Beiträge
23
Likes
0
  • #1

100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Meine Geschichte: Ich habe eine Bekanntschaft mit einem Mann ca. 130 km entfernt gemacht. Es war alles andere als ein typischer Parshipbriefverkehr. Es war soo lustig und bekloppt, dass ich mich immer riesig auf die Post gefreut habe. Da ich auch sehr humorvoll bin, habe ich genauso witzige Briefe zurück geschrieben. Definitiv hatten wir den gleichen Humor. Insgesamt haben wir über 3-4 Wochen geschrieben, später dann auch über whats app und ich war soooo gespannt ihn kennenzulernen. Es war um die Weihnachtszeit von daher musste ich mich noch etwas gedulden. Ich weiss ja nicht ob es möglich ist, aber ich hatte das Gefühl schon verliebt zu sein ohne ihn gesehen zu haben. Er gab mir übrigens das Gefühl auch auf mich sehr gespannt zu sein. Das bestätigt auch der rege Briefverkehr. Aus den Mails und whatsapp nachrichten hätte man ein Buch binden können. Dann kam die erste Begegnung, wir waren uns beide überaus sympathisch und wir waren uns nicht fremd und ziemlich vertraut miteinander. Es war für mich wie im Märchen. Nach ein paar Stunden haben wir uns schon geküsst. Irgendwie war da eine so starke Anziehung, die mich aus der Fassung brachte. Wir waren bis 2 uhr nachts unterwegs und er ist dann nach Hause gefahren. Wir beschlossen uns natürlich wiederzusehen und ich lud ihn Silvester zu mir nach Hause ein. Es war ein superschöner Abend und wir konnten beide irgendwie nicht voneinander lassen. Am nächsten morgen musste er wieder los, da er seine Tochter abholen musste. So und das war das letzte Mal, dass ich ihn sah. Am tag danach sagte er mir, dass ich ihm einfach zu gut getan hätte (oh gott hoffentlich liest er das hier nicht;-))und dass er fürchtet, dass es mit uns aufgrund der Entfernung wohl keine Zukunft hat. Ich glaube er hat einfach nur die Zeit mit mir genossen und Verstand und Sorgen einfach mal zu Hause gelassen. Tja und ich bin dann ziemlich ratlos zurückgeblieben, weil ich nur rosa Wolken sah und im Märchen lebte. Zeitweise dachte ich von Beginn an verarscht worden zu sein, aber wer macht sich über so einen langen Zeitraum so viel Mühe und investiert soviel Zeit und Worte. Nun, das ganze liegt jetzt 3 Wochen zurück und ich habe mittlerweile alle Geigen wieder abgehangen. Verstehen und begreifen kann ich es jedoch nochimmer nicht. Was meint ihr? Kann man so blind sein und sich in einem Menschen so irren?
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #2
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Skar,
klare Antwort: "Ja!". Ich denke, das passiert immer wieder. Ich denke, es passiert auch den Männern immer wieder. Absicht oder Gedankenlosigkeit. Es macht nur letztlich für den Betroffenen (Auch umgekehrt ist die Konstellation immer wieder zu erleben) keinen Unterschied.

Nettmann
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #3
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Nettmann, finde ich echt nett, dass du dir meine Geschichte durchgelesen und auch kommentiert hast. Glaube ich hätte sie thematisch besser in love facts eingeordnet. Na ja, jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher und weiß, dass ich noch vorsichtiger sein muß. Dabei bin ich ohnehin schon jemand, der eigentlich nichts überstürzt. Egal, es war sehr bitter im Nachhinein, aber die 2 Tage waren trotzdem traumhaft schön. Hoffe das passiert mir nochmal mit einem anderen Ende;-). Liebe Grüße
 
Beiträge
95
Likes
0
  • #4
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Scar,

leider ja. 130 km sind keine Entfernung. Und das Blind-Date hat offensichtlich funktioniert im Sinne gegenseitig von "riecht, schmeckt genauso gut und fühlt sich gut an" wie vorher "liest und hört sich richtig an und denkt ähnlich wie ich".

Er hat kalte Füsse bekommen oder er wollte ein schnelles Date, oder wie auch immer. Definitiv ist er nicht klar und ehrlich, sonst würde ich mit Dir besprechen, was ihn bewegt und sein Verhalten mit tatsächlichen Argumenten begründen. Die Entfernung ist "Vorwand", keine Einwand.

Schade für Dich, gibts aber wie Nettmann schrieb beiderseits.

LG Jorge
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #5
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Skar

Also ich habe seit fast einem Jahr eine Wochenendbeziehung mit einem PS Mann, der 170 KM entfernt wohnt. Ich würde eher sagen, wenn die Entfernung nicht wäre, hätten wir keine Beziehung mehr. Wir können auch wunderbar miteinander lachen und verbringen tolle Wochenenden miteinander. Während der Woche bleibt jedoch genug Zeit für (in meinem Fall) Beruf, Familie, Freunde und ( in seinem Fall) Hobbys (die so gar nicht in meine Interessensbereich fallen) . So muss sich keiner verbiegen.
Vielleicht hat dich dein Herzensmann wirklich sehr gemocht, konnte es aber nicht sein lassen weiter bei PS zu stöbern und hat dann doch noch eine Frau gefunden, die so lustig und liebensert wie du ist und noch dazu näher wohnt. Ich würd noch einmal versuchen mit ihm in Kontakt zu treten, um Klarheit zu bekommen. Mir tut es einfach gut,wenn ich Erklärungen und Klarheit habe.

LG
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #6
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Liebe Skar,

das ist echt garstig. Tut mir leid für dich.
Ja, es hätte auch ganz anders sein können, nach dem positiven Date.
Die Distanzfrage scheint mir eine Ausrede zu sein, weil er Angst vor einer Beziehung hat oder zu bequem ist was den zeitlichen Aufwand anbelangt. Er wird das Ganze im allgemeinen noch nicht ernst meinen, hat den Spass mit dir bestimmt auch genossen.

Am besten als bereichernde Zeit abbuchen und weiter gehts.

Ich drück dich - und zermarter dir nicht weiter den Kopf, er ist es nicht wert.
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #7
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Jorge, auf das schnelle Date mußte er einen Monat warten. Jeder tickt wohl anders. Mir ist klar, dass die Entfernung nur eine Ausrede war. Was mich nur so sehr verunsichert hat ist, dass seine Augen so vor Glück gestrahlt haben, er war wirklich total glücklich und ich zweifel an meiner Menschenkenntnis und an meinem Bauchgefühl...bislang konnte ich mich immer sehr gut darauf verlassen. Abhaken, gar nicht weiter darüber nachdenken, selber Schuld isser :))))) Vielen Dank auch für deinen Kommentar.....man muß gar keinen Psychologen aufsuchen, sondern einfach hier ins Forum schreiben. Die Antworten sind echt seriös und nachvollziehbar.....liebe Grüße
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #8
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo Sternthaler, das freut mich für dich, dass du jemanden gefunden hast. Hört sich gut an :). Ich werde ihn aber nicht mehr kontaktieren, weil klarer gehts eigentlich gar nicht. Willst du was gelten, mache dich selten. Ich möchte niemandem hinterherlaufen. Ganz liebe Grüße
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #9
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Zitat von skar:
Es war ein superschöner Abend und wir konnten beide irgendwie nicht voneinander lassen. Am nächsten morgen musste er wieder los, da er seine Tochter abholen musste. So und das war das letzte Mal, dass ich ihn sah. Am tag danach sagte er mir, dass ich ihm einfach zu gut getan hätte (oh gott hoffentlich liest er das hier nicht;-))und dass er fürchtet, dass es mit uns aufgrund der Entfernung wohl keine Zukunft hat. Ich glaube er hat einfach nur die Zeit mit mir genossen und Verstand und Sorgen einfach mal zu Hause gelassen. Tja und ich bin dann ziemlich ratlos zurückgeblieben, weil ich nur rosa Wolken sah und im Märchen lebte. Zeitweise dachte ich von Beginn an verarscht worden zu sein, aber wer macht sich über so einen langen Zeitraum so viel Mühe und investiert soviel Zeit und Worte. Nun, das ganze liegt jetzt 3 Wochen zurück und ich habe mittlerweile alle Geigen wieder abgehangen. Verstehen und begreifen kann ich es jedoch nochimmer nicht. Was meint ihr? Kann man so blind sein und sich in einem Menschen so irren?
Fehlen da Infos, die alle anderen Foristen haben, die gleich genau wissen, was hier zu glauben und wie zu verurteilen ist, ich aber nicht?
Also der Mann sagt, er fürchte, aufgrund der Entfernung habe es keine Zukunft. Und das heißt: es hat keine Zukunft? Und das heißt: du hast dich in ihm geirrt? Und das heißt: er hat dich verarscht?
Ich würd den 100 Fragen noch die 101 hinzufügen, ob sein Satz, er fürchte, es habe keine Zukunft, sein letzter war, den du gehört hast oder ob es da noch was gab. Und ob das wirklich sein Satz war. Wie ist deine Erfahrung?
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #10
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Hallo satkajira,
Du hast sicher recht, er hat sichs einfach mal gutgehen lassen....jetzt mal was ganz anderes. Leider kann man ja keine frauen in parship gucken....ich fände es total spannend, wenn man sich unter Frauen mal austauschen und treffen würde. Das geht natürlich nur mit Frauen, die aus der Nähe sind. Ich fände das eine Klasse Idee....und es wäre bestimmt spassig sich unter Frauen auszutauschen, was man hier schon erleben durfte oder musste :) Die Frage ist nur , wie trommelt man Frauen aus der Umgebung zusammen, wenn man sie nicht sehen kann in der Suche....ganz liebe grüße
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #11
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Klar der Kontakt hat sich erledigt.....Das war vor 3 wochen....Das übliche geflunker, man könnte eine Freundschaft pflegen....das hört sich immer toll an , ist aber absolut unrealistisch und es verläuft sich....und genau so ist es :)
 
Beiträge
158
Likes
3
  • #12
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Nach so vielem virtuellem Kontakt hätte ich auch eine Vertrautheit entwickelt. Andererseits ist die Weihnachtszeit beliebt für Defizite aller Art und ich käme nicht auf die Idee, einen fremden Menschen zum Jahreswechsel zu mir nach Hause einzuladen, geschweige denn den Abend mit ihm allein zu verbringen.

Der Mann hat ein amüsantes Silvester mitgenommen, im vollen Bewusstsein am nächsten Morgen für seine Tochter da zu sein. Die Entfernung ist eine Ausrede und begreifen ? Er ist davon ausgegangen, dass es eine humorvolle Geschichte ist, wo man sich humorvoll küsst und humorvoll auch mehr. Solche Flirts genieße ich, habe aber nicht unbedingt Ambitionen auf mehr.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #13
AW: 100 Fragen, die ungeklärt bleiben

Zitat von Heike:
Fehlen da Infos, die alle anderen Foristen haben, die gleich genau wissen, was hier zu glauben und wie zu verurteilen ist, ich aber nicht?
Also der Mann sagt, er fürchte, aufgrund der Entfernung habe es keine Zukunft. Und das heißt: es hat keine Zukunft? Und das heißt: du hast dich in ihm geirrt? Und das heißt: er hat dich verarscht?
Ich würd den 100 Fragen noch die 101 hinzufügen, ob sein Satz, er fürchte, es habe keine Zukunft, sein letzter war, den du gehört hast oder ob es da noch was gab. Und ob das wirklich sein Satz war. Wie ist deine Erfahrung?
Hallo Heike,
ich denke, die Frage mit "verar..." stand nicht mehr im Raum:
"Zeitweise dachte ich von Beginn an verarscht worden zu sein, aber wer macht sich über so einen langen Zeitraum so viel Mühe und investiert soviel Zeit und Worte."

Meine Antwort bezog sich mehr darauf, ob es das Verhalten so gibt und ob man sich so irren kann.
Du hast aber recht mit deiner Bemerkung, dass nicht schlussendlich geklärt ist, ob die Aussage so "endgültig" gemeint war mit der Entfernung.
Dennoch halte ich die Wahrscheinlichkeit für die von dir aufgeführte Möglichkeit für sehr gering. ein wenig würde ich schon auch in das Urteilsvermögen der TE vertrauen.

Nettmann