q(n) =4

User
Beiträge
3.758
  • #1

Akzeptabler Altersunterschied

Meistens haben ja Männer jüngere Frauen. Da sind 5 bis 10 Jahre Altersunterschied ganz normal. Aber wie sieht es denn aus, wenn die Frau älter ist? Ich habe hier im Forum schon viele interessante Diskussionen zur Partnersuche gelesen, wie aussagekräftig das Profil sein und welchen Range man beim Alter eingeben sollte, um mit 50+ noch punkten zu können.
Welche Erfahrungen haben Frauen, bei denen das Thema Familienplanung schon durch ist, mit jüngeren Männern gemacht? Und was sagt Mann ü45 zu sportlichen Frauen ü50, die beruflich viel unterwegs sind? Bin schon gespannt, bin aber auch nicht ständig online, sage aber schon mal danke für jeden input!
 

Ziege

User
Beiträge
47
  • #2
Was soll ich als Frau Ü50+ mit einem deutlich jüngeren Mann? Außer im Bett, da wärs ganz nett...Sollen meine Enkel dann Onkel zu ihm sagen und zu mir Oma??? Es ist aber auch fast egal, wie alt die Männer sind. Bist Du als Frau noch voll berufstätig und engagiert im Beruf, finden das weder jüngere noch ältere Männer toll. Die Herren erwarten alle - und diese Erfahrung habe ich gemacht - dass frau immer dann für sie Zeit hat, wann sie es wünschen. Mag ja sein, dass es bei den viel Jüngeren anders ist, wäre ihnen zu wünschen.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #3
Mit 19 hatte ich mal ne Affäre mit ner 32 - jährigen. Auf alten Schiffen lernt man segeln :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408

Ziege

User
Beiträge
47
  • #4
Hej Doktor, Du bist ja doch noch da...
In dem Alter ist das ja auch was ganz Anderes. Ich meine, ich begegne auch in meinem Alter Männern, die die reiferen Frauen lieben, habe bis jetzt aber keinen gefunden, mit dem ich eine Beziehung eingehen möchte.
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #6
Mit Verlaub, Herr @fafner, Sie wirken in letzter Zeit ganz besonders borniert.

Was mir hier enorm auffällt ist, wie wenig akzeptiert/respektiert wird oder es bisweilen sogar nur für möglich gehalten wird, dass Andere halt anders sind.
Da wird ständig nur vom Selbst ausgegangen und allein dies als Grundlage der Argumentation akzeptiert.
Muss man den wirklich alles selbst erlebt haben, um sich einfühlen zu können, Verständnis zu haben, oder es im Bereich des Möglichen anzusiedeln?

Verzeiht mir bitte meine Konsterniertheit ob so viel Beschränktheit. Vielleicht muss ich es erst erleben, um es begreifen zu können.... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: TruppenurseI, Schokokeks, Pueppchen und ein anderer User

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #7
Wenn Du was willst, werde konkret. Das geht doch sonst auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #10
Meine Frau und ich sind beide U60 und ich bin gut zehn Jahre jünger. Das macht aber kaum etwas aus, denn wir sehen und lieben uns ohnehin wie am ersten Tag. Ich denke gemeinsame Werte und Interessen prägen eine Partnerschaft stärker als ein grosser Altersunterschied. Lebenserfahrung macht sexy :)
 
  • Like
Reactions: Fabelwesen, Wildflower, lisalustig und 5 Andere

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #11
Du, @Synergie, ein Hort des Pluralismus hier? Lol. Heut übertriffst Du Dich aber wirklich. :rolleyes:
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #12
@fafner
Sorry, ich habe mich mal wieder verlesen. :rolleyes:
Ich dachte du wolltest bezüglich deines Fairnesskonzepts hinsichtlich Zeit füreinander konkret werden.
Dabei hast du mich darum gebeten konkret zu werden, hinsichtlich dessen, was mir aufstößt.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #14
Dabei hast du mich darum gebeten konkret zu werden, hinsichtlich dessen, was mir aufstößt.
Hast Du nicht kürzlich geschrieben, Du könntest wohl nicht mit einem Mann zusammensein? Oder zumindest nicht mit ihm zusammenleben? Wie kann ich da bezüglich meines Fairnesskonzeptes von lernen? :rolleyes:

Ich hab Zeit für sie und erwarte Zeit von ihr für mich. Was ist denn daran unfair?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower

q(n) =4

User
Beiträge
3.758
  • #15
Was soll ich als Frau Ü50+ mit einem deutlich jüngeren Mann? Außer im Bett, da wärs ganz nett...Sollen meine Enkel dann Onkel zu ihm sagen und zu mir Oma??? Es ist aber auch fast egal, wie alt die Männer sind. Bist Du als Frau noch voll berufstätig und engagiert im Beruf, finden das weder jüngere noch ältere Männer toll. Die Herren erwarten alle - und diese Erfahrung habe ich gemacht - dass frau immer dann für sie Zeit hat, wann sie es wünschen. Mag ja sein, dass es bei den viel Jüngeren anders ist, wäre ihnen zu wünschen.
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #16
Hast Du nicht kürzlich geschrieben, Du könntest wohl nicht mit einem Mann zusammensein? Oder zumindest nicht mit ihm zusammenleben?
Habe ich das?
Ich habe wahrscheinlich gesagt, dass ich es noch nie in substanziellem Ausmaß getan habe. Was das über meine Fähigkeit dazu aussagt, würde ich im Raum der Spekulationen stehen lassen.

Wie kann ich da bezüglich meines Fairnesskonzeptes von lernen? :rolleyes:
Ich habe nie behauptet diesbezüglich etwas lehren zu wollen oder zu können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

q(n) =4

User
Beiträge
3.758
  • #17
Wow, müssen wir nicht alle bis 67 arbeiten? Na ja, mit den Enkeln wird es wohl auch noch dauern... Ich habe im Bekanntenkreis auch ein paar Frauen, die vier / fünf Jahre jüngere Männer haben, das merkt man nicht, wenn man es nicht weiß. Klar ist die gemeinsame Zeit, die man verbringt sehr wichtig, aber meinen Berufskollegen geht es ja auch nicht anders als mir und deren Partnerschaften klappen ja auch
 

q(n) =4

User
Beiträge
3.758
  • #21
Das freut mich sehr zu hören Ja, gemeinsame Interessen und Aktivitäten sind das A und O! Couch potatos suche ich eh nicht
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #22
Hatte @Julianna nicht @Synergie zitiert, @Piesa?

@Julianna, meintest Du mich oder @Synergie mit flapsig? Es paßt auf beide.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
792
  • #26
Nein, du bis in letzter Zeit ganz besonders schrecklich. Da waren mal gute Beiträge von dir. Lang ist´s her. Jetzt bist du nur noch flapsig. Und unzufrieden. Das strahlt sich hier nieder.

Nun, wenn das schrecklich ist, dann hat sich @Synergie extrem gut im Griff.
Da gibt's hier ganz andere Ausbrüche.

Was sie schreibt, ist schlimmstenfalls guter Durchschnitt, meistens drüber.
Auch hier wieder, da gibt's ganz anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pueppchen