caroline67

User
Beiträge
36
  • #91
hallo an alle, die mein dilemma mitverfolgt haben!

hier ein kurzer zwischenbericht: ich habe versucht, eure guten tipps zu beherzigen und hatte mich insgesamt ein bisschen zurückgezogen. der letzte stand war ja nun, dass wir ein zweites date vereinbart haben, das kurzfristig auf heute vorverlegt wurde... nun bin ich schon ganz schön aufgeregt... ABER, in der letzten woche habe ich mich (gleich zweimal) mit einem anderen mann getroffen und DER war auch ganz schön toll und hat offensichtlich weniger probleme damit, mich wiederzusehen! natürlich kam sie beim zweiten date zur sprache, die frage nach den parallelkontakten: ich war ehrlich (bin ich aus tiefster überzeugung) und habe ihm gesagt, dass ich nochmal jemanden treffen werde. er hatte damit erstmal kein problem (glaubt auch, dass das normal ist, es so zu handhaben). zum glück drängelt er nicht, sonst hätte ich wohl auch schnell kein interesse mehr, aber so freue ich mich darauf, ihn wiederzusehen. und deshalb gehe ich auch etwas entspannter zu dem heutigen date (aber nur etwas, denn herzklopfen habe ich schon)!

lg caroline
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #92
Zitat von caroline67:
hallo an alle, die mein dilemma mitverfolgt haben!
hier ein kurzer zwischenbericht: ich habe versucht, eure guten tipps zu beherzigen und hatte mich insgesamt ein bisschen zurückgezogen. der letzte stand war ja nun, dass wir ein zweites date vereinbart haben, das kurzfristig auf heute vorverlegt wurde... nun bin ich schon ganz schön aufgeregt... ABER, in der letzten woche habe ich mich (gleich zweimal) mit einem anderen mann getroffen und DER war auch ganz schön toll und hat offensichtlich weniger probleme damit, mich wiederzusehen! natürlich kam sie beim zweiten date zur sprache, die frage nach den parallelkontakten: ich war ehrlich (bin ich aus tiefster überzeugung) und habe ihm gesagt, dass ich nochmal jemanden treffen werde. er hatte damit erstmal kein problem (glaubt auch, dass das normal ist, es so zu handhaben). zum glück drängelt er nicht, sonst hätte ich wohl auch schnell kein interesse mehr, aber so freue ich mich darauf, ihn wiederzusehen. und deshalb gehe ich auch etwas entspannter zu dem heutigen date (aber nur etwas, denn herzklopfen habe ich schon)!
lg caroline

Eigentlich wollte ich heute erstmal nur alles Lesen, na ja ... . ;) Schön, dass es doch noch geklappt hat. Hattest du nachgefragt oder hat er von alleine geschrieben?
Hoffe, du warst nicht allzusehr aufgeregt. Bin ja gespannt. ;)
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #93
Zitat von Kissnofrog:
Sich melden ist ok, aber den Text finde ich schon fast zu "bedürftig" (nicht dass ihr denkt ich wäre so schlau, ich hab gerade auf die ziemich harte Tour gelernt, aber das ist ein anderes Thema...): Vielleicht so : "Hi, ich hab grade soviel um die Ohren, dass ich ein wenig den Überblick verloren habe. Wollten wir uns in der nächsten Woche verabreden oder erst in der Woche drauf? Falls nächste Woche: da hat sich mein Terminkalender inzwischen schon wieder gut gefüllt, aber (Termin) oder (Termin) könnte ich noch. Wie sieht es bei Dir aus? Sonst eben erst die Woche drauf... Liebe Grüße, Caroline"

Nee, ist schon oke, wenn du meinen Vorschlag kritisierst. Dazu sind wir ja hier, und ich habe auch noch nicht die Erfahrungen. Jeder muss ja wieso so schreiben, wie er denkt bzw. wie es sein Stil ist. Denn sonst wäre der Schreibende ja nicht er selbst. ;)
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #94
@Kissnofrog
Noch einen Zusatz:
Mich würde interessieren, wieso du da fast eine "Bedürftigkeit" rausgelesen hast, und ggf. an welcher Stelle.
 

Kissnofrog

User
Beiträge
67
  • #95
@Enit: Naja, man gibt zu, dass man selbst - möglicherweise die ganzen vier Wochen lang ;-) - an diesen Termin gedacht hat, das männliche Gegenüber jedoch offensichtlich nicht. Damit gibt man zugleich zu, dass man möglicherweise interessierter ist als er. Ganz schlecht in so einem Fall...

Ich spiele hier selbst grade dieses Spielchen mit so einem Kandidaten. Das bildet ungemein und als Spiel kann man das durchaus auch akzeptieren. Ob der sich für eine ernste Beziehung eignet? Vermutlich eher nicht...trotzdem denke ich schon, dass man sich über Distanz und Nähe Gedanken machen muss. Wenn ich hier so rumlese, mehren sich doch die Fälle, in denen Frau sehr schnell beim Thema Beziehung ist und Mann dann die Flucht ergreift. Das sollte einem doch zu denken geben.
 
Beiträge
158
  • #96
Zitat von Kissnofrog:
@Enit: Naja, man gibt zu, dass man selbst - möglicherweise die ganzen vier Wochen lang ;-) - an diesen Termin gedacht hat, das männliche Gegenüber jedoch offensichtlich nicht. Damit gibt man zugleich zu, dass man möglicherweise interessierter ist als er. Ganz schlecht in so einem Fall...

Ich spiele hier selbst grade dieses Spielchen mit so einem Kandidaten. Das bildet ungemein und als Spiel kann man das durchaus auch akzeptieren. Ob der sich für eine ernste Beziehung eignet? Vermutlich eher nicht...trotzdem denke ich schon, dass man sich über Distanz und Nähe Gedanken machen muss. Wenn ich hier so rumlese, mehren sich doch die Fälle, in denen Frau sehr schnell beim Thema Beziehung ist und Mann dann die Flucht ergreift. Das sollte einem doch zu denken geben.

Verstehe Dich so, dass Mann / Frau sich (irgendwann) gemeinsam entscheiden sollte, wie viel Distanz oder Nähe für beide der richtige Weg für eine Beziehung ist. Das als ewiges Spiel zu betrachten kann nicht der richtige Weg sein aber ich sehe es ebenfalls so, dass zu viele Forderungen nach Nähe (gilt für Distanz gleichermaßen) auch den einen oder anderen grundlos in die Flucht schlagen könnte.
Wenn ich Dich so richtig verstanden habe stimme ich Dir da voll zu.

Die richtige Balance zu finden ist manchmal etwas schwierig, aber wenn es mal nicht gelingt geht die Welt ja auch nicht gleich unter.

Ein wenig mehr Spaß und nicht alles so bitterernst nehmen ist auch ein guter Weg, zumindest für mich :)
Ich suche eine dauerhafte Partnerschaft bin aber auch nicht auf der Flucht :)

Ich finde es aber auch gut dazu zu stehen, wenn man nun mal mehr "Gefühl" investiert hat als der andere, ist doch auch nicht tragisch, oder ? Wenn jemand sich dadurch als Großmeister fühlt,... lol dann soll er doch...hier wäre es ja möglicherweise der Mann, der sich so fühlen könnte.
Was ist daran so dramatisch ? Menschen, die aufgrund dessen glauben sie stehen über anderen Menschen, die haben meiner Meinung noch sehr viel mehr Probleme als die (hier Frau), die verletzlich ist und dazu stehen kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kissnofrog

User
Beiträge
67
  • #97
Frauchen, ich glaube, wir meinen so ungefähr das Gleiche. Ob man ein Problem damit hat, mehr Gefühl zu haben und zu zeigen als der andere ist glaube ich sehr individuell. Ich persönlich habe da ein Problem mit. Ich bin zu oft am Ende dann doch nur so eine Art "Trophäe" gewesen. Ich möchte das nicht erklären müssen, da spielen viele Dinge eine Rolle, die sich am Äußerlichen und Oberflächlichen festmachen. Jedenfalls ist es ein sehr unangenehmes Gefühl, nicht wirklich als Person wahrgenommen zu werden, daher bin ich sehr vorsichtig damit geworden zu zeigen, wieviel Gefühl ich wirklich investiere. Den Umfang des tatsächlich investierten Gefühls kann man ja leider nciht beeinflussen. Das was man zeigt schon ;-)
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #98
@ Kissnofrog @ Frauchen

Ich sehe es ähnlich wie ihr. Denke aber auch, dass wir zu viel an unserem Tun und Handeln zweifeln und darüber nachdenken. Man dreht alles in die Richtung, dann in die Richtung und rätselt, was der Andere nun denken mag. Vielleicht machen wir uns das Leben nur selber damit schwer. Jeder Mensch ist anders und hat eine andere Mentalität. Ist es vielleicht auch nur eine Form von Perfektionismus? Das man immer nur alles richtig machen will. Bloß keinen Fehler machen. Wir sind Menschen mit Ecken und Kanten. Jeder hat die, auch der Gegenüber.
Kissnofrog, deine Aussage mit dem "Gefühl" investieren kann ich gut nachvollziehen. Pass aber auf, dass du nicht zu "kühl" wirkst.
Ich, für mich, habe jetzt beschlossen die eine Sache, die mir schon seit Wochen keine Ruhe lässt, durchzuziehen. Werde mal einen Entwurf vorbereiten und noch ein paar Tage warten. Es mag falsch oder auch richtig sein, ich weiß es echt nicht. Weiß aber, dass ich das tue, was ich für richtig halte, und eben mein "Ich" ausmacht. Wenn es schief geht, geht es schief, eigentlich habe ich dabei nichts zu verlieren.
Unsere Caro scheint ja im 7. Himmel gelandet zu sein. Wäre ja schön. ;)))
Ein sonniges Wochenende wünsche ich. :)
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #99
Zitat von Frauchen:
Ich finde es aber auch gut dazu zu stehen, wenn man nun mal mehr "Gefühl" investiert hat als der andere, ist doch auch nicht tragisch, oder ? Wenn jemand sich dadurch als Großmeister fühlt,... lol dann soll er doch...hier wäre es ja möglicherweise der Mann, der sich so fühlen könnte.
Was ist daran so dramatisch ? Menschen, die aufgrund dessen glauben sie stehen über anderen Menschen, die haben meiner Meinung noch sehr viel mehr Probleme als die (hier Frau), die verletzlich ist und dazu stehen kann.

Dieser Meinung stimme ich zu. Man muss ich deinen letzten Satz nur immer vor Augen halten, und dies ist die Schwierigkeit, so wie ich finde.
 
Beiträge
158
  • #100
@Enit @Kissnofrog
Ich stimme Dir Enit, zu Menschen machen Fehler und man sollte sich selbst und anderen Fehler verzeihen und sich selbst und anderen Fehler zugestehen. Ich stimme auch Kissnofrog in vielen Dingen, die ich von ihr gelesen habe zu (z.B. einiges aus #87).

Bezogen auf die Themen, die hier so angesprochen wurden, möchte ich so antworten:
Ich glaube ein Aspekt ist die Lebenserfahrung, die helfen kann nicht völlig sorglos zu glauben jeder Mensch sei gut und gleichzeitig nicht misstrauisch oder ängstlich zu werden, weil man glaubt erkannt zu haben jeder Mensch wäre schlecht. Dazu kommt die eigene Lebenssituation manchmal sogar die eigene Persönlichkeit, beides kann mal mehr oder weniger das Leben gewissermaßen komplizierter erscheinen lassen als es am Ende wirklich ist.

Für mich ist es wichtig meine Gefühle wahrzunehmen und diese Gefühle auch zu leben. Gefühle sind ein Teil von mir und diese auszuleben ebenfalls, das kann mal dazu führen, dass ich mich „"zum Narren mache“" aber auch mal dazu, dass ich "meinem Gegenüber sprichwörtlich „in den Allerwertesten trete"“, ist am Ende wie "„Weinen“ und „Lachen“" ein Teil meiner Persönlichkeit. Damit finde ich für mich aber auch manchmal einen Abschluß für Situationen, die sich nicht immer zum "Guten" auflösen lassen.

Ich glaube, dass es wichtig ist gerade im Bezug auf Beziehungen weder Scherbenhaufen zu produzieren, noch zu hinterlassen, noch sich selbst zu einem Scherbenhaufen zu machen oder machen zu lassen.

Vergangenheit sollte irgendwann einfach nur noch das sein was es ist die Vergangenheit.

Der Mensch ist für mich zu komplex, das ich glaube ich könnte den Menschen in seinem Wesen hier in einem Forum beschreiben, nicht mal gute Ratschläge würde ich ernsthaft hier geben wollen. Dafür gibt es viel bessere Alternativen als dieses Forum je bieten kann. Auch, wenn ich nun kein Freund der "klassischen Ratgeberliteratur" bin glaube ich sogar, dass es manchmal besser ist einen Ratgeber zu lesen als hier in diesem Forum nach Lösungen zu suchen.

D.h. nicht, dass ich mit diesem Satz ausdrücken möchte, dass hier jemand nach Lösungen sucht. Damit möchte ich auch nicht schreiben, dass ich dieses Forum schlecht finde, es ist halt das was es ist ein Forum nicht mehr und nicht weniger.
Ich fand es nur grad mal wichtig das zu schreiben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

caroline67

User
Beiträge
36
  • #101
guten morgen, ihr lieben!
ich war die letzten tage im off, aber jetzt gibt's neue infos...

ich hatte ihm ja irgendwann geschrieben, ganz unverkrampft und gefragt, ob es bei unserem date bleibe. er antwortete ja und schlug einen termin vor. den hatten wir nun sogar noch vorverlegt und uns letzte woche getroffen. das date war wieder der hammer! wir haben uns stundenlang super unterhalten und mehrfach die lokalitäten gewechselt. als es spät wurde, lud er mich noch auf einen kaffee zu sich ein. ich wollte den abend auch noch nicht beenden, wusste aber auch, worauf das hinausläuft, also habe ich spielregeln aufgestellt: kein sex, nur kaffee und quatschen ;) das war in ordnung für ihn und so sind wir also noch zu ihm gefahren. dort saßen wir wirklich "nur" in der küche und haben kaffe getrunken. zu ein paar berührungen kam es trotzdem und das war sehr schön. er fragte nochmal, ob ich nicht doch bleiben wolle... nein, wollte ich nicht und habe mich irgendwann verabschiedet. er fragte von sich aus, wo wir denn stehen würden und er wolle mich gerne wiedersehen. ich hatte schon im verlauf des abends meine meinung zu den blöden vier wochen kundgetan und in dem moment auch nochmal betont, dass ich nicht noch einmal eine so lange pause wolle... das war ok für ihn. ich fuhr also mit dem rad nach hause (blöd fand ich, dass er von sich aus nicht nachfragte, ob ich denn gut angekommen sei, denn ich muss schon eine blöde und etwas unheimliche strecke fahren - na ja, das nur so am rande).

ach ja, er hatte sich ja noch mit anderen frauen treffen wollen, hat aber während unseres dates erzählt, dass es gar nicht dazu kam und er sich auch nicht so recht darum bemüht habe. nun, ich konnte ihm tatsächlich von diversen dates erzählen (selbstverständlich ohne details) ;)))

am nächsten tag schrieb er, dass er den abend mit mir sehr schön fand und bedankte sich dafür. und jetzt kommt's: den tag darauf schrieb er wieder, sein vorschlag sei, ich solle weitersuchen (genau wie beim letzten mal) und dann könnten wir uns ja wieder treffen...

also wieder die kalte dusche, nachdem vorher alles ganz anders rüberkam. daraufhin hab ich ihm meine meinung gegeigt! ich habe geschrieben, was ich aus den worten "ich schlage vor, du suchst weiter" herauslese und dass ich nicht bereit bin, das spielchen mitzumachen und auch, dass ich sein verhalten verletzend finde. ich habe auch erklärt, dass ich nicht erwarte, dass er sich festlegt, aber seine worte klängen doch sehr nach "abfuhr".

darauf kriegte ich eine lange mail von ihm zurück... ich muss zugeben, ich habe erwartet, dass er sich endgültig von mir verabschiedet, aber dem war nicht so. er hat sich entschuldigt und bekundet, dass er mich nicht verletzen wollte. dann schrieb er, dass er mich außergewöhnlich interessant findet und wir eine gute basis für eine partnerschaft hätten, dass er neugierig ist, noch mehr von mir zu erfahren und sich sehr gerne weiter mit mir treffen möchte. aber dass er sich jetzt nicht auf mich festlegen wolle... er könne verstehen, wenn ich ihn unter den bedingungen nicht mehr treffen wolle, aber er würde sich dennoch freuen, wenn wir uns wiedersehen!

nun ja, mir ist immer wichtig, dass ich weiß, woran ich bin und offensichtlich war dieser spruch "ich solle weitersuchen" etwas anders gemeint, als ich ihn aufgefasst habe. kann sein, dass er nur auf das fünkchen wartet, das bei ihm u. u. auch nie kommen wird... vielleicht ist er aber auch einfach nicht so schnell entflammbar wie ich ;)

jedenfalls habe ich geantwortet, dass ich selbstverständlich nicht erwarte, dass er sich nach zweimaligem treffen festlegt und wichtig finde, dass man ganz offen kommuniziert, um zu vermeiden, den anderen zu verletzen. dann habe ich noch meine grenze definiert, ab der ich mehr erwarten oder aber mich eben rausziehen würde: nämlich wenn die gefühle stärker werden oder wir im bett landen. na ja, meine gefühle sind schon stärker geworden, aber das muss ich ihm so ja noch nicht zeigen ;) jetzt fahre ich erstmal in urlaub und treffe mich weiter mit anderen kontakten, um wieder ein wenig abstand zu bekommen. und dann vermute ich mal, nach dem nächsten treffen heißt es für mich hopp oder top... dann muss er sehen, ob ich ihm wichtig genug bin, dass er auch ein paar schritte auf mich zugeht.

soweit erstmal, eure caroline (die zwischenzeitlich durchaus im 7. himmel war)
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #102
Zitat von caroline67:
guten morgen, ihr lieben!
ich war die letzten tage im off, aber jetzt gibt's neue infos...

ich hatte ihm ja irgendwann geschrieben, ganz unverkrampft und gefragt, ob es bei unserem date bleibe. er antwortete ja und schlug einen termin vor. den hatten wir nun sogar noch vorverlegt und uns letzte woche getroffen. das date war wieder der hammer! wir haben uns stundenlang super unterhalten und mehrfach die lokalitäten gewechselt. als es spät wurde, lud er mich noch auf einen kaffee zu sich ein. ich wollte den abend auch noch nicht beenden, wusste aber auch, worauf das hinausläuft, also habe ich spielregeln aufgestellt: kein sex, nur kaffee und quatschen ;) das war in ordnung für ihn und so sind wir also noch zu ihm gefahren. dort saßen wir wirklich "nur" in der küche und haben kaffe getrunken. zu ein paar berührungen kam es trotzdem und das war sehr schön. er fragte nochmal, ob ich nicht doch bleiben wolle... nein, wollte ich nicht und habe mich irgendwann verabschiedet. er fragte von sich aus, wo wir denn stehen würden und er wolle mich gerne wiedersehen. ich hatte schon im verlauf des abends meine meinung zu den blöden vier wochen kundgetan und in dem moment auch nochmal betont, dass ich nicht noch einmal eine so lange pause wolle... das war ok für ihn. ich fuhr also mit dem rad nach hause (blöd fand ich, dass er von sich aus nicht nachfragte, ob ich denn gut angekommen sei, denn ich muss schon eine blöde und etwas unheimliche strecke fahren - na ja, das nur so am rande).

ach ja, er hatte sich ja noch mit anderen frauen treffen wollen, hat aber während unseres dates erzählt, dass es gar nicht dazu kam und er sich auch nicht so recht darum bemüht habe. nun, ich konnte ihm tatsächlich von diversen dates erzählen (selbstverständlich ohne details) ;)))

am nächsten tag schrieb er, dass er den abend mit mir sehr schön fand und bedankte sich dafür. und jetzt kommt's: den tag darauf schrieb er wieder, sein vorschlag sei, ich solle weitersuchen (genau wie beim letzten mal) und dann könnten wir uns ja wieder treffen...

also wieder die kalte dusche, nachdem vorher alles ganz anders rüberkam. daraufhin hab ich ihm meine meinung gegeigt! ich habe geschrieben, was ich aus den worten "ich schlage vor, du suchst weiter" herauslese und dass ich nicht bereit bin, das spielchen mitzumachen und auch, dass ich sein verhalten verletzend finde. ich habe auch erklärt, dass ich nicht erwarte, dass er sich festlegt, aber seine worte klängen doch sehr nach "abfuhr".

darauf kriegte ich eine lange mail von ihm zurück... ich muss zugeben, ich habe erwartet, dass er sich endgültig von mir verabschiedet, aber dem war nicht so. er hat sich entschuldigt und bekundet, dass er mich nicht verletzen wollte. dann schrieb er, dass er mich außergewöhnlich interessant findet und wir eine gute basis für eine partnerschaft hätten, dass er neugierig ist, noch mehr von mir zu erfahren und sich sehr gerne weiter mit mir treffen möchte. aber dass er sich jetzt nicht auf mich festlegen wolle... er könne verstehen, wenn ich ihn unter den bedingungen nicht mehr treffen wolle, aber er würde sich dennoch freuen, wenn wir uns wiedersehen!

nun ja, mir ist immer wichtig, dass ich weiß, woran ich bin und offensichtlich war dieser spruch "ich solle weitersuchen" etwas anders gemeint, als ich ihn aufgefasst habe. kann sein, dass er nur auf das fünkchen wartet, das bei ihm u. u. auch nie kommen wird... vielleicht ist er aber auch einfach nicht so schnell entflammbar wie ich ;)

jedenfalls habe ich geantwortet, dass ich selbstverständlich nicht erwarte, dass er sich nach zweimaligem treffen festlegt und wichtig finde, dass man ganz offen kommuniziert, um zu vermeiden, den anderen zu verletzen. dann habe ich noch meine grenze definiert, ab der ich mehr erwarten oder aber mich eben rausziehen würde: nämlich wenn die gefühle stärker werden oder wir im bett landen. na ja, meine gefühle sind schon stärker geworden, aber das muss ich ihm so ja noch nicht zeigen ;) jetzt fahre ich erstmal in urlaub und treffe mich weiter mit anderen kontakten, um wieder ein wenig abstand zu bekommen. und dann vermute ich mal, nach dem nächsten treffen heißt es für mich hopp oder top... dann muss er sehen, ob ich ihm wichtig genug bin, dass er auch ein paar schritte auf mich zugeht.

soweit erstmal, eure caroline (die zwischenzeitlich durchaus im 7. himmel war)

Ich denke, dass Du für ihn vom "Verstand her" passen könntest.
Dass er Dich sehr sympathisch und interessant findet.
Jedoch - er noch kein passendes Bauchgefühl hat.
Hm - schwierig - bei mir kam dieses Bauchgefühl nie im Nachhinein.
Entweder es war da - oder nicht.
Hatte auch mal eine Kurzbeziehung - die ging "er" damals "nur mit Verstand" ein (weil er mich so nett, sympathisch und interessant fand) - aber das Bauchgefühl hat gefehlt - und war dann schließlich auch der Trennungsgrund.
Und für Dich passt eigentlich alles...
Gefährlich wird es, wenn Deine Gefühle stetig weiter wachsen - und seine nicht.
Da ist Schmerz vorprogrammiert.
Wünsche Dir, dass es nicht so kommt.
 

Kissnofrog

User
Beiträge
67
  • #103
Zitat von Blanche:
Ich denke, dass Du für ihn vom "Verstand her" passen könntest.
Dass er Dich sehr sympathisch und interessant findet.
Jedoch - er noch kein passendes Bauchgefühl hat.
Hm - schwierig - bei mir kam dieses Bauchgefühl nie im Nachhinein.
Entweder es war da - oder nicht.
Hatte auch mal eine Kurzbeziehung - die ging "er" damals "nur mit Verstand" ein (weil er mich so nett, sympathisch und interessant fand) - aber das Bauchgefühl hat gefehlt - und war dann schließlich auch der Trennungsgrund.
Und für Dich passt eigentlich alles...
Gefährlich wird es, wenn Deine Gefühle stetig weiter wachsen - und seine nicht.
Da ist Schmerz vorprogrammiert.
Wünsche Dir, dass es nicht so kommt.

Dem schließe ich mich an. Es hat nicht gefunkt bei ihm. Von der Bettkante schubsen würde er dich jetzt direkt nicht und offenbar bist Du auch eine nette Unterhaltung für ihn. Aber der Funke ist nicht übergesprungen. Dafür dass er offenbar nicht so unbedingt der direkte Typ ist (ist jetzt vielleicht brutal, aber ich sag in so einem Fall direkt: Hör zu, Du bist ein netter Kerl, ich treffe mich gerne mit Dir, aber der Funke ist nicht übergesprungen und da kommt dann erfahrungsgemäß auch nix mehr nach. Freundschaft - in meinem Fall ohne "plus" ;-) - oder Ende), hat er das auch eigentlich ziemlich deutlich gesagt. Man muss wissen, ob man das aushält und ob einem das reicht....Ich an Deiner Stelle würde wohl den Kontakt abbrechen bevor ich mich ernsthaft verliebe. Aber das muss wie gesagt jeder selbst entscheiden.
 
Beiträge
158
  • #104
Zitat von caroline67:
guten morgen, ihr lieben!
ich war die letzten tage im off, aber jetzt gibt's neue infos...

Hallo Caroline,

wenn ich die Zeilen lese bedrückt mich das und es tut mir leid. Eine Wolke 7 ist wunderschön, macht aber nicht nur verletztlicher.

Was aber an dieser Stelle fehlt sind viele unterschiedliche Informationen, die nur Du hast und die nur Du einordnen kannst.
Ich kann das nicht einordnen, da angefangen vom Profil, über die Nachrichten bis hin zu der Art wie er über was spricht (Mimik / Gestik / Betonung) etc. alle diese Informationen fehlen mir um weiter zu schreiben, was ich für besser oder schlechter halte.

Die einzige einfache Frage, die mir grad auf der Zunge liegt wäre noch zu fragen, warum ihr nicht telefoniert?
Damit hast Du zumindest mehr Möglichkeiten der Wahrnehmung.

Grad jetzt wird mir wieder bewusst, wie begrenzt am Ende die Möglichkeiten in einem Forum sind. Ich glaube nicht, dass ich eine "gute Lösung" nicht mal "einen Rat" an dieser Stelle geben kann und damit verabschiede ich mich erst mal.

Ich kann auch immer nur wiederholen, ich würde an Deiner Stelle immer mit einem Menschen sprechen, den ich persönlich kenne.


Ich wünsche Dir, dass Du für Dich eine gute Lösung findest
und dass Du gut auf Dich und Deine offene Art acht gibt’s.

Ich wünsche Dir, dass Du einen Mann findest der dieses zu schätzen weiß.


Liebe Grüße Frauchen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Tinchen26

User
Beiträge
20
  • #105
Entschuldigung, aber für mich hört sich das jetzt einfach so an, als ob er einfach ein bisschen mehr Energie und Mühe als normal reinsteckt, dich aber trotzdem einfach nur ins Bett kriegen möchte.
Wenn er sich nach dem zweiten Date nicht festlegen möchte und dir das so sagt, wäre das für mich in deiner Position ein No-Go. Da musst du ihm gegenüber auch nicht möglichst cool wirken und auch noch Verständnis heucheln. Abhaken, weiter.
Es gibt bestimmt jemanden, der sich so um dich bemüht, wie du es dir wünscht und verdient hast. Dieser Herr ist es bestimmt nicht.
 
Beiträge
194
  • #106
Liebe FS,

das ist leider eindeutig.

Du könntest vielleicht mit viel Engagement eine Art Beziehung erreichen, aber der Mann hat nicht wirklich Feuer gefangen. Ich würde mich freundlich, aber eindeutig verabschieden.
 

caroline67

User
Beiträge
36
  • #107
hallo aus dem urlaub!

heute bin ich den längst überfälligen schritt gegangen und habe mich von dem herrn verabschiedet! ihr habt ja so recht: ich hatte wirklich schon angefangen, mich zu verbiegen und mich seinen spielregeln anzupassen. jedesmal, wenn ich ein bisschen mehr gefordert habe, hat er mir die rote karte gezeigt, also musste alles auf den tisch! und siehe da, er will sich nicht festlegen. er sagte sogar, er werde sich in den nächsten monaten ganz bestimmt auf niemanden festlegen und was danach ist, wisse er nicht! also, das war für mich das endgültige dating-aus! warum sagt er nicht gleich, dass er nichts festes sucht .
lg caroline
 

DaniKrien

User
Beiträge
101
  • #108
Er wollte nur spielen.

Suche etwas Abstand zu allem und dann überleg dir deine weiteren Lebensschritte
 
Beiträge
1.861
  • #109
Zitat von caroline67:
hallo aus dem urlaub!

heute bin ich den längst überfälligen schritt gegangen und habe mich von dem herrn verabschiedet! ihr habt ja so recht: ich hatte wirklich schon angefangen, mich zu verbiegen und mich seinen spielregeln anzupassen. jedesmal, wenn ich ein bisschen mehr gefordert habe, hat er mir die rote karte gezeigt, also musste alles auf den tisch! und siehe da, er will sich nicht festlegen. er sagte sogar, er werde sich in den nächsten monaten ganz bestimmt auf niemanden festlegen und was danach ist, wisse er nicht! also, das war für mich das endgültige dating-aus! warum sagt er nicht gleich, dass er nichts festes sucht .
lg caroline
Dann beglückwünsche ich dich zu dem einzig richtigen Schritt!
 
Beiträge
53
  • #110
Zitat von caroline67:
hallo aus dem urlaub!

heute bin ich den längst überfälligen schritt gegangen und habe mich von dem herrn verabschiedet! ihr habt ja so recht: ich hatte wirklich schon angefangen, mich zu verbiegen und mich seinen spielregeln anzupassen. jedesmal, wenn ich ein bisschen mehr gefordert habe, hat er mir die rote karte gezeigt, also musste alles auf den tisch! und siehe da, er will sich nicht festlegen. er sagte sogar, er werde sich in den nächsten monaten ganz bestimmt auf niemanden festlegen und was danach ist, wisse er nicht! also, das war für mich das endgültige dating-aus! warum sagt er nicht gleich, dass er nichts festes sucht .
lg caroline

Herzchen, was Schrott ist muss weg, sofort ;-)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #111
@caroline, das war leider absehbar.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Es sind nicht alle Männer so, schau nach vorn, hake es als Erfahrung ab und auf geht´s zu neuen Taten (Dates)!

Alles Gute.
 

Uti

User
Beiträge
1
  • #112
Zitat von lone rider:
Wenigstens ist er ehrlich. caroline67, ich finde nicht, dass Du Dich unter Wert verkaufst, was Du schreibst klingt überhaupt nicht danach.
Du musst es wohl in kauf nehmen, schön finde ich das nicht. Mir würde das nicht gefallen.

ich finde nicht, dass er ehrlich ist. Sein Tipp: sie soll weitersuchen = du bist nicht, was mein Herz begehrt. Wobei ich nicht glaube, dass es in diesem Fall um eine Herzensangelegenheit geht.
 
Beiträge
540
  • #113
Der ehrlichste Lügner unter allen anderen Heilspredigern werden und nie zum eigenen Vorteil immer nur zum Wohl des anderen...
Irgendwie bin ich jetzt verwirrt...