DucciVinci

User
Beiträge
22
  • #181
Akademiker zu sein bedeutet in allererster Linie, dass man über lange Zeit die Fähigkeit besessen hat, sich an das (deutsche oder ein anderes) Bildungssystem anzupassen. Sonst leider nicht viel.

Unabhängig davon ist es mir persönlich aber wichtig, einen Menschen an der Seite zu, der auf ähnliche Art wie ich über Dinge nachdenkt. Ich denke, auf diese Formulierung können wir uns mehr oder weniger alle einigen... Begriffe wie "intelligent"sollte man finde ich hierbei nicht unbedingt benutzen, weil sie einfach stark subjektiv gefärbt sind und gleichzeitig werten.
 
G

Gast

Gast
  • #182
Zitat von DucciVinci:
Akademiker zu sein bedeutet in allererster Linie, dass man über lange Zeit die Fähigkeit besessen hat, sich an das (deutsche oder ein anderes) Bildungssystem anzupassen. Sonst leider nicht viel.

Unabhängig davon ist es mir persönlich aber wichtig, einen Menschen an der Seite zu, der auf ähnliche Art wie ich über Dinge nachdenkt. Ich denke, auf diese Formulierung können wir uns mehr oder weniger alle einigen... Begriffe wie "intelligent"sollte man finde ich hierbei nicht unbedingt benutzen, weil sie einfach stark subjektiv gefärbt sind und gleichzeitig werten.

Ja.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #183
Zitat von DucciVinci:
Akademiker zu sein bedeutet in allererster Linie, dass man über lange Zeit die Fähigkeit besessen hat, sich an das (deutsche oder ein anderes) Bildungssystem anzupassen. Sonst leider nicht viel.

Frei nach dem Motto: ich bin intellelent, habe Mathetik studiert an der Unität .....
 
G

Gast

Gast
  • #184
Zitat von lisalustig:
Frei nach dem Motto: ich bin intellelent, habe Mathetik studiert an der Unität .....

Ich war auch auf der Akemie und habe Philophie gemacht.
Jetzt bin ich Akemiker

Mal im Ernst:
Ich halte es für äusserst ungerecht, Menschen nach ihrer formalen Ausbildung zu beurteilen. Weitgehende Chancengleichheit besteht nur im Uterus (auch da herrscht keine Chancengleichheit. Stichwort Alkohol, Drogen, Nikotin). Auch auf den eigenen IQ hat man nur sehr bedingt Einfluss.
Ethisches Verhalten, Menschlichkeit, auf gleiche Höhe anderen entgegen zu treten, sind Eigenschaften, die viel wichtiger für Menschen sein sollten.
Hermann Goering* hatte einen IQ von 140 und war ein übler Menschenverachter und Egoist.
Menschen die trotz 9jähriger Schulbildung noch Analphabeten sind, ja die gibt es, müssen eine Menge Intelligenz aufbringen, um ihr Unwissen beruflich wie privat zu verschleiern
 
Zuletzt bearbeitet:

HarryA

User
Beiträge
422
  • #185
Zitat von DucciVinci:
(...) Begriffe wie "intelligent"sollte man finde ich hierbei nicht unbedingt benutzen, weil sie einfach stark subjektiv gefärbt sind und gleichzeitig werten.

Also ich empfehle ...

Begriffe wie "Akademiker" sollte man finde ich hierbei nicht unbedingt benutzen, weil sie einfach stark subjektiv gefärbt sind und gleichzeitig werten.
 
Beiträge
158
  • #186
Hauptsache, es wurden nicht wertvolle Möbel aus der Epoche Art Deco einfach so entsorgt.
Hauptsache, er kann musikalisch eine Fuge von Bach erkennen.
Hauptsache, er wird auf einem Dreimaster nicht seekrank
Hauptsache, er ist kein adipöser unbeweglicher Zeitgenosse wie sein entsprechendes weibliches Pendant.
Hauptsache, er ist nicht ein betriebsblinder Physiker, Lehrer auf dem Gemüse trip.

Hauptsache ist, er hinterlässt in seinem Profil einen Hauch von Flirt und Interesse. damit man überhaupt das Profil des Kandidaten liest.
 

RitaAachen

User
Beiträge
6
  • #187
Hallo! Ich hab studiert.
Hab finanziell meine Schäfchen im Trockenen.

Ich habe letzte Woche 2 nicht-Akademiker getroffen.
Bei beiden war nach 5 min. von meiner Seite aus klar, dass es nichts gibt.
Der eine sagte mir seinen Namen. Den sollte ich googeln.
Tat ich. Ich fand nichts. Doch doch, er sei bei FB..................
Und habe da und dort gearbeitet.............
aha.
Beim date sagte er, dass er derzeit "in der Phase der beruflichen Neuorientierung sei". Auf Deutsch arbeitslos.

Brauch ich nicht. Profil war gelogen.
Der 2. war kein Projekt-Ing. sondern arbeitsloser Busfahrer........"aber der Beruf macht total Spaß".
Schön. Profil stimmt auch nicht.
2 Abende für die Katz.
Rita
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #188
Zitat von RitaAachen:
Hallo! Ich hab studiert.
Hab finanziell meine Schäfchen im Trockenen.

Ich habe letzte Woche 2 nicht-Akademiker getroffen.
Bei beiden war nach 5 min. von meiner Seite aus klar, dass es nichts gibt.
Der eine sagte mir seinen Namen. Den sollte ich googeln.
Tat ich. Ich fand nichts. Doch doch, er sei bei FB..................
Und habe da und dort gearbeitet.............
aha.
Beim date sagte er, dass er derzeit "in der Phase der beruflichen Neuorientierung sei". Auf Deutsch arbeitslos.

Brauch ich nicht. Profil war gelogen.
Der 2. war kein Projekt-Ing. sondern arbeitsloser Busfahrer........"aber der Beruf macht total Spaß".
Schön. Profil stimmt auch nicht.
2 Abende für die Katz.
Rita

Oh, du Arme! Wie dumm ist das denn? Was schließt du daraus?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #190
Zitat von fafner:
Grad heut gelesen: in D werden *tausende* Busfahrer gesucht. Vielleicht ist er seinen Lappen losgeworden.

*Nur* noch Akademiker daten, da wird *nie* gelogen. :)

Fafner! Du hast Humor?! Wusste ich nicht! :)
Plötzlich kommst du mir auch "weich" vor - ich weiß, dass ich so angefeindet wurde, in meiner Zeit der Einsamkeit - arme Irre! Aber man ist eben dann ausser sich ... eine besonder Zeit ... eine Freundin, die "in Scheidung" lebt, sagte mir vor kurzem sie wusste nicht, dass offenbar diese Zeit einen eigenen "Lebensabschnitt" darstellt! Doch, das hätte ich ihr sagen können, auch "ohne in Scheidung" zu leben - es ist eine besondere Phase - wenn man geliebt hat, ist sie offenbar erforderlich, um klar Schiff zu machen und dann irgendwann mit sich im Reinen zu sein und dann weitermachen zu können ... so ungefähr sehe ich das. Eine gefühls- und kopfmäßig völlig durchgenallte Zeit - so gebe ich mich hier vermutlich auch, egal!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HarryA

User
Beiträge
422
  • #191
Zitat von RitaAachen:
Hallo! Ich hab studiert.
Hab finanziell meine Schäfchen im Trockenen.

Hmmm .. gibt es da einen Zusammenhang ?

Zitat von RitaAachen:
Bei beiden war nach 5 min. von meiner Seite aus klar, dass es nichts gibt.

Tja, so was passiert. Obs nun daran lag, dass die beiden keine Akademiker waren oder vielleicht daran, dass die Treffen ... sagen wir mal ... etwas unklar vorbereitet waren ... das Ganze ist ja immer so ein Balanceakt. Soll man sich sofort treffen und "alles" im persönlichen Gespräch klären? Oder erst tage- oder gar wochenlang Nachrichten austauschen ...

Im Zweifelsfall sind zwei schnelle Treffen und anschließend Klarheit besser als wochenlang vor sich hin zu träumen ... ist vielleicht einfach nur Übungssache?

Locker bleiben.
 

Theg

User
Beiträge
279
  • #193
Coole Sache, in heutiger Zeit nicht arbeitslos zu sein ist fast schon eine Kunst, aber jetzt wird man nicht nur vom Arbeitsamt und Jobcenter schikaniert, sondern auch potentiellen Partner. "Berufliche Neuorientierung" ist einfach nur out und zeugt von Faulheit und schlechtem Charakter schlechthin. Dann wiederum, wieso sagt man sowas nicht gleich, aus Angst vor möglicher Ablehnung, dass man in irgendeine Schublade gesteckt wird? Woher kommt so ein Denken, achja... haben wir doch grad erst gelesen.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #197
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #199
Zusätzlich schärft ein Wald alle Sinne.
 
G

Gast

Gast
  • #201
Marlene, mein tieferes Interesse für Musik habe ich The Cure zu verdanken. Damals hat mich dieses Lied und diese Band sehr beeindruckt. Ich finde beides aber auch heute noch gut. Auch das Album-Cover ist m.E. erste Sahne.



https://www.youtube.com/watch?v=dzFmlRCyVUs
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #202
Zitat von Yvette:
Harry, ich finde diese Ansage uncool! Sag genauer, was du damit konkret meinst!

Zugegeben, ich bin auch ein eher "uncooler Typ" ...

Aber was genau verstehst Du denn an meiner - eigentlich nett gemeinten - Aussage "Locker bleiben!" nicht?
Akademiker-Rita aus Aachen klang halt etwas gefrustet. Nach zwei wohl eher ernüchternden dates kein Wunder.

Wie immer hat man/frau hier mehrere Möglichkeiten darauf zu reagieren. Man kann gemeinsam über Abwesende herfallen und sie in Stücke reißen. Also das offensichtlich übliche Verhalten hier. Oder man überlegt gemeinsam wie so etwas zukünftig vermieden werden kann ... lass Rita ein wenig Zeit bis ihre neuen Beiträge frei geschaltet werden und dann sehen wir ja weiter.

Ach, und denk dran: immer locker bleiben!
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #203
Zitat von HarryA:
Zugegeben, ich bin auch ein eher "uncooler Typ" ...

Aber was genau verstehst Du denn an meiner - eigentlich nett gemeinten - Aussage "Locker bleiben!" nicht?
Akademiker-Rita aus Aachen klang halt etwas gefrustet. Nach zwei wohl eher ernüchternden dates kein Wunder.

Wie immer hat man/frau hier mehrere Möglichkeiten darauf zu reagieren. Man kann gemeinsam über Abwesende herfallen und sie in Stücke reißen. Also das offensichtlich übliche Verhalten hier. Oder man überlegt gemeinsam wie so etwas zukünftig vermieden werden kann ... lass Rita ein wenig Zeit bis ihre neuen Beiträge frei geschaltet werden und dann sehen wir ja weiter.

Ach, und denk dran: immer locker bleiben!

:)
 
M

Marlene

Gast
  • #204
Zitat von chiller7:
Marlene, mein tieferes Interesse für Musik habe ich The Cure zu verdanken. Damals hat mich dieses Lied und diese Band sehr beeindruckt. Ich finde beides aber auch heute noch gut. Auch das Album-Cover ist m.E. erste Sahne.



https://www.youtube.com/watch?v=dzFmlRCyVUs

Oh, stark. Danke Dir für die Bereicherung. Und der Bass! Kannte ich nicht. "A forest" - man denkt immer, da wäre es so einsam im Wald, das stimmt aber nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #205
Zitat von RitaAachen:
Hallo! Ich hab studiert.

Brauch ich nicht. Profil war gelogen.
Der 2. war kein Projekt-Ing. sondern arbeitsloser Busfahrer........"aber der Beruf macht total Spaß".
Schön. Profil stimmt auch nicht.
2 Abende für die Katz.
Rita

Ich bin mit einem Busfahrer befreundet, der hat einen Magister in Romanistik, Geschichte und Sport. In den Achtziger und Neunziger Jahren konnte man mit Studienabsolventen einschließlich Lehrern die Straße pflastern. Es gibt daher jede Menge Akademiker, die in nichtakademischen Berufen arbeiten.

Was hat eigentlich eine formale Ausbildung mit Liebe zu tun?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #206
Rita, hast Du vorher mit den Herren telefoniert oder Dich auf Grund der Mails getroffen? Im Telefonat kann man das Profil des Kontaktes auf die einem wichtig erscheinenden Fakten ausloten. Und sich somit so manches Treffen sparen.....
 
G

Gast

Gast
  • #207
Wer im virtuellen Raum nach Partnern sucht, darf sich nicht wundern wenn er auf vituelle Personen trifft.

Was einem Datingportal in der realen Welt am nächsten kommt, ist wohl das WETTANGELN.
Da der Wurm dem Fisch schmecken soll und nicht dem Angler.....................
Schminken und Haare färben ist auch nix anderes als Profilfälschung
 
G

Gast

Gast
  • #210
Zuletzt bearbeitet: