Beiträge
11.233
Likes
9.524
  • #241
Vielleicht sollte ich mir das mit den Männern noch einmal überlegen... *grübel*
Ich suche ja eine 30 Jahre jüngere Frau (also so um die 40), die mich im Alter noch pflegen kann - und vor allem will. Deshalb spare ich ja schon die ganze Zeit (Dacia Sandero ist bereits bestellt ;)), um für die junge Frau einen Anreiz zu schaffen, möglichst lange bei mir zu bleiben.... ;)
 
Beiträge
12.028
Likes
6.078
  • #242
und vor allem ist ja mit einer Entscheidung noch nicht alles für die Zukunft klargemacht....z.B.: wenn man nicht pflegt, wer macht es dann? Wird das gemeinsame Geld aufgeteilt, obwohl für die Pflege einiger Bedarf anfallen wird usw.
Sind ja doch herausfordernde Situationen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.111
Likes
5.504
  • #243
Ich suche ja eine 30 Jahre jüngere Frau (also so um die 40), die mich im Alter noch pflegen kann - und vor allem will. Deshalb spare ich ja schon die ganze Zeit (Dacia Sandero ist bereits bestellt ;)), um für die junge Frau einen Anreiz zu schaffen, möglichst lange bei mir zu bleiben.... ;)
Dann doch besser jetzt leben, und im Pflegefall ins Ausland.
Da ist es viel Wärmer und auch die kleinste Rente recht aus, um versorgt zu werden. :eek:
 
Beiträge
69
Likes
96
  • #244
Tatsächlich könnte ich einen Angehörigen ausschließlich nur aus Liebe pflegen. Ich weiß, wovon ich spreche. Eine moralische Verpflichtung würde nicht genügen.

Für mich hat Liebe auch mehr als eine Säule, sogar mehr als zwei. Wenn Sex für einen Partner nicht möglich ist, gibt es i.d.R. Alternativen, auf die man sich verständigen kann.

Nein, @Megara, ich mache hier nicht den Dr. Sommer ;):)
Ja natürlich! Davon rede ich ja! Aus LIEBE!!! Nicht aus moralischen Gründen. Wenn das nämlich so ist, dann hätte ich ja meinen Partner vorher schon nicht mehr geliebt! Ich wäre vorher schon getrennt. Ich kann mit niemanden zusammen sein, den ich nicht liebe. Aber wenn ich ihn liebe bin ich für ihn da!
 
Beiträge
11.233
Likes
9.524
  • #245
Für mich hat Liebe auch mehr als eine Säule, sogar mehr als zwei.
Ohne Frage.
Wenn Sex für einen Partner nicht möglich ist, gibt es i.d.R. Alternativen, auf die man sich verständigen kann.
Was jedoch, ohne Frage, Verzicht bedeutet. Du erwartest also, dass dein Partner sich auf einen Kompromiss einlassen soll - und setzt dich somit über dessen möglicherweise vorhandene Bedürfnisse hinweg bzw. stellst deine über die des anderen.
 
Beiträge
69
Likes
96
  • #246
und vor allem ist ja mit einer Entscheidung noch nicht alles für die Zukunft klargemacht....z.B.: wenn man nicht pflegt, wer macht es dann? Wird das gemeinsame Geld aufgeteilt, obwohl für die Pflege einiger Bedarf anfallen wird usw.
Sind ja doch herausfordernde Situationen.
Oh man, über solche Dinge mache ich mir bei der Partnerwahl ehrlich gesagt keine Gedanken.
 
D

Deleted member 25487

  • #247
@Libellentanz
Ob ich bei einem 1. Date mit einem Mann über Sex reden würde, weiß ich nicht. Bisher kamen wir in diesem Stadium nicht darauf zu sprechen. Aber wenn man früh eine gewisse Nähe spürt und sich vertraut fühlt, warum nicht?

Ich gehöre nicht zu den OD-Regel-Einhaltern und Checklistenabhakern bei Dates oder Telefonaten, lasse mich da lieber von meinem Gefühl treiben.:)
 
Beiträge
11.233
Likes
9.524
  • #248
Dann doch besser jetzt leben, und im Pflegefall ins Ausland.
Da ist auch längst nicht alles "Gold". Andere Pflegestandards, sprachliche Probleme sind ebenfalls nicht gerade selten.
Da ist es viel Wärmer und auch die kleinste Rente recht aus, um versorgt zu werden. :eek:
Das ist auch so eine Art "Ammenmärchen". Auch im Ausland kostet gute Pflege richtig Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.028
Likes
6.078
  • #251
;) ich finde den @IMHO heute wesentlich positiver als bei anderen Diskussionen zu anderen Themen
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 25487

  • #252
Das Gefühl hatte ich nicht.
Du erwartest also, dass dein Partner sich auf einen Kompromiss einlassen soll - und setzt dich somit über dessen möglicherweise vorhandene Bedürfnisse hinweg bzw. stellst deine über die des anderen.
Erwarten ist zu viel gesagt, ich würde es mir wünschen, würde versuchen gemeinsam Lösungen zu finden, die meinen Partner (wenn ich krank wäre) befriedigen.

Edit: Mein Mann hat sich zum Beispiel darüber Gedanken gemacht in Bezug auf mich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
11.233
Likes
9.524
  • #253
ja, ist eine schwierige Situation und bringt sicher so manche Zwickmühle mit sich, die Umgebung wird immer auch "mitkritisieren" oder "mitloben". Im schlimmsten Fall wird es ein neurotischer Konflikt.
Problem dabei ist, dass sich Menschen, die eine solche Entscheidung treffen, dies in der Regel auch nicht gerade leichten Herzens tun. Wenn dann noch der (moralische) Druck aus dem näheren sozialen Umfeld hinzukommt, könnte ich mir vorstellen, dass dann doch eine Entscheidung gegen die "Vernunft" und einzig aufgrund einer aufgedrängten Verpflichtung getroffen wird.
 
Beiträge
464
Likes
718
  • #254
Ich suche ja eine 30 Jahre jüngere Frau (also so um die 40), die mich im Alter noch pflegen kann - und vor allem will. Deshalb spare ich ja schon die ganze Zeit (Dacia Sandero ist bereits bestellt ;)), um für die junge Frau einen Anreiz zu schaffen, möglichst lange bei mir zu bleiben.... ;)
Das schreibst du am besten in dein Profil plus die Aussicht auf sofortiges Ende der Beziehung , sollte die Partnerin erkranken. Viel Erfolg
 
Beiträge
12.028
Likes
6.078
  • #255
Problem dabei ist, dass sich Menschen, die eine solche Entscheidung treffen, dies in der Regel auch nicht gerade leichten Herzens tun. Wenn dann noch der (moralische) Druck aus dem näheren sozialen Umfeld hinzukommt, könnte ich mir vorstellen, dass dann doch eine Entscheidung gegen die "Vernunft" und einzig aufgrund einer aufgedrängten Verpflichtung getroffen wird.
Ist ja bei vielen so, mit der Zeit wird das auch noch zum Fiasko für die eigene Gesundheit. Ja, schwierige Prozesse ..