G

Gast

  • #79
Zitat von Acid:
Gehst du jetzt mit Butte im Wald einen Baum umarmen und dann liest du Gedichte vor?
Oh, ja!! Erst liest er ihr aus dem hessischen Landboten vor, dann macht er ihr den Woyzek, erfrischt sich mit ihr im Lenz an einer sprudelnden Quelle, danach gibt er Dantons Tod und dann fällt der Vorhang
 
G

Gast

  • #80
Quatsch, Dich ärgert nur die andere Perücke.
 
G

Gast

  • #82
Zitat von Acid:
Georg Büchner war Hesse, als solcher verabscheute er Leberkässemmeln. Er gehörte naturgemäss zur Flaaschworschtbrödchen-Fraktion. Da er nach Strassburg flüchten musste, mochte er vielleicht auch Schmandkuchen und Edelzwicker.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #84
Siehst Du und schon verstehen wir uns wieder. Nur die Säure ist beleidigt, weil ich ihren albernen Krieg ätzi finde und nicht darauf eingehe. Sie hat sich sogar einen Bart wachsen lassen. Ridiculous.
 
G

Gast

  • #85
Weil sich die drei von der Tankstelle gerade wieder zum Ringelreihn finden und interessierte Nachfragen nach dem genauen Aussehen eines „erfolgreichen“ Profils nicht beantwortet werden, spring ich mal schnell in die Bresche, damit niemand darbe.
Also, das besagte Profil wurde hier etwa 1000 mal erwähnt. Statistisch bedeutet dies, daß es beim 1001 Mal boom macht. Inhaltlich bestand es aus Formulierungen der Art „Ich träume nicht mein Leben, sondern lebe meinen Traum.“ und „Wenn auch du nicht mit dem Geschmack, sondern dem Herzen siehst, dann melde dich und erlebe mit mir die Wonnen der Gänseblümchenwiesen des Himmels.“
Darauf bekam er 100 Anschreiben von moppeligen MTAs und drei Realschullehrerinnen mit Schwerpunkt Naturwissenschaften, deren Lieblingssendung „In aller Freundschaft“ ist, in ihrem Profil aber Leidenschaft für House of Cards angeben.
Nachdem die auszugsweise Veröffentlichung seines Profils hier die erwünschte Reaktion offener Münder erbracht hat, allerdings nicht wie erwartet als Ausdruck eines geil-krass-attractive-Findens, sondern eher schenkelklopfender Belustigung, und er fürchten mußte, plötzlich auf Augenhöhe mit denen positioniert zu werden, die sich von seinem Profil angezogen fühlen, legt er seitdem größten Wert darauf, daß es ja gar nicht um die 103 Anschreiben gehe, die das Profil anziehend fanden, sondern um das Anschreiben derjenigen, die es ähnlich blöd fand wie die Forumsmehrheit und aber gesehen hat, daß hinter der Fassade ein sehr netter und sympathischer Mensch steckt, der sich halt nur nicht auszudrücken weiß. Aber eben sein Leben nicht träumt, sondern seine Träume lebt, und mit dem Herzen sieht und mit dem man die Wonnen der Gänseblümchenwiesen erleben kann.
Deswegen ist die Moral, also die Message der Geschichte: keine.
Aber gut, daß es einmal wieder geschrieben wurde.
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #86
Nachdem du ja permanent mit Frauenoutfit rumdackelst, wollte ich mal Kerl sein. Es piekst sehr und ich fühle mich verkleidet. Alle starren mich seltsam an. Möglicherweise, weil sich der unechte Schnurrbart an der einen Seite gelöst hat. Nur der eierige Gang bereitet mir noch Probleme. Ob ich noch einen Stock benötige?
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #87
G

Gast

  • #88
Besser? Henry hat es doch gut auf den Punkt gebracht. "Türmchen kaputt" und so.
Und da ist so ein kleiner Flammkuchenhappen putzig. Bist ja auch prompt darauf reingefallen. Ich glaub', Du nimmst das hier etwas zu ernst. Das Zitat der "Love Facts" war doch ein Hinweis. Ich wollte aber nicht zu sehr spoilern.
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #89
Du hast eine rege Phantasie oder seltsame Wahrnehmung. Wie könnte ich das hier zu ernst nehmen?
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #90
Ich gehöre zweifellos zu den älteren Herren. Nach einem ersten Versuch über ca 10 Jahre (2 Kinder) bin ich seit 1 Jahr das 2. mal auf eigene Initiative geschieden - Dauer 20 Jahre. Dazwischen lagen Beziehungen mit Frauen, die 3 - 17 Jahre jünger waren als ich (dabei habe ich nur die über das Anfangsstadium hinaus dauernden, ernstgemeinten Lebensgemeinschaften gezählt).
Alle diese Bekanntschaften ergaben sich daraus, dass ich die Initiative ergriff. Die Damen, ob jung ob alt, liessen sich bitten, eine Frau "darf" wohl heute immer noch nicht die Führung übernehmen. Darin liegt meine Antwort: Mann muss auf gut Glück machen, gnädige Frau "wählt", mit Pech gibt's auch noch Ärger, dass Mann sich überhaupt getraut hat, gaaaanz vorsichtig einen Flirt zu riskieren. (Grüsse an Suxess, #3).
Kirsche #8: woher willst du wissen, dass ich keine "kleinen Dummheiten" mag? Du ziehst Deine Grenzen im übrigen Text doch auch nicht so eng?
Yogofu #21: Griechenland übermorgen schuldenfrei - herrlich. Liegt das copyright bei Dir? Darf ich es privat verwenden?
Butte #59: (und vorhergehende) Frauenopfer - Männeropfer, Frauenversteher - Männerversteher ist alles Augenwischerei, kommt wie's kommt - in England fliegen die Igel ….. Sagt mir lieber, wo's Einhörner gibt, ich brauch noch ein paar für den Garten als Gesellschaft für die Pinguine.
Bis #70: Wo sind die Einhörner?
#84 und wer interessiert sich für das Einhorn?