Beiträge
111
Likes
168
  • #1

3 Monate Parship - ein erstes persönliches Resümee

Hallo zusammen,
da sich mein Körper heute entschieden hat mir einen Streich zu spielen und mich viel zu früh mit der vollen Tagesenergie geweckt hat, dachte ich mir ich nutze diese Energie mal um meine persönlichen Erfahrungen hier im Forum zu teilen. Eventuell findet das jemand anders auch hilfreich oder möchte seine Erfahrungen ebenfalls niederschreiben. (Falls mein Thema nicht hierher passt, so bitte ich die Moderation es an die richtige Stelle zu verlagern.)

Ich bin wie bereits im Titel erwähnt nun 3 Monate Premium-Mitglied.
Als ich mich hier anmeldete, habe ich das vielleicht wirklich sehr blauäugig getan. Ich hatte eben die Hoffnung, dass sich hier online mehr Menschen mit der gleichen Vorstellung tummeln, als draußen im wahren Leben (An dieser Stelle sei gesagt, dass mein Problem primär im RealLife darin bestand und besteht, jemanden zu finden der sich wirklich auf eine echte Beziehung einlassen möchte. Am mangelnden kennenlernen von Herren liegt es definitiv nicht.).

Gleich mein erster Kontakt hier schien anfänglich ein Volltreffer zu sein, die Matching-Points lagen bei 100. Wir waren direkt auf ein und derselben Wellenlänge, haben viel gechattet, relativ schnell die Kommunikation auf das Telefon verlagert und uns nach 2 Wochen verabredet. Das Date lief in meinen Augen richtig gut. Und es folgte einen Tag darauf gleich ein weiteres. Die Kommunikation ebbte nicht ab, wir hatten uns weiterhin viel zu sagen und ich hatte schon einen Anflug von Wolke 7. Die harte Realität folgte aber dann mit der ersten Absage auf ein weiteres drittes Treffen (Von hier an, war mein Bauchgefühl nicht mehr so positiv und es stellten sich leider direkt die gewohnten Zweifel ein). Es dauerte 2 Wochen bis wir uns zum dritten Mal verabredeten. Aber auch bei diesem Date schien erstmal alles toll. Wir gingen ins Kino, waren gemeinsam Essen und hatten uns immer noch viel zu erzählen.
Hier endet die Sache dann plötzlich (Anmerkung: Es gab KEINE Intimitäten. Somit war auszuschließen, dass der Herr es nur darauf abgesehen hatte.). Er meldete sich kaum noch bis gar nicht. Ich fasste mir ein Herz und schrieb ihm, dass es vollkommen ok wäre wenn er kein weiteres Interesse hätte, er könne mir das ehrlich sagen. Weit gefehlt. Er beharrte darauf, dass er einfach nur im Stress wäre und wenn dies wieder abebben würde, dann würde es sich wieder normalisieren. Es vergingen weitere 2 Wochen ohne Kontakt.
Ich hatte mich zwischenzeitlich auf andere Kontakte hier bei Parship eingelassen und mich zu weiteren Dates verabredet. Es stellte sich aber leider bei keinem der Herren dieses Wolke 7 Gefühl ein. Es beruhte aber auf Gegenseitigkeit und man stellte schnell fest, dass es einfach nicht passt (Ich bin froh darum auch Herren kennengelernt zu haben, die direkt kommunizieren können wenn es nicht passt. Sonst hätte ich vielleicht Parship schon verteufelt.)
Mein augenscheinlicher Volltreffer, hüllte sich weiterhin in Schweigen und meldete sich einfach nicht mehr. Nach weiteren 2 Wochen und einem Gläschen Wein nahm ich allen Mut zusammen und schrieb ihm, dass ich nur schwer nachvollziehen kann weshalb er nicht den Mut hat mir zu sagen, dass es in seinen Augen einfach nicht passt. Es war diese Ungewissheit ob man sich alles nur eingebildet hat und sich von der rosa-roten Brille und der anfänglichen Blauäugikeit dazu verleiten ließ etwas zu sehen, was da gar nicht war. Ich erhielt 2 Tage später eine ellenlange Antwort, dass bei ihm wohl gerade die Welt zusammenbricht und er sich dafür hasst wie er zu mir war, aber das es sich für ihn nur nach Freundschaft angefühlt hat. Immerhin....endlich eine Antwort. Sicherlich nicht die, die man hören will, aber eine Antwort.

Wie soll meine Geschichte an dieser Stelle also anderen helfen...
- Zum einen möchte ich einfach nur jedem raten, nicht von sich selbst auszugehen wenn er oder sie sich hier anmeldet. Es ist eben leider auch auf einer bezahlten Online-Plattform nicht garantiert, dass man auf Menschen trifft, die dasselbe suchen wie man selbst.
- Zum anderen kann auch diese Plattform nicht garantieren, dass der Funke gleichermaßen überspringt. Eine Garantie für die notwendige "chemische Reaktion" die für Liebe nötig ist, gibt es einfach nicht.
- Die Matching-Points, die Parship für User ausrechnet... sind ebenfalls kein Garant für Liebe oder verlieben. Ich denke Sie können lediglich ein guter Indikator dafür sein, auf welchen zwischenmenschlichen Ebenen es passen könnte mit dem Parship-Kontakt.


Ich verteufle hier auch nicht direkt die ganze Männerwelt nur weil es bei mir jetzt nach 3 Monaten, diverser Kontakte und Dates bisher nicht klappen will... ich sehe das hier eher wie einen großen Haufen Heu... unter dem sich vielleicht die Nadel versteckt die ich suche.
Ich kann nur jedem raten, weiterhin positiv zu bleiben, auch wenn der sofortige Erfolg sich nicht einstellen will. Wie ich hier im Forum schon häufiger gelesen habe, es gehört eben auch eine Portion Glück dazu auf den Partner zu treffen der zu einem passt und bei dem beide dasselbe empfinden. Dem stimme ich zu 100% zu.

Und wer damit liebäugelt sich hier anzumelden, dem rate ich, es einfach als eine weitere Möglichkeit im Leben zu sehen Menschen kennenzulernen unter denen sich der oder die eine befinden könnte, aber nicht muss.

Es warten also noch weitere 8 Monate Parship-Mitgliedschaft auf mich und ich bin gespannt, welche Geschichte ich nach weiteren 3 Monaten zu erzählen habe.

Vielleicht möchten hier weitere Forenmitglieder Ihre Geschichte teilen, ich würde mich freuen davon zu lesen.
 
Beiträge
3.052
Likes
4.473
  • #2
Liebe @Ailana ein wirklich sehr schöner, differenzierter Beitrag, der mir sehr gefällt.
Das hast Du schön beschrieben. Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrung/Zwischenbilanz mit dem Forum geteilt hast. Ich mag Deine Einstellung, da ist etwas Wahres dran.
 
Beiträge
42
Likes
30
  • #3
Wollte gerade auch so ähnliches posten, dann stieß ich auf deinen Post. Bin zwar erst seit einem Monat dabei und dachte erst, vielleicht geht es hier aufgrund der Zahlungen ernsthafter zu.
Liebe Männerwelt, spreche euch an, da ich ja keine Frau suche, wenn ich eine Frau ohne Kind möchte, warum gehe ich dann ewig lang mit einer fort - ohne intim zu werden - die zwei zuhause hat? Vor allem, warum rücke ich erst damit raus, wenn sich Gefühle entwickelt haben? Und warum benötigt man dann Standardsätze, wie "liegt nicht an dir" , "bin innerlich nicht frei " , "Lass uns Freunde bleiben "?
An jene Männer, die einen verabschieden, weil man einen Tag mal nicht antwortet, trotz dessen man einen regen Austausch hatte. Frau kann/darf auch mal krank sein oder müde mit Mehrfachbelastung. Man könnte ja mal Nachfragen, ob alles ok ist. Jedoch macht Mann mir die Entscheidung natürlich so auch einfacher.
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #4
Liebe Porcia72,
ich freu mich über deine Antwort.
Denn auch wenn ich ja versuche grundsätzlich (trotz aller Rückschläge die man eben erleidet) positiv zu bleiben, so ist das eben nicht immer einfach. Und zu hören, dass andere eben auch solche Erfahrungen haben, tröstet mich persönlich immer ein bisschen.

Liebe Männerwelt, spreche euch an, da ich ja keine Frau suche, wenn ich eine Frau ohne Kind möchte, warum gehe ich dann ewig lang mit einer fort - ohne intim zu werden - die zwei zuhause hat? Vor allem, warum rücke ich erst damit raus, wenn sich Gefühle entwickelt haben? Und warum benötigt man dann Standardsätze, wie "liegt nicht an dir" , "bin innerlich nicht frei " , "Lass uns Freunde bleiben "?
Ich glaube an dieser Stelle, hilft dir vielleicht das was mir mal eine gute Freundin sagte: „Du wirst nicht auf jemanden treffen, der Dir diese Fragen beantworten wird. Denn der Mann der dich mag, wird Dir das ja nicht sagen, weil er es ja gar nicht beenden will.“

An jene Männer, die einen verabschieden, weil man einen Tag mal nicht antwortet, trotz dessen man einen regen Austausch hatte. Frau kann/darf auch mal krank sein oder müde mit Mehrfachbelastung. Man könnte ja mal Nachfragen, ob alles ok ist. Jedoch macht Mann mir die Entscheidung natürlich so auch einfacher.
Da bin ich immer zwiegespalten. Weil ich mir da oft denke, dass jemand der wirklich sofort eine Antwort erwartet, vielleicht echt kein Leben hat.... und frage mich dann immer, will man so jemanden überhaupt?

Aber gleichzeitig wurde mir beim lesen des Forums nun schon oft klar, dass es eben auch Frauen gibt die so etwas machen... und sich vermutlich beide Geschlechter irgendwie nichts schenken...
 
Beiträge
42
Likes
30
  • #6
Das ist mir klar, dass vermutlich kein Mann darauf antworten wird bzw überhaupt nachdenken.
 
Beiträge
42
Likes
30
  • #7
[QUOTE="Ailana, post: 390491, member: 23702"

Da bin ich immer zwiegespalten. Weil ich mir da oft denke, dass jemand der wirklich sofort eine Antwort erwartet, vielleicht echt kein Leben hat.... und frage mich dann immer, will man [/QUOTE]
 
Beiträge
42
Likes
30
  • #8
Nein, so jemand will man nicht. Sollte auch als Anregung gelten, falls man(n) ernsthaft an einer Partnerschaft interessiert ist, dass Druck/Ungeduld vielleicht keine gute Idee ist.
 
Beiträge
42
Likes
30
  • #10
Es gibt genügend Frauen, vermutlich noch mehr als Männer, die so agieren. Da ich aber eine Frau bin, befrage ich die Männer.
Ich selbst finde es ja schade, dass man das kommunizieren, um Missverständnisse zu vermeiden, offenbar verlernt hat.
 
Beiträge
619
Likes
658
  • #11
Ailana,
ich kenne das in umgekehrter Richtung ganz genau so. Über Drängeln kann sich bei mir sicherlich keine beschweren, ich antworte zwar schnell, warte aber durchaus auch mal mehrere Tage, ehe ich nachhake, woran es liegt, dass keine Antwort kommt. Sehe ich, dass meine Nachricht nicht gelesen wurde und die Dame auch nicht online war, warte ich durchaus auch mal 2 Wochen. War sie aber online und hat meine Nachricht gelesen und antwortet dann dennoch nicht, bedeutet das für mich, ich bin entweder einer unter vielen oder aber das Interesse ist generell nicht gegeben. Dann verabschiede ich mich. Ich mag Single sein, doch keineswegs verzweifelt auf der Suche. Ich erwarte hier nicht mehr, als zunächst einmal den selben Respekt, den ich meinen Kontakten entgegen bringe. Ist ein Austausch an Nachrichten angelaufen, versuche ich schnell zu einem Date zu kommen, weil ich keine Illusionen aufbauen, sondern sehen und fühlen möchte, wie die Reaktion aufeinander ist, wenn man sich gegenüber steht.
 
Beiträge
133
Likes
172
  • #12
An jene Männer, die einen verabschieden, weil man einen Tag mal nicht antwortet, trotz dessen man einen regen Austausch hatte.
Ich denke, dass das von Frauen genau so gemacht wird. Ich hatte z.B. ein Date, wir hatten uns eigentlich ganz gut verstanden, es endete damit, dass wir Wohnadressen, Mail-Adressen und Telefonnummern ausgetauscht hatten. Sie wollte dann zwei Tage später auf ein Konzert gehen, wo sie schon eine Karte hatte, leider hatte ich da schon Verpflichtungen, die ich nicht verschieben konnte und habe ihr das auch gesagt. Sie hat also gewusst, dass ich die nächsten Tage beschäftigt und nicht verfügbar bin.

Nach ein paar Tagen kam dann die Verabschiedung mit dem üblichen "ich habe mich verliebt"-Kommentar. Ich habe auch erst einige Zeit später erfahren, dass das ein vorgefertigter Standard-Satz von Parship ist, den man halt mitschickt, wenn man sonst nichts konkretes zu den Gründen der Verabschiedung sagen will.

Ich habe dann leider erst nach dieser Verabschiedung bemerkt, dass eine Mail von ihr im Spam-Ordner gelandet ist und ich diese nicht gesehen habe. In dieser Mail hat sie aber im Wesentlichen nur gesagt, dass ihr das Treffen gut gefallen hat.

Also meine Bitte an alle, egal welchen Geschlechts:
Bitte verabschiedet euch nicht gleich, bloß weil die Kommunikation irgendwie ins Stocken geraten ist. Tauscht doch die Telefonnummern aus, das kann fürs erste ja auch eine Wertkartennummer sein. Geht aufs Äußerste: benutzt das Telefon auch, redet miteinander!

Ich habe es mir zum Prinzip gemacht, niemanden zu verabschieden, weil dann die Kommunikation, zumindest in diesem Parship-Kanal, für alle Zeiten unwiderruflich blockiert ist. Im wirklichen Leben mauert man auch keine Türen zu. Eine Verabschiedung, ohne irgendwas wesentliches mitzuteilen, finde ich persönlich nicht OK. Wenn ihr der Meinung seid, dass es nicht passt, dann sagt das doch bitte einfach! Wenn ihr enttäuscht seid, dass der/diejenige sich nicht meldet, dann sagt das doch bitte einfach! Vielleicht gab es ja wichtige und verständliche Gründe dafür, dass sich der/diejenige nicht gemeldet hat.

Natürlich kann es vorkommen, dass der / die gedatete es nicht wahrhaben will, dasss man doch nicht zueinander passt. Bei Stalking und penetranten Kontaktversuchen, die man nicht mehr will, ist eine Verabschiedung angebracht und sinnvoll. Aber bloß weil man ein paar Tage keine Antwort bekommt bricht man doch nicht gleich alle Brücken ab.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #13
@Ailana : Sehr treffend formuliert... Schön, dass Du noch so positiv sein kannst. Einem muss einfach klar sein: Online-Dating ist NICHT einfacher als Dating im echten Leben, es ist nur auf andere Art und Weise schwierig. Dating ist eine Fertigkeit, die man auch erst lernen muss, das ist niemandem in die Wiege gelegt

Im Gegensatz zu @Ailanas Beitrag ist das hier wieder das übliche undiffernzierte Männer-Bashing... Die bösen Männer... die bösen Frauen... Ich kann es nicht mehr hören!

wenn ich eine Frau ohne Kind möchte, warum gehe ich dann ewig lang mit einer fort - ohne intim zu werden - die zwei zuhause hat?
Vielleicht, einfach weil selbst Männer zuweilen einfach nur Menschen sind, und sich nicht bei allem 100%ig sicher sind. Und wenn er nicht mit Dir ins Bett wollte spricht das imo auf jeden Fall eher für-, als gegen ihn.

Und warum benötigt man dann Standardsätze, wie "liegt nicht an dir" , "bin innerlich nicht frei " , "Lass uns Freunde bleiben "?
Was wäre Dir denn lieber!
Sorry, Du bist mir zu hässlich!
Du bist mir zu dick/zu dünn!
Ich mag Deine Stimme nicht!
Deine Kinder gehen mir auf den Sack!

...?

Ich würde Dir dringend empfehlen, mal in Dich zu gehen und darüber nachzudenken, ob Du wirklich, den wahren Grund für eine Absage hören willst. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern: Das kann SEEEEEHR verletzend sein - weitaus mehr als eine kommentarlose Verabschiedung oder irgendein vorgeschobener Grund.

An jene Männer, die einen verabschieden, weil man einen Tag mal nicht antwortet,
Auch hier wieder: Wenn ein Mann Dich spannend findest, dann wird ihn das nicht stören, wenn Du mal einen Tag nicht antwortest. Wenn er Dich verabschiedet, hat das vermutlich den Grund, dass Du einfach nicht sein Typ bist.

Was ich aber auch sagen muss:
WENN mich eine Frau wirklich ernsthaft interessiert, dann schreibe ich ihr eigentlich immer SOFORT zurück... Egal, ob ich gerade arbeite, krank bin, oder irgendwo in einer Gletscherspalte stecke.

Wenn Dich ein Mann nicht genug interessiert, um ihm direkt zu antworten, ist das meist schon ein gutes Indiz, dass man den Kontakt lieber ruhen lässt.


Mit 80% der Menschen die einem so im täglichen Leben begegnen, kann man sich in aller Regel keine Beziehung vorstellen.
Ganz wichtig zu verstehen: Das ist hier auch so!!! Und das muss man dem Gegenüber auch zugestehen.
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #14
Ich habe es mir zum Prinzip gemacht, niemanden zu verabschieden, weil dann die Kommunikation, zumindest in diesem Parship-Kanal, für alle Zeiten unwiderruflich blockiert ist. Im wirklichen Leben mauert man auch keine Türen zu. Eine Verabschiedung, ohne irgendwas wesentliches mitzuteilen, finde ich persönlich nicht OK. Wenn ihr der Meinung seid, dass es nicht passt, dann sagt das doch bitte einfach! Wenn ihr enttäuscht seid, dass der/diejenige sich nicht meldet, dann sagt das doch bitte einfach! Vielleicht gab es ja wichtige und verständliche Gründe dafür, dass sich der/diejenige nicht gemeldet hat.
@Crazycatlord: Ganz kurz hatte ich ein schlechtes Gewissen beim lesen deiner Textpassage...weil ich dir vollkommen Recht gebe, im wahren Leben mauert man auch keine Türen zu… und ich habe hier schon einige Parship-Kontakte verabschiedet (An dieser Stelle sei angemerkt, dass ich aber nie nur den Standardsatz verwende, sondern immer eine persönliche Zeile hinzuschreibe weshalb ich keinen Kontakt möchte.). Dann habe ich aber weiter gedacht und mir kam, dass man beispielsweise in einer Bar ja auch manchmal angesprochen wird. Und da gibt es Herren, die ich dann auch irgendwie "verabschiede", denen ich also sage, dass Sie mich doch bitte in Ruhe lassen möchten oder dass ich kein Interesse an einem Gespräch etc. pp. habe. Ich finde wenn man das so sieht, verhält es sich doch ähnlich mit der Parship-Verabschiedung, oder? *grübel*
Der Unterschied ist vermutlich wirklich die Sache, dass die Verabschiedung bei Parship unwiderruflich passiert, während in einer Bar derjenige es immer wieder versuchen kann... (Allerdings gab es keinen Herren der es je geschafft hätte in einem zweiten Anlauf mit mir in Kontakt zu treten, vielleicht bin ich da zu "straight". Aber für mich macht die Aura eines Menschen einfach zu viel aus... und wenn die nicht passt, kann der Herr noch so nett oder charmant sein.)

@Ailana : Sehr treffend formuliert... Schön, dass Du noch so positiv sein kannst.
@D.VE Danke :) Ist aber wie bereits gesagt auch nicht immer einfach. Jedoch vertrete ich einfach die Ansicht, dass man das anzieht was man ausstrahlt.

Was wäre Dir denn lieber!
Sorry, Du bist mir zu hässlich!
Du bist mir zu dick/zu dünn!
Ich mag Deine Stimme nicht!
Deine Kinder gehen mir auf den Sack!

...?

Ich würde Dir dringend empfehlen, mal in Dich zu gehen und darüber nachzudenken, ob Du wirklich, den wahren Grund für eine Absage hören willst. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern: Das kann SEEEEEHR verletzend sein - weitaus mehr als eine kommentarlose Verabschiedung oder irgendein vorgeschobener Grund.
Ich stimme dir an dieser Stelle voll und ganz zu. Der wahre Grund ist vermutlich auch nicht das was man eigentlich hören will. Ich denke das Hauptproblem wird immer sein, dass es eigentlich vollkommen egal ist was der andere bei einer Verabschiedung (egal in welcher Form und egal wie lange die Sache schon lief) sagt. Denn letztlich wird es nie das sein was man hören möchte, schon gar nicht wenn man evtl. Gefühle entwickelt hat. Ich denke uns Menschen fällt es gerade dann sowieso schwer in uns zu gehen und zu versuchen den anderen zu verstehen oder gar seine Aussage zu akzeptieren. Ich habe gelernt mir zu denken "Er steht einfach nicht auf mich.", irgendwie verarbeite ich Zurückweisungen dann leichter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
133
Likes
172
  • #15
Und da gibt es Herren, die ich dann auch irgendwie "verabschiede", denen ich also sage, dass Sie mich doch bitte in Ruhe lassen möchten oder dass ich kein Interesse an einem Gespräch etc. pp. habe. Ich finde wenn man das so sieht, verhält es sich doch ähnlich mit der Parship-Verabschiedung, oder?
Wenn es absolut nicht passt, ist eine Verabschiedung ja OK. Mich persönlich stört halt nur dass die nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Da sollte Parship vielleicht was ändern. Wenn ich es mir aus irgendeinem Grund doch anders überlege, oder, ganz schlimmer Katastrophenfall, wenn ich versehentlich jemanden verabschiede, habe ich keine Möglichkeit mehr, den Kontakt neu zu beginnen. Dann müsste ich mir einen neuen Account zulegen und den/die verabschiedete über den neuen Account nochmal kontaktieren. (Und den neuen Account nochmal bezahlen, vielleicht steckt ja das dahinter?)