Beiträge
10.982
Likes
9.307
  • #76
Zitat von kl.zwerg:
Vielleicht sollte ich ihn im Handy löschen. Er ist im Urlaub. Ich glaube ich kann sowieso nicht mehr mit ihm sprechen
.Aber ich werde vermissen.. Zweieinhalb Jahre sind nicht gerade wenig... Aber weh tut es schon lange. Mein Leben besteht nur noch aus Warten und verletzen und Tränen. Ach man
Das tut mir sehr leid für dich, war jedoch in meinen Augen auch von Anfang an etwas blauäugig, wenn du mal wirklich ehrlich dir gegenüber bist. Es gibt genügend Lektüre und Untersuchungen/Umfragen zur Thematik "Geliebte" oder auch "Verhältnis mit einem verheirateten Mann" und dem sich daraus ergebenden Fazit, dass diese Männer sich überwiegend eben NICHT von der Ehefrau (und oft Mutter der gemeinsamen Kinder) trennen.

Du hattest größtenteils eine schöne Zeit, kleine Fluchten aus deinem gar nicht mehr schönen Ehe-Alltag.
Wäre es nicht an der Zeit an dieser Stelle anzusetzen und zu sehen, dass du zumindest auf deiner Seite "reinen Tisch machst"?

Die Seite der Männer, die du kennenlernst, kannst du ohnehin nicht wirklich beeinflussen. Und das häufige Hoffen und Bangen, trennt er sich vielleicht und falls ja, wann - führt doch auch zu einer unbefriedigenden und seelisch belastenden Situation, oder?

Nun hast du Gewissheit und es ist Zeit, den Fakten ins Gesicht zu sehen. Er hat seinen Spaß gehabt und du warst für ihn eine willkommene Abwechslung, die er sicherlich sehr geschätzt hat - mehr aber offensichtlich auch nicht.

Ihm nun aus verletzter Eitelkeit oder gekränktem Stolz das Leben "zu versauen", halte ich für etwas niveaulos, zumal du aus einer zumindest ähnlichen Situation (ebenfalls verheiratet) heraus gehandelt hast. Derartige Aktionen können ganz schnell eskalieren und sehr hässlich werden - auch bezogen auf deine Ehe. Da wäre ich an deiner Stelle vorsichtig.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #77
Ich hab bei ihm auf der Arbeit angerufen , er hat mich Urlaub, und weil ich ihm nicht schreiben soll , werde ihn nächste Woche in der Arbeit wenn er Schluss hat besuchen und endgültig klären.
 
M

Marlene

  • #78
Zitat von schokonus:
Ich hab bei ihm auf der Arbeit angerufen , er hat mich Urlaub, und weil ich ihm nicht schreiben soll , werde ihn nächste Woche in der Arbeit wenn er Schluss hat besuchen und endgültig klären.
Das ist aber nett, dass Du uns auf dem Laufenden hältst. In welche Richtung soll denn geklärt werden?
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #79
Schokonus, bin gespannt, was Dein Mann dazu sagt, wenn er es rausfindet.
Wie wäre es für Dich, würde er eine Geliebte haben?

Hier geht es doch wohl nur um Sex - oder? Mit der Affäre ist eben alles neu und spannend.
Musst halt wissen, ob Du Deine "gute" Ehe dafür aufs Spiel setzen willst.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #80
liebe ladys

haben wir das nötig ? nein!
jedoch anscheinend brauchen wir das um uns zu spüren um uns zu fühlen und so werden gebraucht wir können ach dem lieben kerl helfen, da ja seine ehe anscheinend nicht richtig funktioniert sind wir die herbeieilende retterin - anders ist es nicht erklärbar.
er ist der gewinner: zuhause hausmanagerin - auswärts das vergnügen läuft ja prima und wir? HABEN UNSERE SEELE VERKAUFT
und wenn er uns verlässt : "alles habe ich - hätte ich für ihn gemacht alles und nun ist er gegangen er sit weg, er verlässt seine frau nie"
nein macht er auch nicht , denn im gegensatz zu uns ist er in einer komfortablen komfortzone
ja gut dass er geggangen ist , gut dass er mich verlassen hat, gut dass er seine frau nicht verlässt, denn jetzt kann ich mich ganz alleine um mich kümmern, weil ich das nicht nötig habe und ich es nicht verdient habe.
ich bin mir zu wichtig als mich zu teilen. ich bin mir lieb und liebe mich zu sehr als mich immer und immer wieder verletzen zu lassen nur um mich zu spüren.

ladys seid euch selbst lieb, seid stolz wertvoll zu sein und steht und liebt euch in erster linie selbst, glaubt mir das hilft ungemein.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #81
@ Marlene ; möchte klären ob wir uns weiter sehen werden oder nicht.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #82
@ lisalustig : ich setze meine Ehe nicht auf spiel. Ja es geht nur um sex, und da ich und mein Mann darüber geredet haben- so zusagen offene Ehe- bleibt kein Gefahr dass meine Ehe in die Brüche geht.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #84
Zitat von Wasweißich:
Wie geil ist das denn.............
"Meine Ehe läuft gut, aber ich möchte eine längerfristige Affäre"
Was stimmt an dem Satz nicht?

Eigentlich sollte der Leidensdruck durch das (teilweise) Nichtfunktionieren einer Ehe/Beziehung mit der Zeit dazu führen, dass man an der Verbesserung arbeitet oder die Beziehung beendet. Natürlich nur wenn man nach den gültigen Regeln spielt.
Bei entsprechender moralischer Flexibilität kann ein Cheat genau die Entlastung bringen die die nicht funktionierende Beziehung weiterlaufen lässt.
Bestimmt gibt es für jede Lösung Pros und Kontras.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #85
Zitat von t.b.d.:
Bei entsprechender moralischer Flexibilität kann ein Cheat genau die Entlastung bringen die die nicht funktionierende Beziehung weiterlaufen lässt.
Das ist genau meine These! Lange Beziehungen und Ehen funktionieren deshalb noch, weil man sich ausserhalb bedient!
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #86
...oder zerbrechen an Affären weil derjenige dann komplett zusammenbricht, der nach den Regeln gespielt und seine Leidensfähigkeit mehr strapaziert hat als der Cheater.
 
M

Marlene

  • #87
Zitat von t.b.d.:
...oder zerbrechen an Affären weil derjenige dann komplett zusammenbricht, der nach den Regeln gespielt und seine Leidensfähigkeit mehr strapaziert hat als der Cheater.
Ja. Denn zu den Regeln gehören immer beide. Und - wo gibt es schon diese Übereinstimmung? Ich kenne jedenfalls keine, ich kenne nur, dass einer dann entweder notgedrungen mitmacht oder die Reißleine zieht.
Aber, vielleicht wäre das ja die "reife" Zukunft. Für mich aber nicht.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #88
Mal angenommen es ginge nicht nur um die Einhaltung von Regeln sondern um den Wunsch nach erfüllter Intimität (körperlich, geistig etc.) der sich exklusiv mit dem Partner verknüpft und nicht übertragbar ist. Das schafft dann wieder Abhängigkeiten die auf Dauer auch nicht ohne Nebenwirkung bleiben.
Den Partner in die Pflicht zur Wunscherfüllung nehmen ist keine Lösung. Je mehr man´s versucht desto größer wird die Distanz.
Die Beziehung beenden ist auch keine Lösung, wegen der Exklusivität und "Outsourcing" funktioniert deshalb auch nicht.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #89
Zitat von t.b.d.:
Mal angenommen es ginge nicht nur um die Einhaltung von Regeln sondern um den Wunsch nach erfüllter Intimität (körperlich, geistig etc.) der sich exklusiv mit dem Partner verknüpft und nicht übertragbar ist. Das schafft dann wieder Abhängigkeiten die auf Dauer auch nicht ohne Nebenwirkung bleiben.
Den Partner in die Pflicht zur Wunscherfüllung nehmen ist keine Lösung. Je mehr man´s versucht desto größer wird die Distanz.
Die Beziehung beenden ist auch keine Lösung, wegen der Exklusivität und "Outsourcing" funktioniert deshalb auch nicht.
Daher dein Vorschlag?
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #90
Zitat von Yvette:
Man könnte versuchen sein Anspruchsverhalten an die Gegebenheiten anzupassen. Das führt aber u.U. (sobald Intimität praktisch nicht mehr existiert) die Liebesbeziehung ad absurdum, denn wenn der Wunsch nach erfüllter Intimität entfällt, entfällt wohl auch eine der wichtigsten Säulen und Kennzeichen einer Liebesbeziehung.

Keine Ahnung...
Bei entsprechender geistiger Nähe und ausreichendem Bedürfnis diese aufrechtzuerhalten bzw. gegebenenfalls wiederherzustellen dürfte es nicht dazu kommen dass das Intimitätsniveau kritisch wird. Der entsprechende Leidensdruck sollte dazu führen die Partner aus der Komfortzone herauszutreiben und bestehende Konflikte zu lösen... oder zu beenden.

Dann gäb´s aber keine Affären, sondern nur Hopp oder Top.