Beiträge
12.121
Likes
6.249
  • #46
Ihr kennt Euch ja echt aus.
 
G

Gast

  • #47
Zitat von Yogofuu:
so traurig es klingt es ist leider wahr xD Ich höre so oft von Kolleginnen, Mitschülerinnen oder generel in Bus & Bahn das Frauen sich über Idioten beschweren die sie ausnutzen und dann fallen lassen. Aber anstatt diese Typen auszusortieren und sich eventuell mal dem unscheinbaren aber netten Kollegen zuzuwenden der sie schon einige Wochen, Monate oder Jahre anhimmelt wirft Frau sich dem nächsten Idioten um den Hals um etwas später wieder rumzuheulen das er sie verarscht oder ausgenutzt hat (oder mit der besten Freundin durchgebrannt ist usw)... Ich verstehe einfach nicht warum diese Frauen nicht dazulernen. Gutes aussehen ist halt nicht alles aber irgendwie fehlt gerade den Frauen die fähigkeit das zu erkennen. Klar gibt es auch "Idioten" die in ordnung sind und sich benehmen (der Freund meiner besten Freundin ist das parade beispiel) aber die sind fast so selten wie Einhörner in freier wildbahn.
Na, wenn ich so was lese, dann denke ich beinahe: dann doch lieber einen Frauenversteher.
 
G

Gast

  • #48
G

Gast

  • #49
@Yogofuu. Die Welt ist manchmal nur mit Sarkasmus und Selbstironie zu ertragen. Dummheit ist nicht die Abwesenheit von Intelligenz. Manche Dummheiten bedingen geradezu eine hohe Intelligenz. Das einzige was da hilft, ist sich selbst nicht so ernst zu nehmen, sondern sich immer wieder selbst in Frage stellen und herzlich über seine eigene deflati cerebri zu lachen.
 
G

Gast

  • #50
Zitat von Marlene:
Wahrscheinlich hoffen sie, damit seinem Schafott zu entgehen und bewirken das Gegenteil. Das ist echt tragisch.
Nein, damals hatten die Damen andere Methoden. Sie schnürten ihr Mieder so eng, dass die ganze Pracht oben heraus quoll und bei jeder Bewegung hüpfte wie Götterspeise. Da bekamen die Kerle Stielaugen. Wenn das Mieder fiel, fiel auch die ganze Pracht in sich zusammen, denn in der Renaissance gab es keine BHs. So forderte die Gravidität oder Gravitation oder wie das heisst ihren Tribut. Den BH kannten zwar bereits die Römer und in Pompeji gibt es gar ein Wandgemälde mit Ball spielenden Frauen im Bikini, aber im körperfeindlichen christlichen Mittelalter geriet der BH genauso wie auch das WC in Vergessenheit. Die Brüste hingen runter wie Stalaktiten (daher der Name?) Und die Nachttöpfe wurden aus dem Fenster auf die Strasse entleert.
Erst im 19. Jahrhundert wurde beides wieder neu erfunden.

@Yogofuu
Mit den von dir erwähnten netten Kollegen habe ich wohl eine erkleckliche Schnittmenge
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #51
Na ja, "HenryVIII" ist ja auch nicht mehr so wie damals.
 
G

Gast

  • #53
Und der Schlussakt: es gibt nichts zu analysieren, der Mann zeigt sich in seinen Taten.. Und dann beginnt ein neues Stück: Analyse des Tuns bei diesem Manne.
 
G

Gast

  • #54
Falsch. Die Tragik liegt darin, dass sie sich für emanzipiert hält.
 
Beiträge
768
Likes
27
  • #55
Zitat von HenryVIII:
@Yogofuu
Mit den von dir erwähnten netten Kollegen habe ich wohl eine erkleckliche Schnittmenge
Willkommen ^^ obwohl es bei mir schon lange her ist das ich eine Kollegin oder früher Klassenkameradin angehimmelt hab.. scheint sich nie zu lohnen (die Schulter zum Ausweinen bin ich trotzdem bei jedem der sich mühe macht mich kennenzulernen :p). Irgendwann kommt die richtige. Wahrscheinlich wenn ich mitt 70 bin oder so *g*
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #56
Braucht wer ein Tempo? :) Gibt sicher auch auf Männerseite durch Frauen schlecht behandelte, wie es auf Frauenseite schlecht behandelte gibt. Aber um auf den unscheinbaren Mann zu sprechen zu kommen, der die Frau seit Wochen anhimmelt und ggfs nur die Schulter ist: Gilt hier nicht das Prinzip des lautesten und am schönsten angezogenen Mannes auf der Erfolgsleiter Eroberung? Wenn ich mir zb das Tierreich so ansehe. Die Männchen sind immer bunt und schön gefiedert, bepelzt was immer, um auf sich aufmerksam zu machen bei den Weibchen oder bei der Balz den Nebenbuhler auszustechen. Das ist bei uns im Männchen/ Weibchen Prinzip sicher nicht anders :)
 
D

Dr. Bean

  • #57
Zitat von Vizee:
Braucht wer ein Tempo? :) Gibt sicher auch auf Männerseite durch Frauen schlecht behandelte, wie es auf Frauenseite schlecht behandelte gibt. Aber um auf den unscheinbaren Mann zu sprechen zu kommen, der die Frau seit Wochen anhimmelt und ggfs nur die Schulter ist: Gilt hier nicht das Prinzip des lautesten und am schönsten angezogenen Mannes auf der Erfolgsleiter Eroberung? Wenn ich mir zb das Tierreich so ansehe. Die Männchen sind immer bunt und schön gefiedert, bepelzt was immer, um auf sich aufmerksam zu machen bei den Weibchen oder bei der Balz den Nebenbuhler auszustechen. Das ist bei uns im Männchen/ Weibchen Prinzip sicher nicht anders :)
Weiß nicht, obs in minem Leben wie im Affenstall zugehen muss. Mir gefallen da die Löwen besser, die faul auf dem Stein rumliegen, während die Weibchen malochen. :)
 
Beiträge
768
Likes
27
  • #58
Zitat von Vizee:
Braucht wer ein Tempo? :) Gibt sicher auch auf Männerseite durch Frauen schlecht behandelte, wie es auf Frauenseite schlecht behandelte gibt. Aber um auf den unscheinbaren Mann zu sprechen zu kommen, der die Frau seit Wochen anhimmelt und ggfs nur die Schulter ist: Gilt hier nicht das Prinzip des lautesten und am schönsten angezogenen Mannes auf der Erfolgsleiter Eroberung? Wenn ich mir zb das Tierreich so ansehe. Die Männchen sind immer bunt und schön gefiedert, bepelzt was immer, um auf sich aufmerksam zu machen bei den Weibchen oder bei der Balz den Nebenbuhler auszustechen. Das ist bei uns im Männchen/ Weibchen Prinzip sicher nicht anders :)
Nur sind die Konsequenzen außerhalb des Tierreichs etwas anders :p Und ich hab ganz ehrlich bisher nur wenns hochkommt 5x gehört das Frau einen Mann nach strich und faden verarscht hat. Bei den Damen kann man inzwischen fast feste Daten auf dem Kalender eintragen und termine vergeben fürs an der Schulter lehnen (in den WhatsApp gruppen in denen ich bin sind es immer dieselben Kandidatinnen). Aber eventuell verarbeiten Kerle das ganze auch anders und posaunen nicht groß durch die Gegend oder giften unschuldige Frauen an (was man(n) in bus und bahn so alles erlebt.. manchmal echt grandios xD wurde neulich von einer Fremden angeschnauzt das alle Männer abschaum sind, sowieso nur sex wollen und das sie von nun an auf Männer verzichten will.. ich hab doch nur mein Buch gelesen!).. aber was weiß ich schon. Mir ist sowas ja noch nicht passiert (gab ja auch keine gelegenheit... lucky me? D: ).
 
G

Gast

  • #59
Zitat von Yogofuu:
Nur sind die Konsequenzen außerhalb des Tierreichs etwas anders :p Und ich hab ganz ehrlich bisher nur wenns hochkommt 5x gehört das Frau einen Mann nach strich und faden verarscht hat. Bei den Damen kann man inzwischen fast feste Daten auf dem Kalender eintragen und termine vergeben fürs an der Schulter lehnen (in den WhatsApp gruppen in denen ich bin sind es immer dieselben Kandidatinnen). Aber eventuell verarbeiten Kerle das ganze auch anders und posaunen nicht groß durch die Gegend oder giften unschuldige Frauen an (was man(n) in bus und bahn so alles erlebt.. manchmal echt grandios xD wurde neulich von einer Fremden angeschnauzt das alle Männer abschaum sind, sowieso nur sex wollen und das sie von nun an auf Männer verzichten will.. ich hab doch nur mein Buch gelesen!).. aber was weiß ich schon. Mir ist sowas ja noch nicht passiert (gab ja auch keine gelegenheit... lucky me? D: ).
Dann überprüfe mal dein soziales Umfeld. Ist ja vielleicht nicht immer Zufall, an wen man gerät.
Auch deine Forumsaktivitäten könnten ins Bild passen, weil du dich ja vor allem von einer weiblichen Opferfraktion umgeben siehst. Die auch noch gewissermaßen spiegelbildlich zu dir ist. Vielleicht ist es auch kein Zufall, daß sie größtenteils weiblich besetzt ist. Nachdem sich die jeweiligen Ressentiments vor allem aufs andere Geschlecht beziehen, verwundert es auch nicht, daß die Gemeinsamkeiten der männlichen und weiblichen Opfergruppierungen nicht so zum Tragen kommen, daß sie sich gemeinsam primär als Opfer fühlen. Sondern sie fühlen sich weiterhin als weibliche Opfer bzw. männliche Opfer. Und wenn du klagst, dann kriegst du von einem Mitglieder weiblichen Opferfraktion eben zu hören "Braucht irgendjemand ein Tempo?", was die Mitglieder ihren jeweiligen klagenden Spießgesellen gegenüber nie äußern würden. Da wird stattdessen mitgelästert, "kühl" über den Abwesenden Gerichtshof gehalten und mitgeklagt.

Vielleicht gibts da eine Asymmetrie. Von Männern lese ich so ein "Braucht irgendjemand ein Tempo?" auch an die weiblichen Opfermitglieder sehr viel seltener als umgekehrt. Könnte was damit zu tun haben, daß das Opferetikett nicht geschlechterneutral ist. Männer dürfen keine Opfer sein, sie sind lächerlich zu machen, wenn sie sich als solche geben. Frauen dürfen Opfer sein, sie bekommen umso mehr Zuwendung, wenn sie sich so darstellen. Nihct nur von den weiblichen Opfermitgliedern, sondern auch von Männern. Die dann, wie auch du, Yogufuu, und andere männliche Opfermitglieder, gerne Ressentiments gegenüber anderen Männern zum Ausdruck geben, sich für ihre Geschlechtsgenossen, diese A.schlöcher schämen usw. - Das scheint geschlechtermäßig sehr ungleich verteilt zu sein.
Unter dem Strich ist dein Stand schwierig. Beim Kampf ums Opfersein gibts ein deutliches Handicap. Jeder will Opfer sein, aber die weibliche Opferfraktion hat den Vorteil auf ihrer Seite, daß sie sich, als je stärkeres Opfer sie sich darstellen können, umso weiblicher fühlen können. Das ist euch versagt. Dafür müßtest ihr sehr viel emanzipierter sein als ihr euch lest. Und auch dann wäre eure Umgebung nicht ebenso schon entsprechend emanzipiert.

Versteh also, wenn du von klagenden Frauen hörst oder liest, dies auch im Zusammenhang mit diesem Wettkampf. Du bist ja nicht so naiv zu denken, es würden da einfach Tatsachen geschildert? Es geht um Stilisierung und Positionierung. Wenn du von mehr Frauen Opferreden hörst als von Männern, heißt das zunächst mal, daß sie im Vergleich mit Männern damit mehr Vorteile zu haben glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #60
Butte, Dein Hang Dinge aus dem Zusammenhang zu reissen und zu verdrehen und etwas komplett Neues nach Deinem Geschmack zu präsentieren ist ja bekannt. Wer mich kennt,oder mittlerweile erkannt hat, in welcher Schiene mein Humor läuft, weiss genau einzuordnen, wie das Tempo gemeint ist. Du gehörst offenbar nicht dazu und greiffst nur allzu gern Fäden auf, die keine sind.