Beiträge
1.228
Likes
1.526
  • #18
Vermutlich hat ihr Gefühl die Reißleine gezogen, nicht der Verstand
Ich glaube, es war eher umgekehrt. Sie wollte evt. nicht so schnell ihren Gefühlen nachgeben, um nichts zu überstürzen, und hat deshalb den Verstand walten lassen. Da es eine erneute Einladung gab, würde ich erstmal"dran bleiben", wenn sie dir gefällt...aber immer schön piano;)
 
D

Deleted member 22408

  • #19
Nicht, dass Ihr denkt, ich sei pessimistisch, aber das wird mit den beiden nichts!o_O
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #20
Ich glaube, es war eher umgekehrt. Sie wollte evt. nicht so schnell ihren Gefühlen nachgeben, um nichts zu überstürzen, und hat deshalb den Verstand walten lassen. Da es eine erneute Einladung gab, würde ich erstmal"dran bleiben", wenn sie dir gefällt...aber immer schön piano;)
Ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so, weil sie ihm sonst leicht den Umstand erklären hätte können, ohne so eine vage Umschreibung wie eingangs beschrieben. Aber darauf kommt es nun wirklich nicht an.
 
Beiträge
187
Likes
139
  • #21
Nächster Akt: nach ein paar Tagen wiederholt sich die Einladung und im wesentlichen auch die Geschehnisse.
Was genau bedeutet das?
Wenn genau die gleiche Situation sich mehrmals wiederholt
... dann würde ich dieses Verhalten doch recht seltsam empfinden, übrigens dann auch deines.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #22
Nächster Akt: nach ein paar Tagen wiederholt sich die Einladung und im wesentlichen auch die Geschehnisse.
Was genau bedeutet das?
Wenn genau die gleiche Situation sich mehrmals wiederholt
... dann würde ich dieses Verhalten doch recht seltsam empfinden, übrigens dann auch deines.
ich hab eine Wiederholung der Ereignisse seit Dezember erlebt. Zwar waren es andere Ereignisse, aber es gab keine Veränderung. Die Frage ist, kannst du damit leben, glaubst Du an Veränderung und tut Dir die Situation gut? Es ist gut etwas abzuwarten und zu beobachten. Tu das und triff dann Deine Entscheidung, wenn es für Dich stimmig ist. Manchmal ist abwarten gut, manchmal befreit auch eine Ende.
 
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #28
Oft reicht auch, wenn einer den anderen "anstubst" und etwas anspricht. Dann stellt sich vielleicht heraus, dass sich keiner getraut hat, etwas zu sagen und dass beide eigentlich die gleiche Einstellung oder Sorge hatten und man gar nicht mehr weiß, warum das Thema überhaupt zum schwierigen Thema werden konnte.
(Ich glaube ich bin zu müde, macht der Satz einen Sinn bzw. ist zu verstehen?:eek:)
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Matze91 Profilberatung 1
H Single-Leben 37