Minette

User
Beiträge
69
  • #31
AW: Alkohol

Hallo Cosima,

meiner Meinung nach und auch meinen Erfahrungen nach siehst du es nicht zu eng sondern solltest genau acht geben.
Ich habe zwei längere Beziehungen mit Männern gehabt, wobei der eine es abends auf 8 Falschen Bier gebracht hat und der andere morgens um 5 aufgestanden ist, um sich einen Whisky zu gönnen.
Leider kann man dieser Sucht als "Normalo" nicht entgegenwirken. Absolut aussichtslos.

Ich möchte hier natürlich nicht über deine Bekanntschaft urteilen.
Vielleicht reagiere ich aufgrund meiner Erfahrungen auch ein wenig überzogen.

Auch ich bin ein Genussmensch. Allerdings in Maßen und nicht in Massen.
Mein Vater beispielsweise trinkt jeden Abend ein Bier, seitdem ich mich erinnern kann.
Von Alkoholismus kann da nicht die Rede sein (auch wenn die Fachwelt da anderer Meinung ist).

Bei mir würden jedenfalls alle Alarmglocken schrillen.
 
C

Cosima

Gast
  • #33
AW: Alkohol

Zitat von Minette:
Hallo Cosima,

...

Ich möchte hier natürlich nicht über deine Bekanntschaft urteilen.
Vielleicht reagiere ich aufgrund meiner Erfahrungen auch ein wenig überzogen.

Auch ich bin ein Genussmensch. Allerdings in Maßen und nicht in Massen.
Mein Vater beispielsweise trinkt jeden Abend ein Bier, seitdem ich mich erinnern kann.
Von Alkoholismus kann da nicht die Rede sein (auch wenn die Fachwelt da anderer Meinung ist).

Bei mir würden jedenfalls alle Alarmglocken schrillen.

Ja, das haben sie letztendlich auch bei mir getan. Insbesondere die Tatsache, dass er mir partout keine Antwort auf meine Frage geben wollte, wieviel Alkohol er denn zu sich nimmt, hat mir zu denken gegeben. Ich habe dann ein wirkliches Störgefühl entwickelt, was letztendlich eine Beziehung absolut verhindert hätte.
Ich habe ihn dann verabschiedet.....trotz aller Sympathie, die ich sonst für ihn empfunden habe.
 

Kimchi

User
Beiträge
268
  • #34
AW: Alkohol

Zitat von Andre:
Ja. Ich finde, Tante Staat mischt sich zunehmend in Dinge des persönlichen Lebens ein, als wären wir alles kleine Kinder. Was das betrifft, sehe kaum noch einen Unterschied zur DDR.
nenne mir bitte ein Beispiel. Alkohol darf doch hier jeder Erwachsene trinken, soviel er will und wo er will. Außer im Straßenverkehr natürlich. Es gibt zig Staaten, wo das anders ist.
 
Beiträge
213
  • #35
AW: Alkohol

Zitat von Kimchi:
nenne mir bitte ein Beispiel. Alkohol darf doch hier ...

André bezog sich mit seiner Aussage

Zitat von Andre:
Ich finde, Tante Staat mischt sich zunehmend in Dinge des persönlichen Lebens ein, als wären wir alles kleine Kinder. Was das betrifft, sehe kaum noch einen Unterschied zur DDR.
,

die ich für maßlos überzogen halte, nach meiner Lesart nicht auf das Thema Alkohol.

Ich sehe die Fehlentwicklung allerdings weniger beim Staat sondern viel mehr bei all den bequemen Menschen, die trotz sichtbarer Schuldenlast in Bund, Land und Gemeinden nach immer Staat rufen, die Eigenverantwortung nicht wahrnehmen möchten, und die Leute wählen, die die teuersten Sozialversprechungen machen. Aber was die Hirnwäsche hin zur pc, die Einmischung in die Erziehung, bestimmte Kennzeichnungen und Verkaufsverbote (Glühbirne), ... betrifft, sehe ich auch eine Fehlentwicklung. Aber das wird nun vollends OT.

Beim Thema Alkohol, um zur Frage von Cosima zurückzukehren, sehe ich aber auch sehr genau hin, das Thema kann maximal zerstörerisch werden. Täglicher Konsum wäre mir zuviel beim Partner.
 
Beiträge
3
  • #36
AW: Alkohol

Hallo Cosima,

in der Zwischenzeit ist Dein Thema anscheinend in eine Diskussion über Alkohol und sonstige Süchte ausgeartet.

Ich kann Dich nur beglückwünschen zu Deiner Entscheidung. Wenn das Bauchgefühl nicht passt, dann sollte man es lassen. Und gerade was das Thema Alkohol angeht, wäre ich auch vorsichtig.

Kopf hoch, der nächste Charmeur ist bestimmt nicht weit.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #37
AW: Alkohol

Zitat von Fackel:
Aber was die Hirnwäsche hin zur pc, die Einmischung in die Erziehung, bestimmte Kennzeichnungen und Verkaufsverbote (Glühbirne),
Zum Beispiel. Aber auch das ganze Raucherthema. Gott, was haben sich nach der Wende alle aufgeregt, dass in der DDR Fluor dem Trinkwasser zugesetzt war und es Impfpflichten gab. Naja, gut nun mit OT.
 

Kimchi

User
Beiträge
268
  • #38
AW: Alkohol

was ist denn falsch an Fluoridisierung des Leitungswassers? Ich kenne das aus dem Ausland und Fluor ist sinnvoll zur Kariesverhütung. Ich wußte nicht, daß daran etwas auszusetzen ist.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #41
AW: Alkohol

Fluor in Zahnpasta statt einer ausgewogenen Ernährung und
Aspartam in Lightgetränken statt Wasser oder Fruchtsaftschorlen.

André, darauf mag ich mit Dir und einem kühlen Blonden anstoßen! ;D
 
Beiträge
1.337
  • #43
AW: Alkohol

@ Cosima

Alkohol in Maßen und mal darüber ist ja völlig ok. Ich habe jedoch auch schon zweimal bei Freunden das Extrem erlebt. Mit jemand, der dieses Problem hat, könnte und wollte ich niemals eine Partnerschaft führen. Pass da gut auf Dich auf!
 

mmworms

User
Beiträge
44
  • #44
AW: Alkohol

Alkohol ist ein Problem in unserer Gesellschaft. Auch wenn man wenig aber regelmäßig trinkt, kann dies in Straßsituationen schnell ausarten. Regelmäßiger Alkohol kann ein Einstieg zu mehr sein. Aus meinem Bekanntenkreis habe ich meine Erfahrungen gemacht. Du hast geschrieben, dass ihr darüber gesprochen habt. Ich als Mann sage dir: Männer werden dir alles versprechen, wenn sie etwas erreichen wollen. Es ist eure Entscheidung, aber verlasse dich auf deinen Verstand. LG
 
Beiträge
1
  • #45
AW: Alkohol

Ich würde genau schauen, wann und wie oft er/sie Alkohol trinkt. Wenn es jeden Tag ein bis zwei Flaschen Bier sind und das Bier sogar mitgenommen wird, wenn man ein Wochenende in einem netten Hotel verbringt, dann lass die Finger davon.

Letzt hat es eine Ärztin bei uns in einer Krankenakte sehr nett beschrieben: Ist Alkoholiker, gibt es aber nicht zu. Fand ich nette Umschreibung.
 
Beiträge
11
  • #46
AW: Alkohol

Mittlerweile stolzieren längst die Frauen mit den "Eiern" ihrer Männer und Freunde durch die Gegend... :)

Ich bin ein erwachsener Mann und würde mir weder von einer Lebensabschnittspartnerin, dem Staat oder der Gesellschaft vorschreiben lassen, wann und wie oft ich ein Glas zu mir nehme, eine Zigarette rauche oder ein fettiges Steak auf den Grill werfe. Wie heißt es so schön bei Immanuel Kant? Aufklärung ist das Vermögen sich seines Verstandes ohne die Anleitung anderer zu bedienen. Jeder ist seines Glückes Schmied und sollte sich von niemand bevormunden lassen. Heutzutage ist wohl leider eher der "feminine" Typ Mann gefragt, der sich von Yoghurt, Körnern und Mineralwasser ernährt (und natürlich täglich die Beine rasiert). Dafür wird er womöglich 100 Jahre alt, bevor er den Weg allen Irdischen geht, doch richtig gelebt, das Leben genossen hat, er wohl nicht. Meine Helden sind Ernest Hemingway, Henry Fonda, Frank Sinatra, Pablo Picasso oder Charles Bukowski...die passen wahrscheinlich nicht mehr in die unsere Zeit. Schade! Gott sei dank ist aber niemand gezwungen, dem Mainstream mit seinen Klischees und Vorurteilen zu folgen (vor allem wenn die "Masse" in der Geschichte schon öfter falsch lag).

Aber wenn das alles so gewünscht ist, dann sollte die Damenwelt sich meiner Meinung auch nicht über Milchbubis oder Ja-Sager pikieren, von denen täglich Aberdutzende über die Mattscheibe flimmern.

Über all die von ständiger Askese zermürbten Gesichter der Abstinenzler, der Klein- und Spießbürger und Weltenreiter kann ich jedenfalls nur herzhaft lachen. Mein Rat ist: Genießt das Leben! Lebt gefährlich! Rock and Roll! Bereut nichts!
 
B

Benutzerin

Gast
  • #47
AW: Alkohol

Zitat von Vorbrächte:
Über all die von ständiger Askese zermürbten Gesichter der Abstinenzler, der Klein- und Spießbürger und Weltenreiter kann ich jedenfalls nur herzhaft lachen. Mein Rat ist: Genießt das Leben! Lebt gefährlich! Rock and Roll! Bereut nichts!

*lol*
Alkoholiker und Kettenraucher sind ja unglaublich 'starke' Charaktere.
 
Beiträge
11
  • #49
AW: Alkohol

Zitat von Benutzerin:
*lol*
Alkoholiker und Kettenraucher sind ja unglaublich 'starke' Charaktere.

Unsere Zeit dürfte den 1950ern in Sachen Spießigkeit in nichts nachstehen und das will einiges heißen...*Und dabei habe ich nicht mal solch illustre Persönlichkeiten wie Jim Morrisson oder Timothy Leary angebracht.

1) Wo habe ich etwas von Alkoholikern und Kettenrauchern geschrieben. Das interpretierst du in meinen Post. Ich habe davon gesprochen, dass ich mir meine persönliche Freiheit nicht von anderen einschränken lasse (und die "Zwangsenteignung" der Inhaber von Gastronomie-Betrieben im Zuge der Anti-Raucher-Gesetze ist bemerkenswert, denn die hätten die Freiheit haben sollen, selbst zu entscheiden, wie sie ihren eigenen Betrieb führen).

In welcher Welt leben eigentlich manche? Sie muss sich grundlegend von meiner unterscheiden, wenn ich manche Posts hier lese. Wenn ich in eine Bar gehe, sehe ich Gäste, die sich ein Bier, ein Glas Wein und manchmal gar einen Whiskey bestellen, meistens nuckeln sie auch nicht den ganzen Abend an ihrem Getränk. Sehr selten dagegen begegne ich Menschen, die sich zum Beipsiel ein Glas Milch oder ein Tasse Pfefferminztee bestellen. Das selbe in den Discotheken, da tanzt auch fast niemand die ganze Nacht durch und nippt die ganze Zeit am Glas Gin Tonic. Und das gilt für Männer und Frauen. Das ist die Realität.
 

Oliver

User
Beiträge
260
  • #50
AW: Alkohol

Zitat von Kimchi:

Meine Herren, da schreibt jemand, dass man das Leben in vollen Zügen geniessen soll (der Meinung bin ich im Übrigen auch) und dann kommt da gleich so ein Zitat um die Ecke.

Sag' mal im Ernst, geht's noch? Langsam wundert mich das ganze Gejammere von manchen Frauen echt nicht mehr, denn wenn man im "normalen" Leben genau so reagiert, dann laufen die gescheiten Männer ganz schnell und ganz weit weg!!!
 
B

Benutzerin

Gast
  • #51
AW: Alkohol

Zitat von Oliver:
Sag' mal im Ernst, geht's noch? Langsam wundert mich das ganze Gejammere von manchen Frauen echt nicht mehr, denn wenn man im "normalen" Leben genau so reagiert, dann laufen die gescheiten Männer ganz schnell und ganz weit weg!!!

Im Ernst: dieses 'Abstinenzler'-Bashing nervt aber auch...
Und: Rauchen und Saufen sind also Merkmale eines 'gescheiten' Mannes?
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver

User
Beiträge
260
  • #52
AW: Alkohol

Zitat von Benutzerin:
Im Ernst: dieses 'Abstinenzler'-Bashing nervt aber auch...
Und: Rauchen und Saufen sind also Merkmale eines 'gescheiten' Mannes?

Das steht doch nirgendwo, aber als Reaktion auf "Leben geniessen" zu schreiben "schon mal eine HIV Station von innen gesehen" geht gar nicht!!!

Das ist für mich "Gutmenschen-Gejammere" und das wirkt nicht anziehend bei der Partnersuche, deshalb sind hier einige auch schon seit Jahren und keinen Schritt weiter.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #53
AW: Alkohol

Zitat von Oliver:
Das steht doch nirgendwo, aber als Reaktion auf "Leben geniessen" zu schreiben "schon mal eine HIV Station von innen gesehen" geht gar nicht!!!

Das ist für mich "Gutmenschen-Gejammere" und das wirkt nicht anziehend bei der Partnersuche, deshalb sind hier einige auch schon seit Jahren und keinen Schritt weiter.

Ok. Für mich sind die zitierten Herren jetzt nicht unbedingt Beispiele für "das Leben GENIEßEN". Hemingway war meines Wissens Alkoholiker und depressiv und hat Suizid begangen.
Keinen Alkoholiker als Partner haben zu wollen, seh ich jetzt auch nicht als "Gutmenschen-Gejammere" an.
Und dieses Körnerfresser-Klischee finde ich einfach nur blöd.
 

Oliver

User
Beiträge
260
  • #54
AW: Alkohol

Zitat von Benutzerin:
Ok. Für mich sind die zitierten Herren jetzt nicht unbedingt Beispiele für "das Leben GENIEßEN". Hemingway war meines Wissens Alkoholiker und depressiv und hat Suizid begangen.
Keinen Alkoholiker als Partner haben zu wollen, seh ich jetzt auch nicht als "Gutmenschen-Gejammere" an.
Und dieses Körnerfresser-Klischee finde ich einfach nur blöd.

DAS ist hier das Problem, ihr wollt einfach nicht verstehen...

Wirklich jeder Hasenfurz wird seziert und in Grund und Boden diskutiert. SO gibt's keinen Mann, nur mal so als Tip.
 

Kimchi

User
Beiträge
268
  • #55
AW: Alkohol

Zitat von Oliver:
Meine Herren, da schreibt jemand, dass man das Leben in vollen Zügen geniessen soll (der Meinung bin ich im Übrigen auch) und dann kommt da gleich so ein Zitat um die Ecke.

Sag' mal im Ernst, geht's noch? Langsam wundert mich das ganze Gejammere von manchen Frauen echt nicht mehr, denn wenn man im "normalen" Leben genau so reagiert, dann laufen die gescheiten Männer ganz schnell und ganz weit weg!!!
Charles Bukowski und ähnliche kaputte Typen, die anderen als gescheit vorkommen, sind mir im normalen Leben glücklicherweise noch nicht begegnet. Wir schreiben das Jahr 2012. Easy Rider und 1968 sind lange vorbei. Wir leben in der Gegenwart und der grenzenlose Spaß der Hedonisten ist vorbei.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #56
AW: Alkohol

Zitat von Oliver:
DAS ist hier das Problem, ihr wollt einfach nicht verstehen...

Wirklich jeder Hasenfurz wird seziert und in Grund und Boden diskutiert. SO gibt's keinen Mann, nur mal so als Tip.

Was gibt's da zu verstehen?!
Gibt ja auch genug Frauen, die rauchen, saufen und in der Gegend rumv** (ach nee - heißt ja "das Leben genießen"). Das ergänzt sich doch prima.

Und wer ist übrigens "ihr"?
 

Oliver

User
Beiträge
260
  • #57
AW: Alkohol

So, mein allerletzter Beitrag in diesem Forum hier, weil ich diese ganzen Jammerlappen echt nicht mehr ertrage und ausserdem meine Parship Zeit Gott sei Dank schon beendet ist.

Hier ein paar Klassiker, vielleicht fällt Euch ja mal was auf:

"Hallo, ich schreibe schon seit einem halben Jahr mit einem Mann und dieser unverschämte Kerl zerstört grad unsere Harmonie weil er jetzt schon nach einem Foto gefragt hat, wie soll ich mich jetzt verhalten?"

"Hallo, nach einem Jahr Nachrichten austauschen will er plötzlich telefonieren, Hilfe was tun?"

"Ich hatte mein erstes Date und der Mann trank zum Essen ein Glas Wein, ob er wohl Alkoholiker ist?"

"Mein Date hat mir erzählt, dass er geschieden sei, ist er beziehungsunfähig?"

"Ich habe nur die Handynr. von meinem Date und nicht sämtliche Biometrischen Daten seines Passes bekommen. Bestimmt lebt er noch in einer Beziehung und meint es ncht ernst mit mir. Wie soll ich mich nun verhalten?"

"Mein neues Date raucht Zigaretten und trinkt Bier, bestimmt ist er ein völlig kaputter Narzisst. Wie würdet ihr euch verhalten?"

Ich schreibe aber vorsichtshalber noch mal dabei, dass es ein wenig überspitzt und ironisch dargestellt ist, muss man hier ja leider machen.

Viel Spaß noch beim suchen der eierlegenden Wollmilchsau!!
 
B

Benutzerin

Gast
  • #58
AW: Alkohol

Zitat von Oliver:
Ich schreibe aber vorsichtshalber noch mal dabei, dass es ein wenig überspitzt und ironisch dargestellt ist, muss man hier ja leider machen.

Vielen Dank für den Hinweis. :D
Schade, dass Sie nicht erklären konnten, was an den exzessiven Alks nun eigentlich sexy ist (ok, sie waren reich, berühmt und z.T. 'genial').

Zitat von Oliver:
Viel Spaß noch beim suchen der eierlegenden Wollmilchsau!!

Liest sich aber auch schwerst frustriert.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #59
AW: Alkohol

...also ich hätte (und habe) gern einen Mann, der genug Eigenverantwortung in sich trägt, selbst entscheiden zu können, wann und wieviel Alkohol er trinkt. Nicht jeder Mensch, der regelmäßig Alkohol trinkt ist ein Alkoholiker und nicht jeder Mensch, der keinen Alkohol trinkt, ist frei von Suchtpotential. Was für den einen ein Vergnügen ist, kann für den anderen der Absturz sein. Ein bisschen Differenzierungswillen kann da nicht schaden. Es herrscht viel Platz zwischen schwarz und weiß.
 
Beiträge
11
  • #60
AW: Alkohol

Zitat von Kimchi:
Charles Bukowski und ähnliche kaputte Typen, die anderen als gescheit vorkommen, sind mir im normalen Leben glücklicherweise noch nicht begegnet. Wir schreiben das Jahr 2012. Easy Rider und 1968 sind lange vorbei. Wir leben in der Gegenwart und der grenzenlose Spaß der Hedonisten ist vorbei.

Stimmt wir haben jetzt einfach die Herrschaft der Kleinbürger, Spießer und Pedanten. Ein schlechter Tausch. Willkommen in der schönen neuen Welt der Öko-Terroristen, der Weltverbresserer und Gesundheits-Fanatikern. Ich würde fast wetten, dass Bukowski mehr Spaß im Leben hatte, als die Verklemmten und gleich bei einem Bier oder einem Wein ausrasten und ernsthaft denken, sie haben einen Alkoholiker vor sich. Ganz schön prüde und an der Realität vorbei.