Beiträge
26
Likes
8
  • #1

_Entfernung zum Partner

Der Titel läst es ja erahnen: welche Entfernung zum Partner / hier gefundene Bekanntschaft, ist für euch "noch im Rahmen" und was ist für euch "zu weit entfernt"?
 
D

Dora

  • #2
Hallo @Sebi82
meine größte Entfernung war 600Km . Wir haben uns trotz Entfernung jeden Monat für längere Tage gesehen , ansonsten via Skype telefoniert. Die Trennung nach 1Jahr hatte andere Gründe. Es kommt immer darauf an wohin die Reise geht (beziehungstechnisch gesehen) , wenn alles passt und es keine Zweifel mehr gibt ,dann tendiere ich zum zusammenziehen . Ich persönlich finde eine Fernbeziehung gerade am Anfang sehr reizvoll .
 
Beiträge
12.873
Likes
11.135
  • #3
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #4
Wenn man spontan entscheidet sich unter der Woche zu sehen und eine Übernachtung daraus wird, müsste man morgens noch beizeiten zur Arbeit kommen.
Außerdem bin ich dafür, dass man mittelfristig zusammen ziehen könnte, ohne dass einer deshalb den Job wechseln oder stundenlang fahren muss.
 
Beiträge
619
Likes
658
  • #5
25km fand ich noch erträglich mit Autobahn. Über Land schon wieder zu lang. Da kann man bei einem, komm mal kurz, du hast gestern was verstellt, fix vorbeifahren.
Bitte? 25km sind doch wirklich nicht weit, es sei denn, man hat kein Auto und lebt auf dem Land. Hey, meine erste Freundin lebte 12km von mir entfernt, die ich Sommer wie Winter mit dem Fahrrad zu ihr fuhr und die 12km wären die direkte Strecke über die Bundesstrasse gewesen, ich aber fuhr über Radwege, die länger waren. Eine Strecke <100km mit Auto halte ich noch für okay, alles was kürzer ist, ist besser. Bei so kurzen Distanzen, die für Dich gerade noch so okay sind, wenn es über die Autobahn geht, wird die Chance, hier jemanden kennen zu lernen überaus gering.
Ich habe auch schon RL eine Frau kennengelernt, die 500km von mir entfernt lebte, damals war ich noch nicht verheiratet und hatte keine Kinder. Wie groß die Entfernung sein darf/sollte, ist also auch abhängig von der eigenen Lebenssituation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
619
Likes
658
  • #8
Was ich mir hier erhoffe ist die Partnerin zu finden, die mit ihren Stärken und Fehlern zu mir passt. Dabei ist mir das Miteinander und Zeit miteinander wichtig.
Passt das, ist die Entfernung der Wohnorte weniger wichtig.
 
D

Dora

  • #9
Ok, Einwand kann ich verstehen :D also eine halbe Stunde Zeit zum aufräumen kann man sich auch sparen ,wenn tgl. der Haushalt erledigt wird . Meine Wochenendbeziehung ist zu 90% länger als ein Wochenende bei mir oder ich dort , Freiräume bleiben natürlich auch wegen dem "zusammenhocken". Und spontan geht immer , man muss halt nur etwas mehr dafür tun :p
 
Beiträge
12.873
Likes
11.135
  • #10
Ok, Einwand kann ich verstehen :D also eine halbe Stunde Zeit zum aufräumen kann man sich auch sparen ,wenn tgl. der Haushalt erledigt wird . Meine Wochenendbeziehung ist zu 90% länger als ein Wochenende bei mir oder ich dort , Freiräume bleiben natürlich auch wegen dem "zusammenhocken". Und spontan geht immer , man muss halt nur etwas mehr dafür tun :p
Ich bin ein Mann, räum nicht täglich auf :). Unter der Woche oft unterwegs. Am We dann Hausarbeit, Garten, Wäsche usw. Dann hatte ich nochn Kind jedes 2. Wochende. Sie hat ja auch oft Kinder. Dauert immer bis man alle eingesammelt/abgegeben hat, verschiedene Termine, Zeit mit Kids usw.
Klar gehn auch längere Entfernungen aber wenn ichs mir aussuchen darf, darum gehts ja hier, dann bin ich bequem :)
 
D

Dora

  • #11
@creolo schon gut , verstehe ich absolut.
 
Beiträge
619
Likes
658
  • #12
@creolo auch von mir ist das nicht als Kritik gemeint, mach Dir nicht zu viele Gedanken! ;)
Generell ist eine Partnerschaft mit jemandem in der Nähe einfacher, soweit es um die Zeiteinteilung geht, es ist nur wirklich ein glücklicher Zufall, so jemanden zu finden. Je kleiner der Radius, desto schwieriger die Suche.
 
Beiträge
12.873
Likes
11.135
  • #13
Ich seh das doch nicht als Kritik, musste nur schmunzelnd dran denken :)
 
Beiträge
10
Likes
11
  • #14
Da ich zur Arbeit sowieso 33 Kilometer in die nächste Stadt pendeln muss, ist diese Entfernung für mich akzeptabel.
Aber nur in der Nähe dieser Stadt. Würde der Partner aber 33 km in der Gegenrichtung wohnen, wäre mir das schon zu weit.