Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #91
Bei der Gelegenheit könnte man gleich einmal die exzessive Ausübung von Hobbys, Sport, Fernsehen, social networking, Zuflucht zu Alkohol, Drogen oder Medikamenten etc. hinsichtlich ihrer Tauglichkeit zur Vermeidung oder Kompensation von Intimität hinterfragen. Evtentuell sind sie emotional gar nicht so weit von Affären entfernt angesiedelt.
 
G

Gast

  • #92
Zitat von t.b.d.:
Bei der Gelegenheit könnte man gleich einmal die exzessive Ausübung von Hobbys, Sport, Fernsehen, social networking, Zuflucht zu Alkohol, Drogen oder Medikamenten etc. hinsichtlich ihrer Tauglichkeit zur Vermeidung oder Kompensation von Intimität hinterfragen
Du hast arbeiten vergessen. Seufz.

Zitat von t.b.d.:
Der entsprechende Leidensdruck sollte dazu führen die Partner aus der Komfortzone herauszutreiben und bestehende Konflikte zu lösen... oder zu beenden.
Du weißt ja, mein Lieber, keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #95
Liebe Ursel, es war nur mehr eine Lebensgemeinschaft, k e i n e Liebesbeziehung.

Sie wusste, von Beginn an alles von ihm und von mir. Vielleicht komisch für andere, aber es war einfach so.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #96
Du hast diese Lebensgemeinschaft zerstört.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #97
Tut mir leid, ICH habe nichts zerstört. Kannst mir glauben, es war bereits lange vorher kaputt und beide waren bereits krank und mittlerweile geht's allen Beteiligten wieder gut.

Es gibt manchmal auch Positives bei Trennungen. Es gibt soooo vieles, was man/Frau vielleicht nicht nachvollziehen kann, hat mans nicht selber live erlebt.
Wünsch Dir alles Liebe.