Beiträge
58
Likes
0
  • #46
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Liebe FS..

Auch ohne dir die Hoffnung zu nehmen, aber er wird sich einfach nicht trennen...
Irgendwie enden diese Geschichten immer gleich...
Da kann man irgendwie die ganzen Foren durchsuchen... es ist doch immer die gleiche Geschichte..
Auch wenn der Mann sich nicht mehr wohl fühlt in seiner Ehe.
Dann sind die Kinder, und er will sein Ansehen nicht verlieren...
Sorry, wenn meine Worte hart sind, aber wenn er es wirklich tun würde, dann gehört er zu den 1%, die es durchziehen...
Dennoch ALLES GUTE
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #47
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Liebe Ramina,

offenbar bist du da an einen labilen und rückgratlosen Mann geraten. Willst du mit so einem Menschen dein Leben verbringen, immer in der Sorge, dass dir dasgleiche passiert wie deinen Vorgängerinnen ?
Ramina, du wirst einen netten Mann kennenlernen, der mit dir eine liebevolle, verbindliche und vertrauensvolle Beziehung eingeht, der dir Freiraum läßt und dich hoffentlich nie betrügen wird (und umgekehrt).
Sein Glück auf dem Unglück anderer aufzubauen macht, glaube ich, letzlich unglücklich und dieser Mann wird immer wieder "gerettet" werden wollen. Vielleicht hat er sich noch nicht von Mama gelöst, wie auch immer.
Mein Rat : Let it be !!!
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #48
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

wäre eigentlich interessant, wieder einmal ein Statment von Ramina84 zu erhalten ...
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #49
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Ich bin der Meinung dass du ihm fallen lass soll..Schnell..Du bist noch Jung ohne irgendwelche komplizierte Geschichte..Etwas mit ihn zu haben ist einer Zeit Verschwendung..Als erste Priorität soll deinen Glück und einen Unkomplizierte leben..Dass sollst du wirklich schätzen

..wie stelle du dir einen Zukunft mit ihm?? er hat zu viele finanziell Verpflichtungen.kinder, 2 ex frauen und ist untreue ..
.Und wer ist zu sagen dass der dich auch nicht betrugen wird wenn ihr zusammen kommt??
Hat der dir einen Heirats Antrag gemacht??Kennst du seinen freunde, frauen und kinder??

Wenn er seinen zweiten frau verlässt,, der wird sicher nicht in den nächsten 2 jahren heiraten wollen .er wird erst seinen Unabhängigkeit ausleben wollen..

Mit dieser Mann gibt's leider keinen Zukunft..Es ist nur einen Zeitverschwendung..Der ist unglücklich und benutzt dich und sich einer Auszeit von seinen Probleme zu gönne..

Wenn du seelische frieden willst, dann wirst du dir nie komplizierte Situationen wie diese wählen..Du bist nicht mit ihm verheitertet um verpflichtet zu fühlen..
Und seinen Eifersucht ist vielleicht einen art um dich zu kontrollieren..So dass du nicht weg geht..
Bitte lauf weg
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #50
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Zitat von iceage:
wäre eigentlich interessant, wieder einmal ein Statment von Ramina84 zu erhalten ...
es ist auffallend, daß Foristen bereits mit ihrem ersten Beitrag einen Thread erstellen und sich dann nicht mehr, oder sehr viele Tage später erst, melden. Ich frage mich, sind das externe Moderatoren, Trolle oder warum Funkstille? Es kann kaum daran liegen, daß die ersten paar Beiträge geprüft werden. Ich verstehe nicht recht was das manchmal soll. Ich denke auch, daß eine Reaktion oder ein statement des Threaderstellers irgendwann angebracht wäre, wenn das echt sein soll.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #52
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Ich rate Dir ab. Aus eigener Erfahrung sage ich Dir, dass Männer sich nicht ändern, auch wenn man denkt :`Bei mir wird er anders`, Nein definitiv wird er Dich auch irgendwann betrügen. Tut mir leid für diese harte Ansage, aber er hat gelogen und wird immer wieder lügen. Vergeude nicht Deine wertvolle Zeit und verfolge besser Deine Pläne für die Zukunft. Irgendwann kann es sonst zu spät sein. Alles Gute!
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #53
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Ich war mal in einer ganz ähnlichen Situation. Zwar waren hier keine Kinder mehr im Spiel (nur ein Schäferhund ;-)) aber der Mann war mehr oder weniger finanziell abhängig von seiner Frau, da er aufgrund einer früheren Krebserkrankung zum Frührentner geworden war. Seine Rente ging nun fast komplett für die Raten für ein gemeinsames Haus drauf und man lebte von den Einkünften der Gattin. Er hatte sich sogar mal kurzzeitig von dieser getrennt und war zu mir gezogen, weil er ja "ohne mich nicht mehr leben konnte", allerdings - als sie den Geldhahn zudrehte - war er ganz schnell wieder verschwunden, mitsamt Schäferhund ;o). Schließlich könne er ja auch keine Abstriche an seinem Lebensstandard machen, den sie ihm seit Jahren ermöglichte. Der Mercedes musste schon sein!

Nach seinem Auszug bei mir hätte ich die Sache sofort beenden müssen aber ich habe ihn trotz allem sehr geliebt und habe seinen Versprechungen "solbald das Haus abbezahlt ist, werde ich mich endgültig trennen... etc." viel zu lange vertraut. Die ganze Affaire dauerte noch ca. 1 1/2 Jahre, bis er sich von jetzt auf gleich gar nicht mehr meldete. Ich kann's verstehen, wir haben uns zum Schluss nur noch angegiftet.
Als letztes habe ich gehört, er wäre jetzt mit der Dame zusammen, die das eheliche Heim als Reinigungskraft betreute. Ein jeder Jüngling hat nunmal, den Hang zum Küchenpersonal... :-(

Was ich hiermit eigentlich ausdrücken wollte: Ramina, solche Männer ändern sich nicht! Auch wenn er sich wirklich von seiner Frau trennen sollte, irgendwann bist Du die Dumme, mit der er genau das Gleiche macht. Sieh' zu, dass Du Land gewinnst und zwar schnell und glaub' mir - auch wenn Du es im Moment nicht hören magst - andere Mütter haben auch schöne Söhne!
 
Beiträge
40
Likes
0
  • #54
AW: Affäre mit einem Verheirateten Mann - Was tun ?

Die Frage ist 1. - Wenn Ihr Euch beide wirklich liebt und gut tut - warum an der Situation etwas ändern? Man kann einen Menschen sowieso nicht "besitzen".
2. Was würde passieren, er würde sich scheiden lassen und würde dann Dir evtl. die Schuld geben, wenn es Streit ums Sorgerecht der Kinder oder ums Geld gibt? Wärt Ihr beide dann glücklicher? Ich kenne das umgekehrt, damit war damals meine neue Beziehung schnell an ihrem Ende angelangt.
3. Einziger Knackpunkt wäre für mich eben der Umstand, dass seine Ehefrau die Hintergangene ist. Ganz frei ist somit Eure Beziehung eben nicht. Aber wo gibt es die optimale Beziehung?

Ich habe z. B. ein ganz anderes Problem - mein Partner ist wesentlich älter, und ich mache mir oft Gedanken, wie ich evtl. NACH ihm weiterleben soll und muss (allein im Alter?), und ob ich vielleicht jetzt andere Chancen auf eine längerfristige "Lebensbeziehung" dadurch vertue, dass ich dieser Beziehung nachgehe?

Fakt ist - Wenn eine Beziehung in eine Schieflage gerät - das genügt durch Unzufriedenheit von einem der beiden Partner - dann wird und muss sich etwas ändern - u. U. geht das bis hin zur Auslösung dieser Beziehung.