EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #1

2 Fragen nach 10 Tagen ....

Sagt mal, bin jetzt 10 Tage hier, zwei Dinge sind mir da jetzt besonders aufgefallen. Altersgruppe 35-49, Bremen und umzu.

Bei den wenigsten Frauenprofilen steht bei "Figur" irgendwas. Ist das außerhalb Bremens auch so oder trauen sich nur die Bremerinnen nicht? ;-)
Ich meine, was soll das? Spätestens bei der Bilderfreigabe und allerspätestens beim "Kaffee nach dem langen Spaziergang am Wasser mit dem Hund" seiht manN doch eh was Sache ist.

und 2. ... was ich bißchen merkwürdig finde, viele Altenpfleger, Arzthelferinnen u. ä. haben alle scheinbar Abitur. Das die U20 Generation das haben wird, weil fast jeder heutzutage Abi macht, wird normal sein, aber Ü35? Die machen doch kein Abi um dann "zuarbeiter" zu sein, sondern werden Ärztin o. ä. ... oder was stimmt da an meiner Denke nicht? (Ich will mal eben betonen, das ich diesen Berufszweig sehr schätze und größten Respekt vor dieser Arbeit habe).
 

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #2
1) ja, viele Leute geben hier (sinnfreierweise) ihr Gewicht an
2) ja, es gibt viele Leute die eine Ausbildung und trotzdem Abitur haben

So ganz erschließt sich mir der Sinn dieses Themas nicht,
Dir dürfte klar sein, dass Dir niemand dazu eine Antwort geben kann, und man über diese zwei Themen ("Fragen" sind es eigentlich nicht) nur spekulieren kann.
 

60+

User
Beiträge
212
  • #3
Ich bin ja nicht aus deiner Ecke, aber warum sollen Bremerinnen anders sein?

Bei mir steht auch keine Angabe zur Figur - warum auch? Kann ein Mann nicht ein Foto anschauen und selbst entscheiden?
Es geht nicht um schlank, normal, dick. Es geht um "für mich schlank genug oder zu dünn", "für mich normal", für mich " zu dick oder gerade richtig".

Ich halte mich für genau richtig, gut proportioniert. Kann aber gut sein, dass es Männer gibt, denen ich zu dick bin. Das muss ein Mann aber selbst entscheiden. Ich werde den Teufel tun und bei mir eine Figurangabe machen.
Ich denke, andere Frauen sehen es ähnlich.

Was steht denn in deinem Profil? Alles gut ausgefüllt, eine gute Beschreibung? Oder erwartest du das nur von den Frauen?

Warum soll eine Frau mit Abitur nicht als Altenpflegerin arbeiten. Auch früher haben Frauen Abi gemacht, dann vielleicht das Studium abgebrochen, weil sie eine Familie gegründet haben. Vielleicht auch nur ein Fachabitur, das läuft auch unter Abi.
Da wirst du einfach mal die Damen fragen müssen, warum sie mit Abitur als Altenpflegerin arbeiten, wir können das nicht wissen.

Wenn du nach 10 Tagen schon so frustriert bist, wie es in deinem posting wirkt, dann wirst du ein Problem haben - nicht mit den Frauen sondern mit dir selbst.
 
  • Like
Reactions: Wildflower, uma, lebenslust7 und ein anderer User

fraumoh

User
Beiträge
7.479
  • #4
Es zwingt dich niemand a) Arzthelferinnen zu daten b) Leute mit Abitur zu daten..c) Akademikerinnen zu jagen .. ist nur ein Angebot von psh , den Bildungsstand anzugeben.
Was hast du denn da so zu bieten ?
 
Beiträge
1.293
  • #5
@EinerausHB : zur figur....männer - ob aus bremen oder nicht - machen das nicht anders. oder tunen sich gleich mal eben zum athleten, den frau dann beim date beim besten willen nicht erkennt. insofern: achte einfach auf die fotos. und bei einer auswahl reiner porträts kannst du dir den rest üblicherweise denken. es hat meist einen grund, warum "ganzkörperfotos" nicht gezeigt werden. im übrigen ist die definition "normal" oder "schlank" ziemlich interpretierbar. noch ein grund, um eher auf die fotos zu achten ;-)

und um ärztin zu werden, muss frau ein verdammt gutes abi haben. vielleicht sind einige da in der siebenjährigen warteschleife als pflegekraft "hängengeblieben"....wer weiß. soweit ich informiert bin, steht einem dann ein studienplatz zu. das mal am rande...
 
  • Like
Reactions: uma and lebenslust7

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #6
Alter Falter, ihr geht ja ab :D Immer Attacke auf TE, Single-Foren live ;)

Leute, entspannt euch mal ein wenig.
1. Ich bin nicht frustriert, wundere mich nur, weil auf anderen Seiten das nicht so extrem ist mit der Figuren-nicht-Angabe da wirds halt nur ausgelassen, wenn der/diejenige auch ein Problem mit seiner Figur hat.
2. Wenn ich bei 10 Frauen dieser Berufsgruppe, das 9x lese, dann wundert es doch ein wenig, weil normalerweise würde ich sagen Abi = Studium = überqualifiziert als "Assistentin/Helferin". Klar gibts immer mal welche, die ihr Studium aus irgendwelchen Gründen abbrechen mußten, finde die Quote allerdings dann doch hier recht merkwürdig, also stimmt da doch was nicht mit den Angaben. Damit sage ich doch nichts gegen diese Berufsgruppe und auch nichts gegen Abiturienten oder dergleichen. Wie quer muß man denn in seiner Denke sein, mir sowas zu unterstellen? o_O

... und ja, ich habe tatsächlich diese Profil reichhaltig ausgefüllt, fast jede dieser Fragen beantwortet und auch die Figur nach meinem Empfinden angegeben. Damit habe ich überhaupt kein Problem.
 

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #10
Zum Beispiel, weil es dann unter Umständen garnicht erst zur Fotofreigabe kommt.
Weil die Angabe "normal" so aussagekräftig ist?
Was für mich normal ist, ist für einen anderen dick oder dünn. Aber das Thema ist ja schon ausführlich in einem andern Thread diskutiert worden!
Alter Falter, ihr geht ja ab :D Immer Attacke auf TE, Single-Foren live ;)

... und ja, ich habe tatsächlich diese Profil reichhaltig ausgefüllt, fast jede dieser Fragen beantwortet und auch die Figur nach meinem Empfinden angegeben. Damit habe ich überhaupt kein Problem.
Bisschen empfindlich? Hier ging doch keiner ab!

Reichhaltig ausgefüllt? Aber bitte nicht mit: ich wünschte ich könnte fliegen, den Dalai Lama treffen, ohne Schokolade kann ich nicht leben, ich habe nie schlechte Laune, würde niemals nie sagen ...
Wenn dein Profil so aussehen sollte, wirst du wohl keinen Erfolg haben.
Nicht Quantität, sondern Qualität zählt!

Du hast die Figur nach deinem Empfinden angegeben. Das bedeutet, das eine Frau das vielleicht völlig anders sieht (s.o.).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 60+ and uma

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #11
Weil die Angabe "normal" so aussagekräftig ist?
Was für mich normal ist, ist für einen anderen dick oder dünn. Aber das Thema ist ja schon ausführlich in einem andern Thread diskutiert worden!

Bisschen empfindlich? Hier ging doch keiner ab!

Reichhaltig ausgefüllt? Aber bitte nicht mit: ich wünschte ich könnte fliegen, den Dalai Lama treffen, ohne Schokolade kann ich nicht leben, ich habe nie schlechte Laune, würde niemals nie sagen ...
Wenn dein Profil so aussehen sollte, wirst du wohl keinen Erfolg haben.
Nicht Quantität, sondern Qualität zählt!

Du hast die Figur nach deinem Empfinden angegeben. Das bedeutet, das eine Frau das vielleicht völlig anders sieht (s.o.).

"Normal" ist ein relativ dehnbarer Begriff ;-)
Unter "Normal" verstehe ich weder übergewichtig, noch unterernährt, irgendwas dazwischen, aber was ich, du oder Heidi Klum für "normal" erachten ist ja auch nicht Thema ... und was ich in meinem stehen habe auch nicht ;-)
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #12
aber was ich, du oder Heidi Klum für "normal" erachten ist ja auch nicht Thema ...
Doch. Genau das ist das Thema. Das einzige, was du durch die Figurangabe VIELLEICHT erfährst, ist das Selbstbild der Frau. Aber vielleicht nichteinmal dass, wenn sie sozial erwünscht antwortet - und dabei muss ihre Angabe nicht unbedingt unter der Realität liegen.
Ich gebe z.B. nichts an, weil ich weiß, dass mein Selbstbild in den meisten Fällen nicht mit dem Fremdbild übereinstimmt. (Und weil die Angabe, die ich machen würde (kurvig) gar nicht als Option zur Verfügung steht.)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: 60+, Schokokeks, himbeermond und 3 Andere
D

Deleted member 20013

Gast
  • #14
Und konsequenterweise hast Du auch alle anderen Fragen unbeantwortet gelassen? Da könnte ja auch Dein Selbstbild nicht mit dem Fremdbild übereinstimmen.
Guter Einwand.
Habe gleich mal geschaut...
In den Fragen erläutere ich in erster Linie was ich mag oder was ich tue oder was ich denke oder was ich mir von einem potenziellen Partner wünschen würde. Da gibt es keine wirkliche Diskussion, ob mein Gegenüber das auch so sieht, denn die Dinge "sind" so, wie sie für mich erscheinen, weil ich auf dieser basis agiere.
Z.B. behaupte ich nicht "sportlich" zu sein, weil diese Einschätzung nicht geteilt werden mag. Stattdessen beschreibe ich, welchen sport ich wie oft betreibe. Da kann jeder selbst entscheiden, ob das als "sportlich" empfunden wird.
Genau so sehe ich es mit dem Äußeren.

Aber:
Wenn ich mich dick finde, das in mein Profil eintrage, der Mann mich deshalb nicht kontaktiert, wir uns dann beim Bäcker über den Weg laufen und er mich gar nicht dick, sondern sehr anziehend findet und mich anspricht, dann hätte ich mir mit der Angabe im Profil ordentlich ins Bein geschossen.
((((Natürlich beeinflusst mein Körperempfinden auch meine Handlungen, z.B. meinen Kleidungsstil. Aber von dem Körperempfinden "dick" auf sehr locker fallenden, unauffälligen, unattraktiven Kleidungsstil zu schließen und eine Frau wegen dieser um die Ecke gedachten indirekten Vermutung nicht kennenlernen zu wollen, wäre schon seltendämlich.))))

Von daher: einfach schnell Fotos frei schalten und fertig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond and uma

JoeKnows

User
Beiträge
1.500
  • #15
Also ist der wahre Grund, dass Du die Frage zur Figur nicht beantwortest, dass Du Dich dick findest und das nicht ins Profil schreiben willst? Das ist sehr viel glaubwürdiger. Außerdem finde ich das nochvollziehbar und in Ordnung.

Fast alle Frauen halten sich für zu dick - auf jeden Fall mehr als es tatsächlich sind. Aber das dann im Profil explizit anzukreuzen, davor schrecken die meisten dann doch zurück. Falsche Angaben wollen sie auch nicht machen - also bleibt die Frage unbeantwortet.
 
  • Like
Reactions: HH_77

Julianna

User
Beiträge
10.098
  • #16
@EinerausHB
Was hast du denn bei „Figur“ angegeben?

... ah übrigens, mein Vater ist Handwerksmeister, und er hat nur Gesellen und Gesellinnen mit Abitur ausgebildet (Bremen um die Ecke). Mit Abitur hast du immer bessere Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Und gibt auch viele Krankenpfleger und Arzthelferinnen, die einfach nur auf einen Studienplatz warten (Numerus Clausus). Wer Medizin studieren will aber Wartesemester hat, tut gut daran, eine Ausbildung im Krankenhaus zu machen, um Vorwissen zu sammeln.

Seltsame Frage jedenfalls.
Ihr Bremer seit schon ein Volk für sich. Bisschen wie die Schotten von Niedersachsen.
 
  • Like
Reactions: fafner

HH_77

User
Beiträge
1.490
  • #17
Bei den wenigsten Frauenprofilen steht bei "Figur" irgendwas. Ist das außerhalb Bremens auch so oder trauen sich nur die Bremerinnen nicht?
Hamburg und Umgebung ist es genau so. Es ist äusserst selten, dass ich bei einem Profil eine Figurangabe lese. (9 von 10 geben da nichts an)

Ich mache als erstes eine Fotofreigabe, wird diese dann mit einer Freigabe beantwortet, mache ich mir (sofern Ganzkörperbild vorhanden) dann ein eigenes Bild und entscheide, ob sie mein Typ ist oder nicht.
Ich muss auch sagen, dass bei vielen Profilen die ich gesehen habe, es einen Grund hatte warum nichts angegeben wurde. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

Gast
  • #18
Also ist der wahre Grund, dass Du die Frage zur Figur nicht beantwortest, dass Du Dich dick findest und das nicht ins Profil schreiben willst? Das ist sehr viel glaubwürdiger. Außerdem finde ich das nochvollziehbar und in Ordnung.

Fast alle Frauen halten sich für zu dick - auf jeden Fall mehr als es tatsächlich sind. Aber das dann im Profil explizit anzukreuzen, davor schrecken die meisten dann doch zurück. Falsche Angaben wollen sie auch nicht machen - also bleibt die Frage unbeantwortet.
Variante 2 wäre frau ist schlank, aber mann versteht unter schlank eher untergwichtig und regt sich dann drüber auf, dass sie falsche Angaben macht.
Sieh doch bitte ein, dass es für schlank/ normal / ein paar Kilo zuviel keine exakte Definition gibt und das daher ein weites Feld ist, dem anderen Unehrlichkeit und Vortäuschung falscher Tatsachen vorzuwerfen.
Dem kann ich entgehen, indem ich keine Angabe mache, aber Ganzkörperfotos drin habe
 
  • Like
Reactions: 60+, Schokokeks, Fraunette und 2 Andere

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #19
Weil die Angabe "normal" so aussagekräftig ist?
Ja, finde ich schon. Wer sich nicht sicher ist: Der BMI ist zwar nicht das Maß aller Dinge, gibt aber eine gute Richtschnur.
Und wenn man mal von Leuten mit Magersucht oder ähnlichen Esstörungen absieht, denke ich, dass die meisten Leute ein recht gutes Gefühl dafür haben, ob sie Übergewicht haben, oder nicht. Ansonsten das machen, was man bei allen Feldern hier machen sollte: Einfach mal ein paar Freunde des anderen Geschlechts fragen.

Ich werte "Keine Angabe" auf jeden Fall negativer als "ein paar Kilos zu viel". Denn wer nichts angibt, der hat auf JEDEN Fall Übergewicht. Ich hab jedenfalls noch keine normalgewichtigen Leute gesehen, die das Feld leer gelassen haben.

Abgesehen davon: Wenn man so heran geht, dürfte man abgesehen von Wohnort und Körpergröße dann garkeine Angaben machen. Denn so gut wie ALLE Dinge die man hier im Profil asufüllt (insbesondere beim Charakter-Test) sind absolut subjektiv, selbst die Job-Bezeichnung lässt hier eine Menge Spielraum.
Es besteht also kein Unterschied dazwischem, ob man nun schreibt "Ich bin extravertiert und liebe es zu Wandern" oder ob man angibt, einen "normalen" Körperbau zu haben.
Ist beides so oder so gefärbt und subjektiv.

Einen Punkt wegzulassen, nur weil er subjektiv sein könnte, ist imo also nur eine Ausrede.
 
  • Like
Reactions: EinerausHB
D

Deleted member 20013

Gast
  • #20
Denn wer nichts angibt, der hat auf JEDEN Fall Übergewicht.
Du kennst ja meine Bilder....
Ich bestätige also diese deinige Regel?






Ist beides so oder so gefärbt und subjektiv.
Ja, WENN man es so formuliert, wie du es vorschlägst.
Solche Formulierungen finde ich nicht sinnvoll.
Ich halte mich lieber an, z.B. Tätigkeitsbeschreibungen
S.O.:
Z.B. behaupte ich nicht "sportlich" zu sein, weil diese Einschätzung nicht geteilt werden mag. Stattdessen beschreibe ich, welchen sport ich wie oft betreibe. Da kann jeder selbst entscheiden, ob das als "sportlich" empfunden wird.

Oder Beispiel "extravertiert": wenn man transportieren möchte, dass man sich selbst für extravertiert hält, finde ich es weitaus besser, wenn man Indizien anführt, an denen man das festmacht. Z.B. "Ich habe keine Scheu fremde Leute anzuquatschen." oder "Auf menschengedrängten Paties kann ich richtig gut abschalten und Energie tanken."
Da kann jeder Leser selbst entscheiden, ob er das für extravertiert hält und ob man sich mit dieser Form Extraversion umgeben möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

JoeKnows

User
Beiträge
1.500
  • #21
Denn wer nichts angibt, der hat auf JEDEN Fall Übergewicht. Ich hab jedenfalls noch keine normalgewichtigen Leute gesehen, die das Feld leer gelassen haben.
Ich schon! Ich hab auch schon Profile gesehen, da steht im Text "schlank" und bei Figur "keine Angabe".

Einen Punkt wegzulassen, nur weil er subjektiv sein könnte, ist imo also nur eine Ausrede.
Dem stimme ich voll zu. Viele Frauen sprechen offenbar sehr ungern über ihr Gewicht - so ungern, dass sie noch nicht mal bereit sind, da einfach die Unwahrheit zu sagen.

Ich werte "Keine Angabe" auf jeden Fall negativer als "ein paar Kilos zu viel".
Bei mir ist es genau umgekehrt :p