Beiträge
76
  • #1

3 Monate Parship = Frust

Hallo Leute ich bin jetzt in etwa 3 Monate hier bei Parship und bin bei der Suche nur mehr frustriert. Ich habe 73 ! Frauen angeschrieben, jede Message individuell - mich hat keine EINZIGE Frau zuerst angeschrieben, obwohl ich das Profil hier schon mehrfach geprüft habe - ich hab ka an was es liegt - suche Mitleidende
lg Lucas
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #2
AW: 3 Monate Parship = Frust

Hallo,
bitte nicht böse sein, aber "73 Frauen angeschrieben" in 3 Monaten ist nicht unendlich viel. Wie war denn da der Rücklauf?
Dass Frauen hier eher selten anschreiben, ist die Regel. Was willst du? Was erwartest du? Im Forum gibt es hierzu viele Beiträge, die auf mangelnde Bereitschaft bei vielen Frauen hindeuten, Männer anzuschreiben.
Die Konsequenz kann ja nur sein, selbst anzuschreiben. Falls da kein Feedback oder nur negatives kommt, dann ist - da du ja dein Profil schon checken hast lassen - fast nur die Konsequenz, dass dies keine geeignete Plattform für dich ist oder du generell nicht der Mensch bist, der auf SB suchen sollte. Generell empfiehlt es sich eh, neben der Suche hier, die im "realen" Leben nicht zu vernachlässigen.
In deinem anderen Thread hatte ich dir ja auch schon geantwortet.
Hast du die Anregungen, u.a. von Blanche umgesetzt, verstanden, was sie ausdrücken wollte?

Nettmann
 
Beiträge
327
  • #3
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von gimmelittlesmile:
Hallo Leute ich bin jetzt in etwa 3 Monate hier bei Parship und bin bei der Suche nur mehr frustriert. Ich habe 73 ! Frauen angeschrieben, jede Message individuell - mich hat keine EINZIGE Frau zuerst angeschrieben, obwohl ich das Profil hier schon mehrfach geprüft habe - ich hab ka an was es liegt - suche Mitleidende
lg Lucas
Du suchst Mitleidende ... wozu?
Auch eine mehrfache Prüfung deines Profils wird nur grobe Schnitzer aufzeigen.
Nach 4,5 Monaten hatte ich Meine gefunden bzw. Sie mich. Mich haben in der Zeit ~120 Frauen angeschrieben. Ich selbst nicht eine.
Danach habe ich das Profil verbal dicht gemacht, d.h. in "meine Gedanken" reingeschrieben, dass ich vergeben bin.
Immer noch erhalte ich likes für Profileinträge, Lächeln, mit und ohne Text, meine Profileinträge werden kopiert und für den Fall des Scheiterns mit Meiner erhalte ich Kontaktangebote bis hin zur Handynummer.

Woran liegt's?
Hast du Fantasie?
Was kannst du tun?
Kann das jemand für dich tun?
 

deathwing

User
Beiträge
14
  • #4
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von gimmelittlesmile:

Hallo, also ich kann dir leider keinen Rat bzw. Trost geben weil es mir im Grunde gleich geht! Mitte September werden es 3 Monate seit ich hier bin ( Premium, 100% ausgefüllt ) - die genaue Anzahl derer die ich angeschrieben habe kann ich nicht sagen - einige auf alle Fälle! Resonanz bei Rückantworten: Erschütternd! Dates: 0,0 nicht mal in der Nähe davon!
Natürlich frustriert mich die Situation auch ziemlich weil ich weitaus höhere Erwartungen hatte!
Klar frage ich mich auch oft: WARUM ist das so?? Ist es die Art meiner Nachrichten, mein Profil im allgemeinen, mein Standort, etc.! Ich muss dazu sagen das ich aus einer Region komme wo die Anzahl der Mädels die im gleichen Gebiet wohnen nicht wirklich hoch ist darum hab ich meine Suchfunktionen sehr großzügig angelegt, suche auch in weiter entfernten Regionen!
Ist wahrscheinlich auch ein Grund warum die Resonanz zum Teil so gering ist weil sich die Frauen denken: Warum soll ich einem zurückschreiben der an die 200 km von mir entfernt ist?

Selber erhalten hab ich in dieser Zeit exakt 2 Lächler und 1 Dame hat mir Spaßfragen gestellt, ansonsten tote Hose!

Natürlich frage ich mich ob es ein Fehler war sich hier anzumelden und viel Geld auszugeben aber ich sehe die ganze Sache etwas entspannte wie noch vor kurzem weil ich es eh nicht wirklich ändern kann wie es hier läuft!
Frei nach dem Moto die Hoffnung stirbt zuletzt!
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #5
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Death by Chocolate:
Du suchst Mitleidende ... wozu?
Auch eine mehrfache Prüfung deines Profils wird nur grobe Schnitzer aufzeigen.
Nach 4,5 Monaten hatte ich Meine gefunden bzw. Sie mich. Mich haben in der Zeit ~120 Frauen angeschrieben. Ich selbst nicht eine.
Danach habe ich das Profil verbal dicht gemacht, d.h. in "meine Gedanken" reingeschrieben, dass ich vergeben bin.
Immer noch erhalte ich likes für Profileinträge, Lächeln, mit und ohne Text, meine Profileinträge werden kopiert und für den Fall des Scheiterns mit Meiner erhalte ich Kontaktangebote bis hin zur Handynummer.

Woran liegt's?
Hast du Fantasie?
Was kannst du tun?
Kann das jemand für dich tun?

Komm schon, diese Story, dass du von so vielen Frauen hier innerhalb der kürzesten Zeit angeschrieben wurdest, kannst du dem Weihnachtsmann erzählen. Vielleicht geilst du dich daran auf, aber hier sind auch andere, die nicht soviel Glück mit Frauen haben. (mich eingeschlossen). Diese Menschen ziehst du mit deiner Story, egal ob wahr oder nicht, nur herunter. Und beantworte mir mal die Frage, warum du dich bei einer SB rumtreibst, wenn du ach so toll bei Frauen ankommst und warum du dich in diesem Forum noch rumtreibst, wenn du schon nach 4,5 Monaten deine eine gefunden hattest. Nimm es mir nicht übel, ich will dich nicht damit persönlich angreifen, bitte dich aber aus Rücksicht auf andere, auf irgendwelche Märchen zu verzichten.
Alle von mir bekannten Männer, die keine Probleme haben eine Partnerin zu finden, waren noch nie auf einer SB. Und dann kommst du hier um die Ecke und behauptest irgendwas von 120 Frauen in 4,5 Monaten haben mich angeschrieben usw. .

Nun zum Thema und Thread-Eröffner:
Ich kann dir nur den Tipp geben, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Die Profilberatung hab ich auch intensiv genutzt, muss aber sagen, dass sie auch kontraproduktiv sein kann. Ich hab nach meiner letzten Profilberatung mein Profil sohin geändert, dass es eigentlich passen sollte. Aber die netten Damen, die mein Profil begutachtet haben, waren wohl leider nicht meine Altersgruppe. Somit kam der Profilinhalt anders rüber, als ich es meinte. Davor bekam ich auch ab und zu Kontaktanfragen oder mein Profil wurde betrachtet. Aber nach der Profilkorrektur ging das alles plötzlich zurück. Ich war erstmal selber ratlos, merkte aber dann dass mein Profil darauf ausgelegt sein muss, dass es eine 20-26-Jährige Dame anspricht und nicht die Korrekturleserin, die vielleicht etwas älter ist und gerne was anderes lesen möchte und anderen Inhalt erwartet. Somit sitze ich grad vor meinem Profil und ändere das wieder, damit es wieder meine Note bekommt. Dies ist auch keine Kritik an die Profilberatung, nur finde ich man sollte gucken, welche Altersgruppe man damit ansprechen will und es auch nur von der bewerten lassen.
Und ich kann dir wie Nettmann versichern, dass 72 Kontaktanfragen nicht viel sind. Und ich hab auch erst 2,5 Monate gebraucht, bis ich eine Dame fand, die bereit war, sich mit mir zu treffen. Ellenlange Gespräche, die irgendwann im Sande verliefen, hatte ich bis dahin genug und war auch so wie du so langsam am verzweifeln. Aber Verzweiflung macht eben unsexy...
 

existence

User
Beiträge
17
  • #6
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Death by Chocolate:
Du suchst Mitleidende ... wozu?
Auch eine mehrfache Prüfung deines Profils wird nur grobe Schnitzer aufzeigen.
Nach 4,5 Monaten hatte ich Meine gefunden bzw. Sie mich. Mich haben in der Zeit ~120 Frauen angeschrieben. Ich selbst nicht eine.
Danach habe ich das Profil verbal dicht gemacht, d.h. in "meine Gedanken" reingeschrieben, dass ich vergeben bin.
Immer noch erhalte ich likes für Profileinträge, Lächeln, mit und ohne Text, meine Profileinträge werden kopiert und für den Fall des Scheiterns mit Meiner erhalte ich Kontaktangebote bis hin zur Handynummer.

Woran liegt's?
Hast du Fantasie?
Was kannst du tun?
Kann das jemand für dich tun?

Also mir ist der Text auch zu voll mit Idealisierungen - nebenbei bemerkt: Idealisierungen machen psychologisch gesprochen auch eine eigene Aussage. ;-) Wenn es wirklich so ist ist, dann schön für dich. Wenn du einem frustrierten User aber derart antwortest, frage ich mich allerdings, wie weit es mit deinem Einfühlvermögen her ist. ;-)

Ansonsten kann ich mich den Vorredner nur anschließen: Das mit dem Frust hier geht vielen so. Finde die Kommunikation hier selbst ein wenig mühsam (weil man ja nur das Schriftliche hat, keine Stimme hört, keine Mimik, Gestik mitbekommt, man überhaupt keine reale und spürbare Person vor sich hat), tue mir hier auch deutlich schwerer als im nicht-virtuellen Leben. Bei der Profilbegutachtung würde ich eigens die Zielgruppe anführen, die du ansprechen möchtest. Etwa: "Frauen besonders zwischen 25 und 35 bitte ich um eine Rückmeldung". Wenn es länger nicht funktioniert, kannst du auch einfach verschiedene Kommunikationsstratgien ausprobieren.

Und sollte es dir ein Trost sein: Laut der Selbstangabe von Parship liegt die "Erfolgsquote" hier bei unter 40%, d.h. fast 2/3 der Leute hier steigen nach mind. 6 Monaten hier ebenso ohne Schmetterlinge im Bauch aus. Vor 3 Jahren habe ich mal eine andere SB ausprobiert und bin nach 3 Monaten auch erfolglos von dannen gezogen, mit lediglich einem verstaubt langweiligen Date. Mach dir nichts draus, du bist auf alle Fälle nicht allein. :)
 
Beiträge
327
  • #7
AW: 3 Monate Parship = Frust

Weder will ich hier irgend jemandem mit meinem Geschreibsel gefallen, noch zielte mein Profil auf viel Traffic ab. Intention war lediglich Interesse zu wecken, aufmerksam zu machen. Das kann nur gehen, wenn man sich im Profil bestmöglich zeigt. Das meint nicht eine Beschreibung á la "doller Hecht" mit meinem Haus, meiner Yacht und meinem Pool, sondern eine Beschreibung - z.B. anhand lockerer Beispiele - wie man ist, was einen bewegt. Das interessiert Sie! Und das muss nicht "gepimpt" werden, wenn das interessiert, dann melden Sie sich auch. Das ist so klar wie nur was!

In einer Hinsicht hast du Recht, wenn ich so alt wäre wie du, wüsste ich von SB allenfalls aus akademischem Interesse. Und vermutlich ist PS einigermaßen ungeeignet für
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #8
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von akku1987:
Aber die netten Damen, die mein Profil begutachtet haben, waren wohl leider nicht meine Altersgruppe. Somit kam der Profilinhalt anders rüber, als ich es meinte. Davor bekam ich auch ab und zu Dies ist auch keine Kritik an die Profilberatung, nur finde ich man sollte gucken, welche Altersgruppe man damit ansprechen will und es auch nur von der bewerten lassen.

Hm - also wenn nur noch gleichaltrige Personen die Profile von gleichaltrigen beraten sollen...
Könnte ich mir vorstellen, dass noch weniger Feedback auf eine Profilberatung kommt.
Und ich wette, dass dann wieder "gejammert" wird, dass niemand einen beraten möchte...
;-)
Übrigens kann ein Blickwinkel einer älteren Generation durchaus bereichernd sein...

Ich hatte - bevor ich mein Glück gefunden habe - einige Dates.
Die Männer, die ich getroffen habe, hatten (haben sie zumindest so erzählt) keine größeren Schwierigkeiten in Kontakt zu kommen und während ihrer PS - Zeit auch viele Dates...

Auch wenn es schwer fällt, versuchen locker, natürlich und gelassen zu bleiben.
Und das RL nebenher genießen und auch dort die Augen offen halten.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #9
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Blanche:
Hm - also wenn nur noch gleichaltrige Personen die Profile von gleichaltrigen beraten sollen...
Könnte ich mir vorstellen, dass noch weniger Feedback auf eine Profilberatung kommt.
Und ich wette, dass dann wieder "gejammert" wird, dass niemand einen beraten möchte...
;-)
Übrigens kann ein Blickwinkel einer älteren Generation durchaus bereichernd sein...

Ich hatte - bevor ich mein Glück gefunden habe - einige Dates.
Die Männer, die ich getroffen habe, hatten (haben sie zumindest so erzählt) keine größeren Schwierigkeiten in Kontakt zu kommen und während ihrer PS - Zeit auch viele Dates...

Auch wenn es schwer fällt, versuchen locker, natürlich und gelassen zu bleiben.
Und das RL nebenher genießen und auch dort die Augen offen halten.

Ich meinte ja nur, dass es eine Hilfe sein kann, aber wie in meinem Fall auch manchmal eher das Gegenteil ;)
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #10
AW: 3 Monate Parship = Frust

Weil das schon öfters erwähnt wurde: Man kann ein Profil nicht auf viel Traffic pimpen. Man kann es so gestalten, dass der Besucher länger verweilt und interessiert ist, aber den Sucher anlocken geht kaum. Es sei denn, man hat einen exotischen Beruf oder schreibt etwas sehr Außergewöhnliches in die Sprechblase. Mehr ist von außen, also in der Vorschlagsliste, nicht ersichtlich.

Aber das hat nur indirekt mit dem Thema des Threads zu tun. 79 in drei Monaten ist eine ganze Menge und dass sich da überhaupt nichts ergab, kann alle möglichen Ursachen haben. Es deckt sich nicht mit meiner Erfahrung.
Ich bin auf meinem Profil radikal ehrlich und pimpe mich nicht, sondern stelle mich kurz dar. Ich benutze keine Floskeln, Plattitüden, Kalendersprüche und Kitschlyrik. Und ich beschreibe mich nicht als den Tollen, nicht als den Spießer und nicht als "Bitte-nimm-mich". Vielleicht spürt man das, ich weiß es nicht, aber die Erfolgsquote ist wesentlich höher.
Damit will ich nicht sagen, dass Du das machst, ich kenne Dein Profil nicht und tappe, was die Gründe betrifft nur im Dunkeln.
Wenn-die-Sonne-lacht-Profile und Miss Sunshine, die immer gut drauf ist und alles ist supi finde ich uninteressant.
Männerprofile kenne ich nicht. Sei Du selbst kann ich nur raten. Man spürt, ahnt, wenn jemand sich verkaufsoptimiert darstellt und irgendwie rummacht und sich einen abkrampft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: 3 Monate Parship = Frust

Sich in einem Profil bestmöglich als der darstellen, der man ist, und möglichst viele Kunden, die mal auf dem Profil sind, zum Anschreiben verleiten ist ja erstmal zweierlei.
Aber beides kann man tun. Und wenn man nur einen Deut geschickter formuliert als der Durchschnitt und viele Kunden das Profil lesen und einen Deut mehr motiviert sind, dieses Profil anzuschreiben als das, was sie davor gelesen haben, kann es unter dem Strich darauf hinauslaufen, daß einer in einem Jahr nur fünfmal angeschrieben wird und der andere hundert mal.

Wer häufiger angeschrieben werden möchte, kann sich überlegen, von welchen Frauen, also was deren Erwartungen sein könnten und worauf die so abfahren und schreibt dann so, daß die vermuteten Bedürfnisse so einer angenommenen Durchschnittsfrau gut befriedigt werden. In Kombination mit einem geeigneten Beruf dürfte das Postfach sich dann füllen.
Die größte Breite erreicht man vermutlich eher nicht, wenn man von Villa, Jacht und Heli spricht, sondern eher mit solchen Phrasen, die bei einer breiten Leseranzahl noch nicht so als Phrasen wirken, aber dennoch allgemeinphrasig genug sind, um viele anzuziehen. Für Anregungen einfach einen Blick ins Forum werfen! :)
 
Beiträge
327
  • #12
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von lone rider:
... Außergewöhnliches in die Sprechblase. Mehr ist von aussen, also in der Vorschlagsliste, nicht ersichtlich.
Richtig, das ist der Punkt und why, the hell, denkst du erst, schreibst erst "Man kann ein Profil nicht auf viel Traffic pimpen." und "... den Sucher anlocken geht kaum."

Reduziere es auf das Wesentliche und das ist das Wecken von Interesse mit den gegebenen Mitteln. Es ist nur die Sprechblase, die den eigengestalteten Unterschied machen kann. Entsprechend wichtig ist sie.

Derzeit steht bei mir drin "Vergeben! Ein mir selbst unerwarteter, geradezu unglaublicher Glücksfall!" und es fällt selbst mir schwer rüberzubringen wie wahr das ist! Das habe ich nachsehen müssen und wieder drei Nachrichten im Postkorb gefunden. Einmal ein "Was sie gerade bewegt macht Eindruck!" und zwei von der selben Frau, die in der ersten sinngemäß schreibt, auch wenn wir nicht zueinander finden und einen Kaffee auf der F-Buchmesse trinken werden, hat ihr das Lesen meines ideenreichen Profils viel Freude bereitet. ... Die dritte Nachricht war dann ihre Verabschiedung.

Das ist also trotz des abschreckenden Openers nur die Profilwirkung. ^^

Vorher stand in der Sprechblase "Die Freundlichkeit des Herzens nicht nur haben, sie auch leben.".
Ich weiß, dass es außergewöhnlich ist, schon weil sich der Satz nicht ergooglen lässt. Es ist von mir, das bin ICH! Und wenn sie dann mein ideenreiches ^^ Profil liest, hat sie einen stimmigen Eindruck und glaubt mir auch den Opener. Zu Recht.

Bei mir gibt es einen speziellen Grund, der dazu führte, mein Profil so klar und deutlich zu verfassen. Das war Zufall, zeigte aber deutlich, welche Wirkung ein solches Profil haben kann oder auch wie sehr sich ein Profil verbessern lässt. Zum über- und unterdurchschnittlichen Profil hat sich Heike bereits plausibel ausgelassen. Also einfach mal den Daumen aus dem Allerwertesten ziehen, mal nicht rumnölen und sich um ein überdurchschnittliches Profil bemühen. Es ist machbar. ^^
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #13
AW: 3 Monate Parship = Frust

"Die Freundlichkeit des Herzens nicht nur haben, sie auch leben" finde ich jetzt nicht so besonders ungewöhnlich.
Aber mich soll es ja auch nicht ansprechen. Kann sein, dass das massenhaften Traffic bringt, keine Ahnung.
Ich habe da überhaupt nichts stehen, auch keine Attribute.
 
Beiträge
327
  • #14
AW: 3 Monate Parship = Frust

Es ist nur ein Beginn! Meine fand z.B. mein Profil nicht sonderlich, ich ihrs eigentlich ...eiße. Faszinierenderweise hat Sie es aber verstanden! Das merke ich immer wieder, weil Sie meine Äußerungen versteht. Bei meinen, mitunter extremen Gedanken oder auch meinem Humor überhaupt nicht selbstverständlich, Sie kann's.

Sie hatte ihr Profil geändert und das abgefeimte Miststück hat sich noch mal bei meinem Parship-account gemeldet. Das war ein mich total ansprechendes Knallerprofil mit nur noch 94MP und - ich habe Sie sofort erkannt!
Es lässt sich Erhebliches schriftlich transportieren oder aus Geschriebenem erkennen. Ich hatte ja mal meinen Account hier geändert. Schon als ich die ersten neuen Posts schrieb war mir klar, dass mich jeder, der nur halbwegs bei Trost ist, sofort erkennt. War auch so.

Das Leben ist so bunt, so schön! Was ich ins Profil bei "darüber kann ich lachen ..." hätte reinschreiben können, wäre z.B. auch die Story gewesen:
Die beiden Kleinkinder Melanie und Björn spielen wunderschön miteinander. Plötzlich taucht Björn plärrend bei seiner Mutter auf und beschwert sich: " Die Henannie hat Mööhn zu mir gesaaagt!"

Das Leben ist so, zu gut!

edit: @ lone rider
Zitat von lone rider:
"Die Freundlichkeit des Herzens nicht nur haben, sie auch leben" finde ich jetzt nicht so besonders ungewöhnlich.
Das ist doch piepegal, es geht doch um die, die es anspricht und nicht um die, denen es nicht gefällt. Versteh'sche?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #15
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Death by Chocolate:
"Die Freundlichkeit des Herzens nicht nur haben, sie auch leben.".

... sich um ein überdurchschnittliches Profil bemühen. Es ist machbar. ^^

Ja, damit es mal ein bißchen konstruktiver zugeht, kann man doch ne Anleitung geben, wie man eine überdurchschnittlich wirksame Verlockung für durchschnittliche Frauen sampelt.
Man nehme, es geht ja um Liebe, eine der populärsten Metaphern im Einzugsgebiet der Liebe, also so was wie Herz, Rose, Gefühl usw., wogegen nun wirklich niemand was haben kann. Außer daß es zu forsch und simpel ist. Dem muß also begegnet werden. Etwa wie hier durch eine inhaltlich nicht weiter bedeutsame, aber es etwas entschärfende Genititvkonstruktion mit der Freundlichkeit. Das Herz ist freundlich, es verzehrt sich nicht, denn es hat ja noch kein Objekt, nach dem es sich verzehren kann. Freundlichkeit ist realistisch und zurückhaltend, auf jeden FAll harmlos genug, um keinen Druck zu erzeugen. Mit Freundlichkeit kann man nichts falsch machen. Und es zeigt, daß es jemand nicht nötig hat, daß da jemand unbedingt angewiesen ist auf einen Partner, sondern es strahlt von sich selbst aus, einfach Freundlichkeit. "Freundlichkeit des Herzens" klingt gut und tut niemandem weh, ist altbacken genug, um keinesfalls zu originell oder modisch zu klingen, das wäre verdächtig, und außerdem hat es sicherlich Wurzeln in der Bibel und ist somit über jeden Zweifel erhaben, zumal man damit auch noch die ganzen Protoesos mit abgreifen kann. "Freundlichkeit des Herzens" heißt bestimmt auch irgendein Kapitel bei Herrn Betz, darauf würd ich wetten. Der Genititv klingt so ein bißchen gebildet und nach Höherem, ohne aber subtil und raffiniert zu sein. Und weils die einfachsten Ingredienzen sind, so wie Kartoffeln und Kraut, gibts nichts zu beantstanden. Einfache Hausmannskost, da fühlt man sich sofort gemeint, da ist kein Schaumschläger unterwegs, sondern einer, der es ernst meint und bodenständig ist.
Das genügt aber natürlich noch nicht. Es braucht schon ein bißchen eine Pointe, denn ganz so betulich soll es ja doch nicht sein. Also brauchts noch einen Pfiff. Günstig einkaufen kann so eine "nicht nur, sondern auch"-Struktur. Man erinnere sich beispielsweise an Verbalblockbuster wie "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!" Man muß das Rad nicht neu erfinden, sondern guckt, was halt funktioniert. Und diese Blockbuster funktionieren, deswegen empfehle ich, wenn man so einen Lockvogel bauen möchte, dann da Ausschau zu halten. Direkt abkupfern klänge nicht gut und wäre doch auch zu einfach, aber so die Grundstruktur übernehmen ist geschickt.
Auf jeden Fall kommt es schon darauf an, einen Gegensatz zu platzieren. Wir alle wissen, daß Negativität nicht gut kommt und man positiv formulieren soll, weil Positiv zieht an. Zugleich weiß man aber, daß alles von Ressentiments verseucht ist. Darauf läßt sich bauen. Man braucht auf jeden Fall einen Gegensatz und eine Abwertung, um sich und das Seine aufzuwerten und somit voll affirmativ rüberzukommen. Da guckt man schnell nach, was sich eignet und wird beim "Haben" fündig. Haben oder Sein und so. Da eines der dominanten Ressentiments in so einem Geschäft ist, daß es jedem nur ums Haben geht, wird das Gegenteil, also das sein, zum umso verständlicheren Götzen. Es wird ja nicht mit den Menschen gerechnet, wie sie wirklich sind und wollen, sondern worauf sie anspringen, also was zu wollen sie glauben. Da überschätzt sich jeder, und da hat man mit einer Formulierung, daß man die Freundlichkeit des Herzens nicht nur hat, sondern lebt, sofort Komplitzen. Ist zwar näher besehen eher nichtssagend, aber klingt doch gut: leben statt nur haben. Leben ist ja das zeitgenössische Wort für Sein. Und klingt ein bißchen glaubwürdiger. Da fühlt sich jeder angesprochen. Der andere hat nicht nur, sondern er lebt es auch. Der träumt nicht nur sein Leben, sondern lebt seinen Traum! Da ist es nicht weiter wichtig, ob es überhaupt jemandem gibt, der die Freundlichkeit des Herzens nur hat und nicht lebt. Ich kenne da niemanden. Vielleicht kennen andere auch niemanden. Aber das ist ja egal. Der Spruch muß einer näheren Lektüre nicht standhalten, sondern ja nur locken. Und wer näher hinschaut, dem fehlt bestimmt die Freundlichkeit des Herzens. Denn die schaut nicht so genau hin, sondern sähe sie ja auch Pickel oder Falten. Also was richtig STimmiges wirkte nicht so gut, da bekäme der Leser Angst. Der will ja abgeholt werden. Und da kommen so halb sinnlose leere Phrasen sicherlich besser. Das ist wie bei Soaps, und die locken großes Publikum und deswegen kann man sich da viel abschauen.
Weitere Gegensätze, die auch gut funktionieren müßten, wären sicherlich Gefühl contra Verstand, Ernstmeinen versus Spielerei und ähnliches. Also da findet sicherlich jeder, der ein bißchen nachdenkt, was Geeignetes.

Vielleicht konnte ich allen, die auch gerne so einen Spruch hätten, weiterhelfen.
Auch wenn jetzt jeder leugnen möge, daß er auch gerne so einen Spruch hätte oder auf ihn abfahren würde. Es hört ja auch niemand Howard Carpendale.
Und diejenigen, womöglich ja auch ich selber, die nicht nur nicht zugeben, sich durch so einen Spruch angesprochen zu fühlen, sondern sich auch tatsächlich nicht angesprochen fühlen, die sind damit eben auch nicht angesprochen, also gehören nicht zur Zielgruppe.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #16
AW: 3 Monate Parship = Frust

Klar, verstehe ich das.
Ich suche sehr gezielt und handele nach dem Motto: Don't call us, we call you. Man kann mich nicht leicht beeindrucken.
Das Gedicht von Schneckchen hat mir aber sehr gefallen.
 
Beiträge
203
  • #17
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Heike:
Vielleicht konnte ich allen, die auch gerne so einen Spruch hätten, weiterhelfen.
Auch wenn jetzt jeder leugnen möge, daß er auch gerne so einen Spruch hätte oder auf ihn abfahren würde. Es hört ja auch niemand Howard Carpendale.

Nope, so einen Spruch will ich nicht haben, gehöre also zur Klasse der Leugner, kann aber gut damit leben. Aber der Text ist erstklassig, vielen Dank, liebe Heike. Musstest du lange daran stricken oder floss der einfach so in einem Anfall von Schreibwut in die Tastatur? Falls die Anfalltheorie zutrifft, habe bitte öfter solche Anfälle (aber natürlich nur, falls sie dir nicht weh tun ;-)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #18
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Heike:

Oooch stimmt nicht, ich gebe offen und ehrlich zu - ich höre Howard Carpendale - und Roland Kaiser (aber Heino nicht - nicht mal jetzt mit seinen neuen nachgesungenen Liedern).
Super zum mitsingen.....
 
Beiträge
327
  • #19
AW: 3 Monate Parship = Frust

Ups, Heike, was du so für konstruktiv hältst. Na ja, ich kann durchaus ein begrenztes Interesse an deiner Denke entwickeln. Du wärest sicherlich in der Lage ein dolles Profil zu basteln und alles mögliche damit zu transportieren, nur eins wäre immer dabei: Anstrengend. Vermutlich gibt es auch dafür Liebhaber.
Es ist egal, ein Profil mit so viel Traffic ist für den Besucher mit Bindungsabsicht idR Zeitverschwendung, denn der/die ErstellerIn ist noch lange nicht kompatibel mit den Interessenten/-innen, vielleicht mit Einer/m. Es geht auch nicht darum mit süßem Leim den tollsten Partner zu locken, es reicht den passenden finden. Das weiß im Grunde jedeR. Die Konstruktivität muss sich an der Praktikabilität messen lassen. Das ist ein generelles Problem und Gegenstand dieses Threads. Für den Kontakt zum passenden Partner lässt sich sinnvoll die Wahrscheinlichkeit erhöhen, das war die Absicht. Gerechnet habe ich schon nicht mit einem Erfolg. Es war dann auch unerwartet, anders und mit viel, viel Glück.
 

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #20
AW: 3 Monate Parship = Frust

DbC: Deinen Widerspruch zwischen "speziell" und deinem offensichtlich massenkompatiblen Profil erkennst du aber schon, oder nicht?

Und lieber Fs: der Spruch von DbC ist klebrig......probier's doch mal mit Klebrigkeit. Aber wunder dich nicht, wenn du vielleicht wirklich speziell bist und dich dann über Eintagsfliegen am Fliegenfänger ärgern musst.
Mir wäre ein anstrengendes Profil wesentlich lieber. Lieber den Kopf einschalten.

Lass eine gute Freundin auf Dein Profil schauen. Das hilft manchmal. Sie kann vielleicht die Quadratur des Kreises: sie kennt dich und kann somit die ein oder andere Formulierung finden, die auf dich zutrifft (du stellst immerhin dich selber dar) und trotzdem die ein oder andere Besucherin auf deinem Profil verweilen lässt.
Vielleicht bist du auch in der Altersgruppe in der die Männer in der Überzahl sind.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #21
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zu diesem Traffic-Dingens:
Ist das denn so wichtig, permanent Smilies, Spaßfragen und Likes zu bekommen? Mir nicht.
Das Web verleitet dazu, sich wild durch die Gegend zu klicken, atemlos Halbverstandes und Halbgares zu konsumieren und letztlich Zeit totzuschlagen. Das Web als Zeittotschlagmaschine.
Weniger ist da, wie meist, mehr. Ich möchte in Ruhe gelassen werden und habe keine Interesse daran, mit 10 Frauen gleichzeitig zu kommunizieren. Will mir Zeit für die Erwählte lassen.
So gesehen kann ich gut damit leben, dass nicht täglich dutzende Mails etc. kommen.
Ich erwarte nichts von einer Börse, ich muss das machen. Die machen nur Vorschläge, bringen Menschen, die einen Partner suchen zusammen, aber was daraus wird, liegt allein an mir. Leute, die mir sinnloses Zeug schreiben oder nicht antworten oder ihr Profil mit Gemeinplätzen und profanem, nichtssagendem Kram zukleistern sind mir eigentlich recht. Es erleichert mir die Arbeit.

Und welchen Grund sollte ich haben, jemanden zu mögen, weil er einen Hund hat, in Acapulco seinen unvergesslichen Traumurlaub verbrachte und Frühaufsteher ist? Eben.
Das ist so langweilig, das würde ich nicht einmal Wildfremden an der Bushaltestelle erzählen.
Geschweige denn, als Auftakt einer eventuellen Liebesbeziehung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HarryA

User
Beiträge
422
  • #22
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Nettmann:
(...) bitte nicht böse sein, aber "73 Frauen angeschrieben" in 3 Monaten ist nicht unendlich viel.

Unendlich viel ist es sicherlich nicht, aber wow, 73 in 3 Monaten, dh ja praktisch täglich eine. Also selbst wenn ich wie jetzt wieder aktiv suche, dann kann ich mich maximal auf vielleicht zwei oder auch mal drei Kontakte konzentrieren. Und das zieht sich ja dann auch schnell mal drei vier Wochen hin, bis man sich sozusagen "warmgeschrieben" hat und weiß ob man mehr will.

Zitat von Nettmann:
(...) - fast nur die Konsequenz, dass dies keine geeignete Plattform für dich ist (...)

... schließe mich dem Urteil von "Nettmann" an.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #23
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von AlphaPapa101:
Musstest du lange daran stricken oder floss der einfach so in einem Anfall von Schreibwut in die Tastatur?
Ich hab ihn aus dem Newsletter "Wie werde ich ein besserer Börsianer, Forist und Mensch?" übernommen. Da rauchte ich nur zwei Klicks!


Zitat von Death by Chocolate:
Ups, Heike, was du so für konstruktiv hältst. Na ja, ich kann durchaus ein begrenztes Interesse an deiner Denke entwickeln. Du wärest sicherlich in der Lage ein dolles Profil zu basteln und alles mögliche damit zu transportieren, nur eins wäre immer dabei: Anstrengend. Vermutlich gibt es auch dafür Liebhaber.

Ich hab halt nicht nur die Konstruktivität des Herzens, sondern lebe sie. Sogar hier im Forum. Statt nur zu schreiben "Ich habe hier diesen tollen Satz, der die Frauen anlockt die das Licht die Motten. Komm und kopiere ihn!" ist es doch vielleicht hilfreich, zu entfalten, was an ihm so toll ist, und Werkzeug an die Hand zu geben, wie andere selbst auch solche Sätze generieren können.
Ich find übrigens gut, daß du ihn hier gepostet hast. (Ernst gemeint.)
Ob mein Profil anstrengend wäre: vielleicht, aber auch nicht gewiß. Vielleicht würde ich auch hinschreiben "Ich bin anstrengend." - Wobei das zu lesen selbst natürlich auch anstrengend sein könnte. Ich vermute, Anstrengung liegt im Auge des Betrachters. Oder doch nicht im Kopf, sondern im Herzen? Ach, da kommt man leicht durcheinander.

Es ist egal, ein Profil mit so viel Traffic ist für den Besucher mit Bindungsabsicht idR Zeitverschwendung, denn der/die ErstellerIn ist noch lange nicht kompatibel mit den Interessenten/-innen, vielleicht mit Einer/m. Es geht auch nicht darum mit süßem Leim den tollsten Partner zu locken, es reicht den passenden finden. Das weiß im Grunde jedeR. Die Konstruktivität muss sich an der Praktikabilität messen lassen. Das ist ein generelles Problem und Gegenstand dieses Threads. Für den Kontakt zum passenden Partner lässt sich sinnvoll die Wahrscheinlichkeit erhöhen, das war die Absicht. Gerechnet habe ich schon nicht mit einem Erfolg. Es war dann auch unerwartet, anders und mit viel, viel Glück.

Ich hab auch die Vermutung, daß der Threadersteller was ändern könnte, wenn ich so ein Kommunikationsverhalten im Forum anschaue. Hab gerade mal geguckt. Die Profilberatung, und dann einen Thread, der eigentlich dasselbe Thema hat wie hier, in dem er aber nach dem Startpost nichts mehr geschrieben hat, dafür hier einen neuen aufgemacht hat. Weshalb nicht in dem alten weiter? Weswegen keine Reaktion auf das, was da geschrieben wurde? Und hier zwar Nennung der Zahl eigener Aktivitäten, aber keinerlei Hinweis auf die Größenordnung des Rücklaufs usw.

Fürs ANlocken empfehle ich ein mittleres Maß. Wer gar kein Anschreiben erhält, sollte sein Profil vielleicht etwas weniger aussondernd und speziell und allgemeiner anlockend verfassen. Wer sehr viele Anschreiben erhält, vielleicht etwas spezieller und gezielter.
Bei dir, Schokotod, weiß ich nicht so recht, was du da empfehlen wolltest. Wenn allgemein, daß man mit seinem Profil was tun kann, ein bißchen Kontrolle hat über Reaktionen, dann bin ich voll einverstanden. Darüber hinaus scheint dir aber die hohe Anzahl von Anschreiben, die du bekommen hast, sehr wichtig zu sein, und es wird nicht recht deutlich, ob du das anderen auch empfiehlst, eben weil du dann ja doch meinst, man müsse nicht hunderte, sondern nur die Richtige ansprechen. Und zugleich berichtest, daß deine jetzige Richtige dein Profil gar nicht toll fand, obwohl du es ja selbst so toll findest, und du ihres auch nicht toll fandest. Und trotzdem hat es geklappt. Also doch nicht so speziell angesprochen?
Letztlich gilt natürlich immer die Weisheit, daß es kommt, wie es kommt. Aber wenn das alles wäre, könnte man sich jegliche Profilschreib und -lesemühe natürlich ganz sparen. Und das stimmt vielleicht doch nicht so 100%ig.
 

Kess

User
Beiträge
10
  • #24
AW: 3 Monate Parship = Frust

Ich kann aus meiner Erfahrung zumindest die Frage beantworten, warum Frauen vielleicht seltener die Initiative ergreifen- weil es bei vielen Männern nicht gut ankommt. Nach der Anfangsphase, wo man manchmal sehr viele Anfragen bekam, stellte sich bei mir eine Flaute ein und ich schrieb ein paar Männer an (~20, kürzlich online, mit Bezugnahme auf das Profil, keine Standardmail). Davon antworteten mir drei, einer äußerte explizit seinen Argwohn gegenüber meiner Kontaktinitiierung als Frau. Ich bin seitdem passiv, beantworte die Mails, die ich (mittlerweile nur noch sporadisch) bekomme und bin eigentlich froh, wenn die Mitgliedschaft endet. Falls du weiterhin aktiv schreiben magst, lass nur bitte nicht deinen Frust in den Mailtext mit einfließen.
 

deathwing

User
Beiträge
14
  • #26
AW: 3 Monate Parship = Frust

Zitat von Kess:
. Davon antworteten mir drei, einer äußerte explizit seinen Argwohn gegenüber meiner Kontaktinitiierung als Frau. .

Was ist denn das für ein Idiot gewesen?? Also ich kann nur für mich sprechen aber ich würde mich sehr freuen wenn die Mädels etwas aktiver wären und mich kontaktieren würden! Bis dato hat erst eine einzige Dame den 1.Schritt gemacht und mich als Erster kontaktiert!

Und auch wenn ich es inzwischen schon etwas relaxter sehe verstehe ich doch den Frust den viele haben wenn sie viel Geld und Zeit investieren und herauskommen tut dabei fast gar nichts!
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #27
AW: 3 Monate Parship = Frust

Na, über eine Antwortquote nicht über deinen 3/20 haben sich hier auch schon Männer beklagt. Insofern wissen wir nicht, welchen Anteil daran geschlechterspezifische Vorstellungen haben. Von einem Mann hast du das gehört. Und läßt dir von ihm derart drastisch dein Börsenverhalten bestimmen. Das ist nun aber nicht so sonderlich kess, oder?

Nur am Rande, weil diese Überlegungen nicht den einzelnen kümmern muß: wenn jeder mit einer deutlich negativen Antwortquote daraus den SChlüß zöge, gar nicht mehr anzuschreiben, sondern nur noch auf Anschreiben zu warten, würde nach einiger Zeit gar niemand mehr schreiben und sich alle beklagen.
 

Kess

User
Beiträge
10
  • #28
AW: 3 Monate Parship = Frust

Da gebe ich dir völlig recht, wenn es jede*r so sehen würde, würde das System nicht funktionieren, aber ich habe gemerkt, dass es mir momentan damit besser geht. Ich weiß, man sollte sich ein dickeres Fell zulegen, wenn man sich dazu entschließt, auf SB sein Glück zu versuchen, aber bei manchen Umfangsformen hier bin ich doch teilweise recht gefrustet. Ich beziehe negative Reaktionen von Leuten, die mich noch gar nicht kennengelernt haben, zu schnell auf mich. Das sollte ich mir vielleicht versuchen abzugwöhnen. Ich gebe mir ein paar Wochen, dann mag es auch wieder anders aussehen. Anscheinend gibt es hier ja auch Männer, die eine Zuschrift von einer Frau als nette Abwechslung sehen würden ;)!
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #29
AW: 3 Monate Parship = Frust

Ja, heißts immer so, mit dem dickeren Fell. Und ist sicherlich auch irgendwo was dran. Ich finde diese Metapher dennoch zu einseitig. Es geht nicht darum, sich unsensibler und abgestumpft zu machen, sondern vielleicht ja umgekehrt darum, sich sensibler, aufmerksamer, feiner zu machen. Nicht nur auf sich selbst zu schauen, sondern auch mal einen Blick auf andere zu werfen. Zu differenzieren. Also nicht von einer Aussage eines Mannes auf alle Männer zu schließen. Einen Sinn dafür zu kriegen, daß die Mitglieder des anderen Geschlechts auch Menschen sind und genauso individuell wie man selber. Ich finds immer gut, wenn sich Sensibilität nicht nur sozusagen auf einen selbst erstreckt. Und oftmals habe ich den Eindruck, wenn schon ein dickeres Fell, dann doch nicht immer als Bastion gegen die böse Außenwelt, sondern vielleicht mal als Schutz vor den eigenen Ängsten. Wer selbst sein bester Freund ist, ist vermutlich auch sein bester Feind.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #30
AW: 3 Monate Parship = Frust

Ich überlege noch, ob ich einen Thread mit den ultimativen Kalendersprüchen und Lebensweisheiten eröffne. Wäre bestimmt spassig. Man könnte eine Sammlung von Schlager bis Grunge machen.
Ich stehe ja auf Punk.