meinem Leben nur drei begegnet. Der eine war meine erster Freund (der heute eine jetzt schon 30 Jahre eine wunderbare Ehe mit vielen Kindern führt), der zweite mein zweiter Freund, mit ähnlicher Geschichte und der dritte war natürlich mein Vater.
Man ist nach einem Streit immer verärgert, aber in dem Moment, in dem wieder Körperkontakt hergestellt wird, ist doch alles Nebensache. Ich verhärte mich doch nicht, um vor dem Partner mein Ego in den Vordergrund zu stellen...er ist doch ein Teil von mir! Es geht niemals um mich, sondern immer um uns.
Das ist auch soetwas, was die nachfolgende Generation nicht mehr begreifen wird, wenn sie nicht ein solch extremes Glück mit ihrem Elternhaus hatte wie Loirinha.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.466
  • #377
Der Streit ist doch nicht wichtig, sondern der Partner. Das Wichtigste ist, sich wieder in die Arme nehmen zu können. Ich denke, dass ist die Basis jeder lang andauernden Beziehung und wer das kann (Ich schließe Männer da absolut ein), der hat eine gute Streitkultur entwickelt.
mmmh. Cora Stephan hat letztens Anleihen bei der Kriegskultur der Griechen gemacht: «Die Griechen, schreibt Platon, ‹kämpfen untereinander als solche, die sich wieder vertragen wollen.›»
 
  • Like
Reactions: Hafensänger, Deleted member 20811, Tone und ein anderer User

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #378
Ich finde Männer, die nach einem Streit einfach auf einen zugehen, Körperkontakt aufnehmen und sagen: "Ich liebe dich" fantastisch. Mir sind bisher in meinem Leben nur drei begegnet. Der eine war meine erster Freund ..., der zweite mein zweiter Freund, ... und der dritte war natürlich mein Vater.
Aber was machst Du jetzt mit der Erkenntnis? Auf den vierten "hoffen"...? Wie lange? Wie viele "Versuche" braucht es dafür? o_O
Oder Du nimmst einen aus dem Forum, von denen, die hier gleich "ich mache das immer so" schreiben werden... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

ratte

Gast
  • #379
Aber was machst Du jetzt mit der Erkenntnis? Auf den vierten "hoffen"...? Wie lange? Wie viele "Versuche" braucht es dafür? o_O
Oder Du nimmst einen aus dem Forum, von denen, die hier gleich "ich mache das immer so" schreiben werden... :rolleyes:

Ich merke es in der langen Kennenlernphase, weil ich jetzt darauf achte. Das hatte ich vorher nie gemacht. Und nein, was jemand hier explizit in einer Selbstdarstellung schreibt, ist kein fester Anhaltspunkt.
 
  • Like
Reactions: fafner

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #380
Ich rede auch nicht von Körperkontakt
Und ich frage mich immer, wie Frauen einfach so zu "vorher" zurückkehren können, als habe der Streit nie stattgefunden. So als wäre da irgendwo ein Schalter. "Ein" bedeutet Streit, "Aus" bedeutet Friede, Freude, Eierkuchen. o_O
Selbstverständlich beeinflußt Streit Gefühle. Und wie könnte es sein, daß es positive wären?

Aber wenn man nicht “zu vorher“ zurückkehrt, dann schadet es der Beziehung doch zusätzlich.

Eine Versöhnung dient doch dazu den Streit hinter sich zu lassen...

Inwieweit soll es Gefühle beeinflussen? Kann ich für mich so nicht sagen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 20811

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #381
Eine Versöhnung dient doch dazu den Streit hinter sich zu lassen...
Im Prinzip richtig...
Inwieweit soll es Gefühle beeinflussen? Kann ich für mich so nicht sagen
Meine Beobachtung ist auch die, daß Frauen das viel leichter wegstecken können. Einmal richtig ausgekotzt und gut ist.

Der Schlamassel liegt dann nur auf meinen Füßen... o_O
 

Loirinha

User
Beiträge
100
  • #382
Im Prinzip richtig...
Meine Beobachtung ist auch die, daß Frauen das viel leichter wegstecken können. Einmal richtig ausgekotzt und gut ist.



Der Schlamassel liegt dann nur auf meinen Füßen... o_O

Vielleicht könntest du mir DAS erläutern?
Da ich völlig anders bin, also alles schlechte sofort vergesse und nach vorne gucke, ist es für mich unglaublich schwer nicht ins alte Schema zu verfallen. Stecke echt in einer Zwickmühle. Ich weiß, dass er die Beziehung weiterhin möchte, aber Liebeserklärungen bleiben aus. Das ändert sich vermutlich nach einer persönlichen Versöhnung, aber trotzdem ist es gerade schwer dies nicht zu hinterfragen...
 
R

ratte

Gast
  • #383
  • Like
Reactions: Tone
R

ratte

Gast
  • #384
Vielleicht könntest du mir DAS erläutern?
Da ich völlig anders bin, also alles schlechte sofort vergesse und nach vorne gucke, ist es für mich unglaublich schwer nicht ins alte Schema zu verfallen. Stecke echt in einer Zwickmühle. Ich weiß, dass er die Beziehung weiterhin möchte, aber Liebeserklärungen bleiben aus. Das ändert sich vermutlich nach einer persönlichen Versöhnung, aber trotzdem ist es gerade schwer dies nicht zu hinterfragen...
Loirinha, ich sehe das genauso problematisch wie du. Ich sehe da bei ihm noch immer keine Liebe. Ich hatte dir ja ausführlich dazu geschrieben. Vergiss nicht, die ganzen Möglichkeiten, die du hier vorgestellt bekommen hast, im Hinterkopf zu behalten. Liebe verletzt nicht.
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #386
Vielleicht könntest du mir DAS erläutern?
Da ich völlig anders bin, also alles schlechte sofort vergesse und nach vorne gucke, ist es für mich unglaublich schwer nicht ins alte Schema zu verfallen. Stecke echt in einer Zwickmühle. Ich weiß, dass er die Beziehung weiterhin möchte, aber Liebeserklärungen bleiben aus. Das ändert sich vermutlich nach einer persönlichen Versöhnung, aber trotzdem ist es gerade schwer dies nicht zu hinterfragen...
Es ist ein Unterschied, ob man jemanden liebt oder etwas von ihm braucht. Du hast Angst, deshalb erwartest du bestimmte Signale von ihm. Dieses Brauchen und Fordern ist aber keine Liebe. Und es tötet die Liebe, selbst wenn es nicht ausgesprochen wird. Auch deine eigene.
 

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #387
R

ratte

Gast
  • #388
Ich habe schon geliebt und verletzt......du nicht?
Nein, wenn ich wirklich geliebt habe, habe ich nicht verletzt. Verletzungen habe ich erst dann zugelassen, wenn die Liebe nicht mehr da war.

Wenn ich liebe, tue ich so ziemlich alles, damit er sich innerhalb der Beziehung glücklich fühlt..das meine ich ernst. Aber ich glaube auch, ich bin in diesen Fällen einfach zu weich ... das ist sicherlich nicht optimal und das geht auch nur gut, wenn man einen vertrauenswürdigen Partner hat.
 

fafner

User
Beiträge
13.133
  • #390
Aha ach so. o_O
Und wie macht mann das dann, damit es ein richtiger Streit wird? :rolleyes: