MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #32
Du küsst sie intensiv, empfindest aber nichts für sie? Warum küsst Du sie dann? Ich würd ja nicht von einem Mann geküsst werden wollen, bei dem so gar keine Schmetterlinge flattern.
Man kann auch sehr viel für jemanden empfinden, ohne diese Schmetterlinge zu haben. Ich finde, sie sagen wenig über die Aufrichtigkeit oder Tiefe der Gefühle aus, sondern sind eher eine Angelegenheit, die mit zunehmendem Alter (oder zunehmener Vorsicht oder zu vielen schlechten Erfahrungen) immer weniger wird.
 
  • Like
Reactions: D.VE

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #33
Man kann auch sehr viel für jemanden empfinden, ohne diese Schmetterlinge zu haben. Ich finde, sie sagen wenig über die Aufrichtigkeit oder Tiefe der Gefühle aus...
Nunja, wir reden hier über eine Beziehungsanbahnung. Da würd ich schon etwas Schmetterlingsgefühle erwarten wollen. Und nach 4 Treffen würd ich da noch nicht soviel über Gefühlstiefe nachdenken - und Aufrichtigkeit im Maße des Beziehungsversuchs....
 
  • Like
Reactions: fafner

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #34
Ich überlege gerade, wann ich das letzte Mal bei einem Mann nach meinem Teenageralter Schmetterlinge im Bauch hatte. Ich schätze, das ist 8 Jahre her und trotzdem danach noch sehr tiefe Beziehungen und schweren Liebeskummer.
 
  • Like
Reactions: Malina5 and D.VE

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #35
Ich überlege gerade, wann ich das letzte Mal bei einem Mann nach meinem Teenageralter Schmetterlinge im Bauch hatte. Ich schätze, das ist 8 Jahre her und trotzdem danach noch sehr tiefe Beziehungen und schweren Liebeskummer.
Das klingt irgendwie traurig.
Ich hatte sogar bei meinem Ex in 31 Jahren Beziehung immer mal wieder Schmetterlinge (also wegen ihm, dem Ex, hatte ich Schmetterlinge).
Beziehungsanbahnung ohne Schmetterlinge? Für mich nicht vorstellbar. Das gehört doch imho dazu. Dieses Kribbeln im Bauch, wenn man verabredet ist, sich sieht etc. *mmmhhh will ich will ich will ich*
 
  • Like
Reactions: Fireweed, MissTonka and lisalustig

luckilucki

User
Beiträge
308
  • #36
Wurde Anfang Oktober hier von einer Frau angeschrieben, die ich auf Anhieb sympathisch fand. Haben von dort an täglich geschrieben, uns nen Monat später getroffen, seither insgesamt viermal wovon wir uns beim dritten und vierten Mal intensiv geküsst haben.

Schreiben eigentlich täglich, telefonieren auch sporadisch und ich umgebe mich gern mit ihr. Leider warte ich bis heute darauf, dass es bei mir so richtig funkt. Bei ihr spüre ich, dass sie heftig verliebt ist. Sie war auch seit Anfang Dezember nicht mehr online bei Parship. Die obligatorische Frage, ob wir nun ein eigentlich ein Paar sind, kam zum Glück noch nicht und ich frage mich, ob ich dennoch schon erwähnen muss/sollte, wie es denn um meine Gefühle bestellt ist.

Ein großer Wermutstropfen ist für mich unter anderem die Entfernung von zweieinhalb Autostunden, die es nicht erlaubt, sich unter der Woche abends zu treffen und sich so gemeinsam den Alltag schöner zu machen. Außerdem sind wir beide relativ ruhig und nicht so die Macher und ich befürchte, dass das auf Dauer langweilig werden könnte, wenn man sich mal richtig kennt und nicht mehr ständig was zu erzählen hat. Bilde mir ein, dass das jetzt schon ein klein wenig anfängt.

2 Varianten:
- mal ein echtes A**loch sein und sich mit ihr treffen und gemeinsam Spass haben - so nennen es die jungen Leute heutzutage
- die Wahrheit sagen und die Sache beenden bevor es dir leid tut, dass es ihr weh tut

Aber stecke nicht zu viele Gewissensbisse in die Sache! Du machst dich fertig und der andere weiss nicht, dass du ein schlechtes Gewissen hast.
 

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #44
  • Like
Reactions: SternVonRio and Fraunette

Hieronyma

User
Beiträge
233
  • #45
2 Varianten:
- mal ein echtes A**loch sein und sich mit ihr treffen und gemeinsam Spass haben - so nennen es die jungen Leute heutzutage
- die Wahrheit sagen und die Sache beenden bevor es dir leid tut, dass es ihr weh tut

Aber stecke nicht zu viele Gewissensbisse in die Sache! Du machst dich fertig und der andere weiss nicht, dass du ein schlechtes Gewissen hast.
Das ist aber auch nicht die feine englische...:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Malina5

Hieronyma

User
Beiträge
233
  • #46
Umgekehrt ist viel besser... Finde es optimal wie es bei uns gelaufen ist... Rationale Entscheidung, ob und wie es passt, und DANN die Schmetterlinge.
Die Viecher können einem ECHT im Weg sein, wenn es darum geht, eine kluge Partnerwahl zu treffen.

Seit wann muss man jetzt schon bei Beziehungen rationale Entscheidungen treffen?:eek: Ich dachte das Mittelalter ist vorbei und wir sind alle keine Erbprinzen und Erbprinzessinnen...:D
 
  • Like
Reactions: Fireweed, Mimps, Deleted member 23428 und ein anderer User
Beiträge
133
  • #48
Gegenfrage: Warum soll man ausgerechnet bei der Partnerwahl das Gehirn ausgeschaltet lassen?

Muss man ja nicht. Aber ein ganz wesentlicher Teil bei einer Liebesbeziehung sind doch Emotionen, die lassen sich nicht mit rein rationalen Überlegungen in Schach halten. Willst du eine emotionslose und gefühlskalte Frau als Partnerin, die dich aus rein logischen Überlegungen heraus erwählt hat oder eine warmherzige, in dich verliebte Frau?
 
  • Like
Reactions: SternVonRio, himbeermond and Fraunette

Lilly22

User
Beiträge
247
  • #54
Hallo xmi156611,

wie meinst du das genau, wenn du schreibst, bei dir sei der Funke noch nicht übergesprungen?

Ich vermute mal, du vergleichst dabei die aktuelle Erfahrung, mit deinen vergangenen? Was konkret war da denn dann anders?

Es muss nichts Schlechtes bedeuten, nur, weil du es aktuell anders empfindest und das kann ganz andere Ursachen haben, als du vielleicht im ersten Moment denkst.

Zum Beispiel erklärst du ja selbst, du würdest ihr ihre Verliebtheit regelrecht ansehen. Hinzu kommt, dass sie wohl schon lange beziehungslos usw. gewesen ist und dir dabei durch den Kopf schwirrt, dass sie sicher bald Nägel mit Köpfen machen will usw. usf. Eben selbst, wenn sie das nicht einmal so konkret sagt. Das setzt das Gegenüber, hier also dich, natürlich mächtig unter Druck, allein, weil man diesem Tempo gerade nicht folgen kann und den anderen nicht verletzen möchte.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hattet ihr auch noch gar keinen Sex miteinander? Ist das o.k. für dich oder machst du dir darüber deine Gedanken? Und weshalb hattet ihr eigentlich noch keinen Sex miteinander? Hast du bzw. hat sie schon mal probiert es darauf ankommen zu lassen?

Ich würde versuchen, diesen Druck, den du dir da gerade selbst machst, ein wenig raus zu nehmen. Vielleicht kannst du ja wirklich entweder mehr Gas geben oder ihr klärt in einem offenen Gespräch einfach mal, ob ihr hier -aus welchen Gründen auch immer- unterschiedliche Vorstellungen usw. habt. Vielleicht fehlt dir z.B. dieses Mehr an Körperlichkeit, um dich verlieben und emotional hingeben zu können. Vielleicht brauchst du das auch nur, um für dich zu wissen, ob es passt oder was weiß ich. Und vielleicht ist sie hier eher zurückhaltender, weil sie weniger Erfahrungen usw. hat oder gar unsicher ist oder sie ist vieleicht gar einfach nur aus Vorsicht artiger, weil sie dir zu Gefallen sein will?

Außerdem gibt es ja genug Frauen, die u.a. meinen, dass man erst ab dem xx. Date Sex mit einem Mann haben dürfe, weil er diese ansonsten nicht wert zu schätzen wüsste oder andere, die eben meinen, erst eine Art Beziehungsgarantie haben zu wollen, damit sie sich hier öffnen.

Was ich aber tatsächlich auch nicht machen würde ist, sie erst 2,5 Stunden zu dir anfahren zu lassen, um ihr dann mit irgendeiner -von mir aus auch nur unglücklich gewählten- Ansage zu vermitteln, dass das von deiner Seite aus vermutlich eher gar nichts tiefergehendes wird (soweit du dir darin bereits sicher bist).