Beiträge
8
Likes
15
  • #46
...wir wollten damals spazieren gehen. Es war aber stockdunkel in den Straßen - die Bar, in der wir gelandet sind war mehr oder weniger eine Notlösung. Allerdings eine gute ;)

Meine Geschichte soll nicht als Vorlage dienen - das kann sie auch nicht. Ich habe ja geschrieben: mir ist schon klar, wie verrückt das klingt - sogar für mich heute noch.

Meine Empfehlung lautet: Wenn man sich darauf einigt, ein Paar sein zu wollen, dann sollte man zumindest gemeinsam die Konten stilllegen. Es macht in meinen Augen gar keinen Sinn, sich auf eine Beziehung einzulassen und mit einem Auge noch zu schielen, ob nicht doch noch was besseres um die Ecke kommt. Wenn ich mir das im RL vorstelle - gruselig. Mit so einer Frau möchte ich keine Zeit verbringen, wenn ich weiß, dass sie nebenbei nach Alternativen sucht, während ich im Bad dusche.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #47
Aber dass du dazu tendierst, Tipps als sehr allgemein gültig zu sehen
Jain... Es gibt einfach Dinge, die relativ gut funktionieren. Die gemeinsame Einnahme eines Getränkes, ist eben eine Sache die vielleicht nicht für jeden optimal ist, die aber erstmal prinzipiell bei 90% der Menschen (vermutlich mehr) einigermaßen funktionieren würde und mit der man nichts falschmachen kann. Natürlich gibt es auch ausnahmen wo das nicht der Fall ist.
Wogegen die Eiger-Nordwand bei nur 2% (vermutlich weniger) zum Erfolg führen würde.

Und genauso glaube ich, dass es nur für 2% der Leute funktioniert, wenn sie sich ein paar Tage nach dem ersten Date gleich hier abmelden.

Du brauchst nicht frustriert zu sein, du wirst sicher bald jemand finden...
Leichter gesagt als getan... Hab schon einigen Leuten beim Dating geholfen, von denen manche mittlerweilen unter der Haube sind, aber meine letztlichen Erfahrungen waren eher ernüchternd. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #49
...wir wollten damals spazieren gehen. Es war aber stockdunkel in den Straßen - die Bar, in der wir gelandet sind war mehr oder weniger eine Notlösung. Allerdings eine gute ;)

Meine Geschichte soll nicht als Vorlage dienen - das kann sie auch nicht. Ich habe ja geschrieben: mir ist schon klar, wie verrückt das klingt - sogar für mich heute noch.

Meine Empfehlung lautet: Wenn man sich darauf einigt, ein Paar sein zu wollen, dann sollte man zumindest gemeinsam die Konten stilllegen. Es macht in meinen Augen gar keinen Sinn, sich auf eine Beziehung einzulassen und mit einem Auge noch zu schielen, ob nicht doch noch was besseres um die Ecke kommt. Wenn ich mir das im RL vorstelle - gruselig. Mit so einer Frau möchte ich keine Zeit verbringen, wenn ich weiß, dass sie nebenbei nach Alternativen sucht, während ich im Bad dusche.
Sehe ich auch so - erste Stufe nach ein paar Dates ist das unsichtbar schalten und nicht mehr reingehen und dann als nächste Stufe die Stilllegung.
 
M

MaryCandice

  • #50
Sehe ich auch so - erste Stufe nach ein paar Dates ist das unsichtbar schalten und nicht mehr reingehen und dann als nächste Stufe die Stilllegung.
Seh ich gar nicht so. Denn wenn jedes Konto irgendwo als 'schielen' gesehen wird, ist es ohnehin nicht weit her mit dem Vertrauen. Wenn erst ein unsichtbares bzw. stillgelegtes Konto ein 'Fixmachen' oder eine 'feste Absichtserklärung' sind, dann will ich die Beziehung nicht. Man geht ja auch aus und im Leben trifft man ständig neue Menschen oder 'Konkurrenz'.
Wenn ich vertraue, dass wir 'zusammen sind' darf jeder soviel Konten haben, wie er will... und sie auch besuchen, wann er will. Diese 'Beweise' sind in meinen Augen unsinnig. Es kommt viel mehr darauf an, wie gehe ich damit um.
 
D

Deleted member 7532

  • #51
Seh ich gar nicht so. Denn wenn jedes Konto irgendwo als 'schielen' gesehen wird, ist es ohnehin nicht weit her mit dem Vertrauen. Wenn erst ein unsichtbares bzw. stillgelegtes Konto ein 'Fixmachen' oder eine 'feste Absichtserklärung' sind, dann will ich die Beziehung nicht. Man geht ja auch aus und im Leben trifft man ständig neue Menschen oder 'Konkurrenz'.
Wenn ich vertraue, dass wir 'zusammen sind' darf jeder soviel Konten haben, wie er will... und sie auch besuchen, wann er will. Diese 'Beweise' sind in meinen Augen unsinnig. Es kommt viel mehr darauf an, wie gehe ich damit um.
Für mich macht es einen Unterschied, ob ich im RL unterwegs bin und halt verschiedene Menschen kennenlerne (wobei weder ich, noch die Männer, die ich datete das tun - ist denke ich eine Typfrage, ob man das kann :(), oder mich bewusst auf einer Partnerbörse immer wieder umsehe. Das hat dann für mich schon was mit sich nicht einlassen zu tun.
Edit: habe ich übrigens mit keinem der Männer vereinbart - es haben sich aber immer zwei, die da ähnlich ticken gefunden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

MaryCandice

  • #52
oder mich bewusst auf einer Partnerbörse immer wieder umsehe. Das hat dann für mich schon was mit sich nicht einlassen zu tun.
Es jemanden einfach zu unterstellen "Du bist online, du suchst weiter, du lässt dich nicht ein"... ist hier ja eh schon normal. Die Wahrheit will keiner glauben. Vertrauen existiert nicht. Wie kann man sich da überhaupt auf eine Partnerschaft einlassen?
es haben sich aber immer zwei, die da ähnlich ticken gefunden.
Und wenn nicht, sollen die beiden es dann sein lassen? o_O
Würde das die Sache nicht vereinfachen?
 
D

Deleted member 21128

  • #53
Man stellt doch ein Konto nicht unsichtbar und löscht es, weil man dem anderen was beweisen will, sondern weil man es ganz einfach nicht mehr braucht.
 
M

MaryCandice

  • #54
Man stellt doch ein Konto nicht unsichtbar und löscht es, weil man dem anderen was beweisen will, sondern weil man es ganz einfach nicht mehr braucht.
Ja. Schwarz - weiß. Und alle, die es nicht tun, suchen weiter. :rolleyes:
Lügen in die eigene Tasche.
Die ganzen Kommentare und Aufregungen um 'online obwohl Dates', wollen wohl nicht mehr gebraucht werden. Das heißt "Wow, du brauchst dein Konto nicht mehr, wir sind fix zusammen"? Und "Scheiße, der andere ist noch online, er will mich ja gar nicht."?

Egal wie, ein 'online sein' wird wohl nie gut gewertet werden -> Selbstwert :eek:

Wer sich damit wohl schon wieviel verbaut hat? o_O
 
D

Deleted member 7532

  • #55
Seh ich gar nicht so. Denn wenn jedes Konto irgendwo als 'schielen' gesehen wird, ist es ohnehin nicht weit her mit dem Vertrauen. Wenn erst ein unsichtbares bzw. stillgelegtes Konto ein 'Fixmachen' oder eine 'feste Absichtserklärung' sind, dann will ich die Beziehung nicht. Man geht ja auch aus und im Leben trifft man ständig neue Menschen oder 'Konkurrenz'.
Wenn ich vertraue, dass wir 'zusammen sind' darf jeder soviel Konten haben, wie er will... und sie auch besuchen, wann er will. Diese 'Beweise' sind in meinen Augen unsinnig. Es kommt viel mehr darauf an, wie gehe ich damit um.
Nicht jedes Konto irgendwo - aber solche auf Partnerbörsen. Wozu hat man die denn sonst? Ich überprüfe übrigens auch nicht, ob er tatsächlich nicht mehr online ist.
Beim letzten Kontakt bin ich durch Zufall drauf gekommen, dass er es so handhabt wie ich, weil er total überrascht und verwirrt erzählt hat, dass er nicht versteht, warum er eine Nachricht einer Frau bekommt, wenn er doch unsichtbar ist. Ich habe ihm dann erklärt, dass er nur für neue Kontakte unsichtbar ist, nicht aber für die, mit denen er schon mal in Kontakt war, bzw. , die ihn gespeichert haben.
 
D

Deleted member 21128

  • #57
Was hat das jetz mit schwarz-weiß zu tun? Wenn ich mein Auto verkauft habe, lass ich doch mein Angebot auch nicht mehr online!?
Nicht unbedingt. Manche lassen auch einfach das Profil vor sich hindümpeln. Oder sie suchen weiter, wenn auch bloß nach Bestätigung.
Wer sich damit wohl schon wieviel verbaut hat? o_O
Was verbaut man sich denn?
Mit einem Profil online und sichtbar zu sein, obwohl man nicht auf Partnersuche ist, ist Trug und Schein. Hast du das gemeint?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #58
Weißt du @MaryCandice , ich bin trotz deiner ständigen Anfeindungen immer respektvoll und freundlich dir gegenüber geblieben. Ich weiß nicht, was du für ein Problem hast, mit mir hat es jedenfalls nix zu tun. Das zeigt sich ja auch daran, dass du andere hier ständig sehr arrogant anpisst.
Aber ist gut, ich brauch es nicht, dass du dich anständig verhältst.
Äußerungen wie "du bist tot" und "stirb langsam" sind allerdings extrem und unverhältnismäßig. Das verbitte ich mir.
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #60
Kann es sein, dass du zuviel analysierst und zu "kopflastig" an die Partnersuche herangehst? Mir ist aufgefallen, dass du extrem oft mit Zahlen um dich wirfst. Hört sich für mich so an, dass du nur danach handelst, was statistisch den besten Erfolg verspricht und nicht auf deine Intuition und Gefühle hörst.
Kann natürlich anders sein und ich unterstelle dir da nix, könnte aber auch eine Anregung für dich sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet: