Beiträge
654
Likes
2
  • #31
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Sensationslust, Forums-Entertainment, Helfersyndrom, Exhibitionismus, Mitteilungsbeduerfnis, Missionsarbeit, psychologische Beratungserfahrung oder doch nur einfach das Menscheln?

Das was unter technischer Hilfestellung wahrscheinlich gut funktioniert, sachlich und rational auf schon bearbeitete Themen hinzuweisen, klappt eben bei menschelnden Aspekten nicht / nie/manchmal/selten.

Meine Intention ist wohl aehnlich wie die von vielen hier, also gehe ich mal nicht naeher drauf ein.
Manchmal pieckst mich eben ein kleines Teufelchen oder der Hafer, dann kommt das ganze auch mal mit Unterton heraus, oder auch mit einer nicht unbedingt sachdienlichen, zielfuehrenden Nebenpassage. So what? Jeder darf lesen, und ist nicht gezwungen zu lesen.

Und wenn ich denke ‚larifari‘, dann reagiere ich nach meiner Tagesform darauf – manchmal reagiere ich dann auch mit selbstauferlegtem Lassen/Schweigen/Wuwei. Und wenn es ernst ist, und ich das Gefuehl habe etwas beitragen zu koennen, dann versuche ich es - beizutragen.
 
Beiträge
3.021
Likes
1.968
  • #32
Zitat von Heppy:
Bei den beiden angesprochenen Themen, um die es wohl hier geht, habe ich jedoch den Eindruck, dass diese nicht ernst gemeint sind. Beide Schreiberinnen sind bekannt hier und der eine Thread hat fast denselben Wortlaut wieder gegeben, wie schon mal. Mir vermittelt(n) damit die Threadstellerin/nen, dass sie sich gar nicht wirklich mit ihrem Problem befassen will.
So ungefähr, da bin ich ganz bei Dir. Auch ich finde die unterschiedlichen Befindlichkeiten interessant. Aber ich wage, über die beiden aktuellen Einzelfälle hinaus zu verallgemeinern:

Ein wenig garstig behandelt werden doch nur die, bei denen Anspruch und Wirklichkeit erkennbar auseinanderfallen. Klassiker sind die Gebildeten, aus deren Formulierungen eine gewisse intellektuelle Appetitlosigkeit spricht. Die Intelligenten, deren Satzbau das nicht ohne weiteres hätte vermuten lassen. Die Attraktiven, die in der Profilberatung lesen müssen, sie sollten vielleicht ein anderes Foto als erstes einstellen. Die Sportlichen, die durchblicken lassen, es gebe nichts Wichtigeres im Leben als einen Partner, der noch fitter ist. Alles in allem also Mitglieder, die so etwas wie ein geschlossenes, jedenfalls aber gegen Abweichungen resistentes und intolerantes Weltbild erahnen lassen. Daß ich damit richtig liege, dafür spricht schon die fehlende Kritikfähigkeit, das beleidigte Reagieren bis hin zur Abmeldung.

Und die kriegen dann hier ziemlich ungeschminkt mitgeteilt, daß sie neben der Spur laufen. Nicht gleich beim ersten Mal, und nicht gleich hinterfotzig. Aber man merkt mit der Zeit, daß gar kein Rat gesucht wird, sondern Bestätigung. Schade um die Mühe, wenn man sich für so ein nur vermeintliches «Anliegen» engagiert hat.

Zynische Beiträge habe ich hier übrigens noch gar nicht gelesen; da herrscht anscheinend Begriffsverwirrung: Die meisten Hunde sind zwar Zyniker, aber sie schreiben hier nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #33
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von Jolanda:
Also, ich finde, es gibt schon einen ganz grundsätzlichen Unterschied, zwischen a) zynischen Kommentaren im Hinblick auf eine im Forum gestellte Frage und zwischen b) Äußerungen, die z.B. aufgrund von Mängeln in Originalität, Stil, Gerechtigkeit u. dgl. jemandes ästhetische oder sonstige Gefühle verletzen. Im einen Fall wird jemand ganz persönlich angesprochen und quasi gezielt "verletzt", im anderen ist die Äußerung einfach in den Internet-Raum und an niemanden persönlich gerichtet.
Ja, da gibt es sicherlich Unterschiede. Ich bin ja einfach nur auf Tonis Definition eingestiegen. Weshalb er sie gegeben hat, wird er wissen. Offenbar ist es keine sonderlich gute Definition.
Wenn man sich für die Thematik interessierte, sollte man sich allerdings auch das "quasi gezielt" anschauen. Also vieles wird ja einfach in Kauf nehmen. Scherze sind zuweilen auf Kosten anderer. Das heißt nicht, daß es primär darum geht, die zu verleten. Das wäre doch absurd, einen Thread so zu lesen. Da machen Leute Spaß, ja, und schon auch auf Kosten von jemandem. Da wird was in Kauf genommen. Daß es jemandem nicht so gefallen könnte. Aber hier wird generell ne Menge in Kauf genommen. Bei jeder Nachlässigkeit im Schreiben, Pauschalisierung, mangelnden Schlüssigkeit usw. Denn jeder könnte das ja sicherlich zumindest ein klein wenig besser. Will er aber nicht. Ist es ihm nicht wert. Nimmt er in Kauf. Und all diese ganzen Fälle sind vielleicht zwischen den beiden Fällen, die du unterscheidest. Und in diesem Zwischenbereich ist der Unterschied also so deutlich nicht mehr.
 
Beiträge
2.670
Likes
1.033
  • #34
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

@andy,

entschuldige bitte, aber dann bin ich wahrscheinlich zu sachlich, nüchtern, logisch oder was weiß ich.....

Zitat von AndyNRW:
Das bestimmte Fragen immer wieder auftauchen ist nun einmal so, bzw. fast alles ist schon einmal da gewesen. (...)
Ja, irgendwann trifft Jeden mal die eine oder andere Frage, die hier schon "behandelt" wurde und ja, da wird es auch nicht viel "Neues" geben sondern eher - zumindest für den momentan Betroffenen - Anderes bzw. Anders und ja, Jeder glaubt (& hat auch) Anspruch darauf zu haben Ernstgenommen zu werden.
Aber - und ich geh jetzt nur von mir aus!! - als ich mich ins Forum "verirrt" habe bin ich auf der Übersicht gelandet .....und da kann man schon Themen erkennen bzw. einen Zusammenhang herstellen....und dann kann man - gerade wenn man ungeübt ist - in die Tiefe der einzelen Hauptgruppen gehen und spätestens dort findet man sich oder sein Anliegen evt. wieder - da kann man sich dann schonmal informieren. So und jetzt wirds vlt. spannend, weil nun gibts aus meiner Sicht zwei Wege: entweder ich "grabe" eine Leiche aus oder ich mach einen neuen Thread auf, weil der Alte schon zu lange her ist (!!!).
Aus meiner Sicht gehts nicht um Wiederholungen im Allgemeinen, sondern um kurz aufeinanderfolgende Wiederholungen und ja, um Eröffnung von Themen mit grobem, gleichem Inhalt wo man (also ich) mich schon frage, warum ich (und auch andere) auf den anderen Thread reagiert habe(n). Und nur weil Anworten vlt. unbequem sind oder nicht verstanden werden ist es immernoch kein Grund zum "Aufwärmen", weil....das ist hier ein Forum und hier sind immer - mehr oder weniger - die Gleichen zum Antworten / austauschen. Ich wäre verwundert, wenn sich die Meinung Einzelner so schnell ändert oder neue Erfahrungen / Erkenntnisse dazu gekommen sind.

Zitat von AndyNRW:
Ein Hinweis auf diese Möglichkeit darf doch wohl gestattet sein. Vor allem, wenn sich dem Fragesteller dadurch weiter Informationen auftun.

Zitat von AndyNRW:
Was bedeutet das? Ist es Sinn der Sache, dass Einige sich immer wieder mit (gleichen) Themen auseinandersetzen um ihre Meinung kundzutun, Erfahrungen weiter zugeben oder ein bißchen zu helfen? Wenn ICH ein Problem / Frage o.ä. habe und dafür Hilfe möchte oder benötige kümmere ICH mich und lass mich nicht einfach "berieseln" und lass andere machen.

Nur mal nebenbei: und dann muss ich auch in Kauf nehmen und damit leben, dass es mitunter ziemlich deutlich werden kann...ist wie im RL, halt nur in Schriftform - was m.E. die Aussagen mitunter ganz gut abschwächt.

Ich habe in der Zeit seitdem ich hier angemeldet bin soviel verschieden Menschen, Meinungen, Geschichten u.ä. gelesen / kennengelernt und alleine das ist für mich teilweise schon eine große Hilfe gewesen auch für meinen tgl. Umgang im RL. Jeder Einzelne hat bei mir Eindrücke hinterlassen - sei es Überraschung, Freude, Mitgefühl, Spaß, Trauer, Ärger, Wut ...... aber so ist das nun mal, wenn man mit Menschen zutun hat. Jeder ist / hat seine eigene Persönlichkeit und das ist auch gut so!

So...jetzt hab ich mir mal "Luft" gemacht und ich bin nicht ange>piep< - obwohl, dass gehört auch mal dazu finde ich ;-)
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #35
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Wie es aussieht bin ich nicht gefragt (zu wenige Beiträge), möchte doch antworten.

Mit Zynismus habe ich wenig am Hut und hoffe, es selbst nicht zu sein.

Wann es obsolet ist, hängt doch total von der Richtung ab, für welche es bestimmt ist. Ich war jahrelang in Foren unterwegs, teilweise täglich und sehr intensiv, weil es um Themen ging die mich interessierten, wo ich wusste, dass ich etwas beizutragen habe und selbst viel lernen konnte.
Ich gehe davon aus, dass ich wohl nur solange hier bleiben werde, wie ich bei PS bin. Es ist interessant für mich zu erkennen, wie in Partnerbörsen miteinander umgegangen wird. Ein wahrlich neues Erleben, das ich in dieser Form trotz vieler anderer Internet-Kontakte nie erlebt habe. Wie man in Foren miteinander umgeht, ist mir hinreichend bekannt und dass man sich gegenseitig unterstützen, erfreuen, trösten oder unterhalten kann, sich piesacken, ärgern oder produzieren kann.

Im einen Forum, das (aus Zeit- oder anderen Gründen von Admins geschlossen wurde), bekamen wir das mitgeteilt und konnten uns dahingehend verständigen bis jemand von uns ein anderes eröffnete. Das ging nur weil wir einander auch unsere privaten Mail-Adressen per PN angeben konnten . Wir Haben (auch freiwillig) begonnen unsere richtigen Namen zu nutzen, haben einander mit richtigem Namen angesprochen, auch wenn man mit Pseudonym angemeldet war. Es war eine schöne Ebene und so entstanden auch viele Freundschaften und nähere Bekanntschaften. Menschen mit denen ich noch lange oder noch heute in Kontakt bin und andere die ich inzwischen persönlich kenne.

Immer war es möglich einander PN oder Mails zu schreiben. Dass dies hier nicht möglich ist, wird mit ein Grund sein, warum ich wieder aussteige.
 
Beiträge
29
Likes
0
  • #36
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von suzanne:
Zudem erlebe ich einen ganz neuen Weichspül-Zynismus hier, z.B. in den Threads
– «nach Kontaktsperre unerwartetes Kompliment vom Ex»
– «Erfahrungen mit Zeitungsannoncen?»

Mal ehrlich: Schauen wir hier nur noch aus Langeweile rein und wenn dem so sein sollte: Wieso können wir es nicht einfach lassen?
Zuerst einmal tut es mir Leid, dass du selbe Erfahrung erlebst wie ich, mir kommt es auch oft vor, als ob Leute sich wie ein Elefant im Porzellanladen verhalten und wenn etwas zu Bruch geht kommen unsinnige Begründungen, warum Respektlosigkeiten gerechtfertigt wären.

Erstmal ist dies in Foren nicht ungewöhnlich, bei Foren wo der Altersdurchschnitt höher ist, sollte dies aber seltener vorkommen, viele Menschen werden im Alter scheinbar wieder zum Kind oder merken nicht das eigener Humor anderen Schaden kann.

Vielleicht würde es bei der Partnersuche helfen gewisse Verhaltensweisen abzugewöhnen, die keineswegs liebenswert sind, ich lebe vielleicht einigen noch nicht lang genug damit diese meine Meinungen akzeptieren würden, jedoch weis ich wann jemand persönlich angegriffen und verletzt wird. Ich glaube die meisten, welche anderen nur noch mit persönlichen Angriffen begegnen sind wirklich entweder stark gelangweilt oder verzweifelt und versuchen ihre innere Unruhe ungeachtet anderer auszuleben. Schade, dass dann auch ein Wink mit dem Zaunpfahl, wo man bittet sich wieder mehr aufs Thema als auf persönliche Angriffe zu konzentrieren nicht verstanden werden oder nicht verstanden werden wollen.
 
Beiträge
81
Likes
1
  • #37
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von Heike:
Sollte das wirklich ne Definition sein, (...) Wenn das Große Wörterbuch selbst haltungsfähig wäre, wäre es somit auch zynisch. (...)
Es freut mich, dass du dich so eindeutig als Zynikerin bekennst, da ja das nicht anerkennen jedweder gesellschaflicher Konventionen eine Eigenschaft des Zynismus ist.

" In der heutigen Umgangssprache bezeichnet Zynismus sowie das abgeleitete Adjektiv zynisch vor allem eine Haltung, Denk- und Handlungsweise, die durch beißenden Spott geprägt ist und dabei oft bewusst die Gefühle anderer Personen oder gesellschaftliche Konventionen missachtet." Quelle: Brockhaus/Wahrig: Deutsches Wörterbuch 1984, S. 918

Und weil es so treffend passt
"Zynismus (griechisch κυνισμός, kynismós, wörtlich „Hündigkeit“ von κύων, kyon, „Hund“) " aus Wiki Zynismus.

In diesem Sinne: Heike, Platz bei Fuß und sei still!
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #38
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

ich hab mich bereits im thread "Akademikerin im mittleren Alter" geäußert:
"vielleicht sollte man nicht nur der to den rat geben, mal genauer hinzugucken, was an reaktionen ihr schreibstil provozieren könnte, sondern nimmt auch gelegentlich mal das eigene kommunikationsverhalten unter die lupe. insbesondere gemeinschaftliches spotten und ot-beiträge - in anbetracht dessen, dass die to ob der anfänglichen beitragsmoderation derweilen zum stillhalten verdammt ist.."
ich mag ironie. was ich nicht mag, ist, wenn nicht m i t jemandem, sondern ü b e r jemanden geschrieben wird. kommunikationsfigur: a schreibt was, b kritisiert a, c wendet sich nicht mehr an a, sondern witzelt mit b über a; d, e und f steigen ein. zu schlicht ist mir, begründungen dafür ausschließlich beim anderen (also in dem fall vicky, casbavaria, laurasu,..) zu sehen. ist diese projektivität oder beschränkung in der perspektive nicht genau das, was zumindest den ersten beiden to angekreidet wurde?

ps: nachdem der andere thread schon geschlossen ist, noch eine antwort:
zitat von heike: "Nein, nicht jedes auf Veränderung von Überzeugugen wirkende Vorgehen ist gleichermaßen pädaogisch.
Und wenn Maßnahmen die Selbsttäuschungsleistung senkten, könnte das Einsicht zur Folge haben. :)"
ist es dir wichtig, dass jemand etwas einsieht? so wichtig, dass der zweck die mittel und die vehemenz rechtfertigt? ich schätze deine hartnäckigkeit, mit der du an themen dranbleibst und deine scharfe intelligenz. aber die ironische "kitzlerei" lässt leute sich von dir meiner beobachtung nach oft angegriffen fühlen. und wer sich angegriffen fühlt, verteidigt sich mal in erster linie und überlegt nicht (gut, manche vielleicht später), was deine argumente und der vorgeschlagene perspektivwechsel für sich haben. insofern wäre die kitzelei, sollte es dir um einsicht gehen, bei einem teil der adressaten kontraproduktiv.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #39
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Nuit, was ist los?

@Toni und anderen, die Zynismus mit Zyste und Niveau mit Nivea verwechseln, rate ich vom Gebrauch von Fremdworten ab. Sie können ihr Unbehagen doch auch in einem einfachen deutschen Satz äußern wie: "Ich versteh nicht und mir ist irgendwies so mies, also bist du bös." Ich finde, man sollte immer auf Augenhöhe mit seinen Empfindungen bleiben.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #40
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Hui, da postet man was, geht dann schlafen, danach zur Arbeit und – schwupps – entsteht ein ganzer Kosmos. Ich glaube, das ist eines an den Dingen, die ich hier so mag. Es entwickelt sich mal mehr, mal weniger, eigentlich nicht vorhersehbar. Das gefällt mir.

Ich habe heute auch nochmals drüber nachgedacht und es sind wohl zwei Aspekte, die ich hier insbesondere schätze: Zum einen die Anonymität, zum anderen die Interaktion. In ihrer Kombination sind sie wohl nur in einem Forum zu haben (oder kennt jemand Alternativen? Allerdings brauche ich die nicht).

Der Ausgangspost entstand aus einer gewissen Angst heraus: Will ich hier noch mitmachen, wenn hier nur noch einer über den anderen herzieht? Und wieso kann ich nicht davon lassen?

Mir geht es ähnlich wie Schreiberin. Ich kam hier her und war ziemlich am Boden. Der Austausch hat mich aufgerichtet. Erst durch das Forum habe ich gelernt, dass es SO viele Möglichkeiten gibt, eine Sache zu betrachten. Diese Erfahrung ist für mich unglaublich wertvoll. Und wird es auch in Zukunft sein.

Und daher kann ich zumindest heute – nach einem Tag der Reflexion (soweit es neben dem Beruf möglich ist) – sagen: Ja, auch in Zukunft kann ich hier guten Gewissens mitmachen. Dass A mal über B herzieht, mag seine Gründe haben oder auch nicht. Aber all dies ist menschlich und ich glaube, das Menschliche in seiner Fülle bekommt man schon ein Stück weit mit über so ein Forum. Gerade das fesselt mich wohl so. Man agiert hier vielleicht ein Stück weit ungehemmter als im RL und gerade deshalb ist so ein Forum wertvoll.

So, und jetzt muss ich leider noch ein bisschen weiterarbeiten...
 
Beiträge
81
Likes
1
  • #41
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von Heike:
Nuit, was ist los?

@Toni und anderen, die Zynismus mit Zyste und Niveau mit Nivea verwechseln, rate ich vom Gebrauch von Fremdworten ab. Sie können ihr Unbehagen doch auch in einem einfachen deutschen Satz äußern wie: "Ich versteh nicht und mir ist irgendwies so mies, also bist du bös." Ich finde, man sollte immer auf Augenhöhe mit seinen Empfindungen bleiben.
Ach Heike, ich möchte gar niemals mit dir, die du nur zu oft mit beissendem Spott deinen Beitrag hier im Forum leistest, auf gleicher Augenhöhe sein.
 
Beiträge
3.987
Likes
2.902
  • #42
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von suzanne:
Und daher kann ich zumindest heute – nach einem Tag der Reflexion (soweit es neben dem Beruf möglich ist) – sagen: Ja, auch in Zukunft kann ich hier guten Gewissens mitmachen...
Weißt du, Suzanne, im richtigen leben ist es doch auch zunächst schwer, in einen bestehenden Kreis aufgenommen zu werden. Sie kennen sich, sie sprechen z.T. In Rätseln unter sich, weil sie sich kennen. So ging es mir auch, als ich hier "anfing". Floskeln, wie :"Chipsfraktion", "Nächte am Küchentisch" oder "wuwei" konnte ich zunächst nicht einordnen und ich fühlte mich nicht so recht willkommen. Aber es war trotzdem so interessant und ich blieb dabei und schrieb immer öfter mit. Einige ignorierten mich, anderen konnte ich in ihrer Art nicht so recht was abgewinnen, andere mochte ich irgendwie gleich, bei anderen erkannte ich erst nach und nach, dass sie mir liegen. Und dann gab es ein Forumstreffen, zu dem ich fuhr, ohne jemanden persönlich oder per PN zu kennen, quer durch die Republik. Von da an war das Eis komplett gebrochen. Ich sah reale nette Menschen mit ähnlichen Einstellungen, wie ich sie habe. Und ich fühlte mich aufgenommen.
Und inzwischen spüre ich, bei den Foristen, die schon länger dabei sind, ob ich antworten möchte oder nicht. Bei denen, die mir nicht so liegen, lasse ich es eher, weil es dann vielleicht nicht mehr so um die Sache gehen könnte, sondern dann irgendwie für mich grenzüberschreitend werden würde. Und mir hier mir jemandem einen persönlichen Kleinkrieg vor Zuschauern zu liefern, ist nicht mein Ding.
Bei Menschen, die relativ neu hier sind, versuche ich, erstmal zu schauen. Da habe bei mir selbst gemerkt, dass ich da vielleicht das eine oder andere mal schnell überreagiert habe, weil mir die die Person es geschafft hätte, mich zu provozieren. Doch meistens waren diese Leute Eintagsfliegen (oder Feuerschwalben), die, so schnell sie kamen, auch wieder weg waren.
Mein Fazit: ich bin gern hier, lese gern, was anderen Menschen widerfährt, schreibe, wenn ich denke, ich könnte etwas dazu beitragen. Gebe auch zu, ab und an hier mal in einen kleinen Chat-Dialog zu verfallen, nur deshalb, weil in diesem Forum keine gesonderte Möglichkeit dazu gegeben wird.
Ich kann jedem empfehlen, nicht so schnell aufzugeben, sondern sich das Ganze einfach mal eine Weile zu geben und dann zu entscheiden, ob man dabeibleiben will oder nicht!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
266
Likes
16
  • #43
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Liebe Dreamerin,

wie oben angedeutet, bin ich hier schon länger unterwegs. Die Chips-Abende habe ich z.T. selbst mitgemacht. Es ging mir also nicht um das Gefühl des Ausgeschlossenseins, auch nicht im RL. Sondern eher um die Frage: Warum bin ich (noch) hier? Aber ich glaube, ich habe oben die Antwort – für mich – gegeben.

Liebe Grüsse, suzanne
 
Beiträge
3.987
Likes
2.902
  • #44
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Zitat von suzanne:
wie oben angedeutet, bin ich hier schon länger unterwegs. Die Chips-Abende habe ich z.T. selbst mitgemacht.
Hhhmmm, das wundert mich jetzt, denn ich bin ein paar Wochen länger schreibend dabei als du und habe die Chipsabende nicht mehr erlebt. Aber sicher bist du schon länger nur lesend hier unterwegs gewesen. Aber eigentlich könntest du sie dann aber nur lesend verfolgt haben, ohne "mitzumachen". Oder ich habe die Anfänge meines Forumdaseins verdrängt. Ist ja eigentlich auch egal, war ja nur ein Beispiel. Alles gut!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

winzling_geloescht

  • #45
AW: Ab wann wird das Forum zynisch bzw. obsolet?

Toni, dein Recht ist mein Recht und das eines jeden Forianers hier. Das Wort "Vollpfosten" gehört wahrscheinlich nur zum Wortschatz von Leuten, die auf für sie unumstößliche Definitionen setzen müssen, wenn's der gesunde Menschenverstand doch auch täte.

Ich werde auch weiterhin Sachen machen, die für mich keinen so hohen Stellenwert haben, just for fun (von dem du eh nicht viel zu halten scheinst) wie hier und, weil ja auch mal Fenster geputzt werden müssen oder so, manchmal auch mit eher weniger fun. Darüber befinde ich aber selbst, das ist hier weder dein Regiment noch deine Familie. Da kannst du den Oberbefehlshaber vielleicht besser raushängen lassen. Ist aber nicht so meins, das Dienern und Knicksen.

Deine Ansprache an Heike im #35 ist das Allerletzte. Ausgerechnet du drehst hier an der Uhr. Apropos Uhr, es ist schon spät. Gute Nacht also, möge irgendein Gott dir was Gescheites schicken.