Beiträge
2
Likes
0
  • #1

1 1/2 Jahre parallele Beziehung

Hallo,
ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung mit meiner Freundin, in der es immer wieder zu Trennungen kam. Wir sehen uns meist am Wochenende und es verlief immer sehr harmonisch. Meist am Sonntagabend kam es dann aus ganz einfachen Anlässen zu Konflikten, wie Stress bei der Parkplatzsuche oder Missverständnissen bei Restaurantbesuchen. Die Konflikte wurden aber dann immer auf grundsätzliche Dinge, wie fehlende Leichtigkeit, Romantik und Liebe in der Aussprache ausgeweitet. Ich habe ihr dann angeboten, sie bei Restaurantbesuchen immer einzuladen und mich bei der Parkplatzsuche rauszuhalten, Dinge lockerer zu nehmen, mehr Romantik und Liebe ihr zu vermitteln. Ich wurde aber langsam misstrauisch, da sie auch sehr oft ihre WhatsApp-Nachrichten kontrolliert. Letztes Wochenende am Sonntagabend hat sie mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass sie sich nicht verstanden fühlt und sie sich nicht auf Händen getragen fühlt. Wieder habe ich Ihr versichert, sie auf Händen tragen zu wollen und mit ihr mein Leben teilen zu wollen. Beim zu Bett gehen hatte sie sich schon hingelegt und mich gebeten, ihr Handy noch ans Bett zu bringen. Ich bin dann aufgestanden und hab das Handy geholt. Dabei habe ich im Flur einen Blick auf ihre Whats-App-Chats geworfen. In einem Chat mit einem Thomas sind mir Küsschen aufgefallen. Ich habe mir dann den Verlauf angeschaut und festgestellt, dass meine Freundin ebenfalls oft mit Küsschen geantwortet hat und sich mehrfach mit ihm getroffen hat und sogar ein Wochenende beim Skifahren mit ihm war. Der Verlauf des Chats begann ziemlich zeitgleich zu unserer Beziehung und hat sich in letzter Zeit intensiviert. Aus Wut und Enttäuschung habe ich begonnen meine Sachen zu packen, was meine Freundin bemerkt hat und auch dass ich an Ihrem Handy war. In der anschließenden Auseinandersetzung, hat sie mir den Vorwurf gemacht, dass ich eifersüchtig sei. Ich habe die Wohnung dann verlassen und Ihr in einer Nachricht meine Enttäuschung über Ihr Verhalten geschrieben. Seid dem kam keine Entschuldigung oder ein Anzeichen von Reue, nur die kurze Nachricht, dass Ausspionieren ein absolutes "no go" sei. Wie seht ihr das?
 
Beiträge
84
Likes
70
  • #2
Wie kannst du in fremden Handys lesen?
Kein Passwort?

Und für mich ist das ein Nogo.
Hat mein Ex mal gemacht, er hat das Passwort geknackt.

Die Beziehung ist wohl keine Echte.
Alles Gute
 
Beiträge
774
Likes
1.130
  • #3
Moin,

IMHO solltest Du erstmal aufklären, was zwischen den beiden gelaufen ist. Ein paar Herzchen würde ich jetzt nicht überbewerten, denn das kann auch freundschaftlich gemeint sein. Sollte zwischen den beiden parallel zu euerer Beziehung etwas gelaufen sein, würde ich ihr freundlich mitteilen, dass Untreue ein absolutes "no go" ist und die Sache beenden. Solltest Du die Hoffnung haben, dass sie alles bereut und sich ändert, kann ich Dir nur raten, diese Hoffnung ganz schnell zu begraben, denn - meiner Erfahrung nach - geht niemand nur einmal fremd, sondern immer wieder, sobald er es einmal getan hat.
 
D

Deleted member 21128

  • #4
Ja, das Handy ausspionieren ist ein no go, aber eine wie auch immer geartete heimliche Beziehung mit einem anderen Mann mit heimlichen Ski-Wochenenden wäre das für mich auch.
Ende Gelände.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #5
Dabei habe ich im Flur einen Blick auf ihre Whats-App-Chats geworfen.
Du hast also im Flur gestanden und hast ihre Chats kontrolliert? Das ist ja schon ein starkes Stück. Unabhängig von dem Ergebnis.
In einem Chat mit einem Thomas sind mir Küsschen aufgefallen. Ich habe mir dann den Verlauf angeschaut
Da musst Du ja einige Zeit im Flur verbracht haben.....
Aus Wut und Enttäuschung habe ich begonnen meine Sachen zu packen, was meine Freundin bemerkt hat und auch dass ich an Ihrem Handy war....
Logische Schlussfolgerung Deiner Freundin. Warum hast Du da nicht gleich die Aussprache gesucht? Schließlich war Dein "Fund" ziemlich eindeutig.
Seid dem kam keine Entschuldigung oder ein Anzeichen von Reue, nur die kurze Nachricht, dass Ausspionieren ein absolutes "no go" sei. Wie seht ihr das?
Sie hat wohl einen anderen. Du hast es entdeckt. Nun ist es vorbei.
Und wie @WolkeVier grad schrieb, ausspionieren geht nicht, aber eine heimliche Beziehung zu einem anderen Mann auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13
Likes
4
  • #6
Hallöchen, Vertrauen is das a und o und gerade in einer fernbeziehung sollte man sich nie Gedanken darüber machen was macht der andere und die Dinge klären bevor man wieder ausseiander geht. Is nicht immer so einfach aber wenn man sich wirklich liebt dann ist das machbar. Klar is es mies im Handy des anderen zu spionieren, aber auch irgendwie nachvollziehbar für mich, wenn man überhaupt nicht weiss voran man ist. Mein letzter Partner und ich haben

Kein Geheimnis daraus gemacht wer mit wehm grad schreibt. Wünsche dir alles gute.


...
 
Beiträge
747
Likes
652
  • #7
Handy ausspionieren ist echt nicht gut aber sie ist auch irgendwie selbst schuld, wenn sie die Nachrichten auf dem Sperrbildschirm anzeigen lässt.
Das ist wie wenn man den PC laufen lassen würde und die erste Email, die von einer Parallelbeziehung ist, in der Lesevorschau angezeigt werden würde. Da würde jeder von uns draufklicken.

Fraglich finde ich, dass sie nie den Thomas erwähnt hat. Und dies auch nicht nach 1.5 Jahren. Also wenn es auch nur ein guter Freund wäre (und kein Grund zur Eifersucht bestehen würde), hätte ich von meinem Partner schon erwartet, dass er mir zumindest von seinen Freunden erzählt und mir auch ungefragt mitteilt, dass er mit ihm ins Skiweekend ging. Es geht hier um 1.5 Jahre Verschweigen von wichtigen Informationen.

Ich könnte einen solchen Menschen nicht vertrauen und würde auch in Zukunft immer Angst haben, dass er mir etwas verschweigt. Aber das musst Du schlussendlich selbst wissen wie Du nach solch einer Erfahrung erneut Vertrauen fassen kannst oder eben nicht.
 
Beiträge
476
Likes
739
  • #8
In einer vertrauensvollen Beziehung sollte das Handy, die Whatsapp Chats oder was auch immer nichts Geheimes darstellen. Fand ich zumindest ;)
Mein Ex hat mein Passwort gekannt, durfte das Handy jede Zeit haben, um dort irgendwas einzustellen usw. Ich hatte keine Geheimnisse vor ihm. Tja, was sein Handy anging, verhielt es sich anders und ratet mal wer mich wegen einer anderen verlassen hat?
Trotzdem würde ich von meinem neuen Partner nicht verlangen, dass er mir sein Handy und Whatsapp Chats zeigt. Mein Passwort kennt er aber schon, ich habe nichts zu verbergen und mache aus nichts ein super Geheimnis.
Im Übrigen halte ich es nicht für ein No-Go bei einem Verdacht auf Untreue auch mal nachzuforschen. Oder hat man andere Möglichkeiten, wenn der andere schweigt? Oder möchte man lieber die Augen verschließen und sich weiter verarschen lassen? Dem TE sind halt die vielen Küsschen in einer Nachricht aufgefallen, also hat er nachgeschaut , ob da was sein könnte. wenn das Handy nicht gesperrt ist, warum nicht? Ist doch die einfachste Lösung .
 
Beiträge
1.145
Likes
1.008
  • #10
Oh du Armer, echt blöde Situation. Du fühlst Dich wahrscheinlich einerseits schuldig ans Handy gegangen zu sein und anderseits hast Du auch noch sowas raus bekommen. Nun, ich fände schon das Verschweigen eines Ski-Wochenendes mit einem anderen Mann sehr bedenklich ... Vielleicht solltest Du einfach froh sein, dass es nun vorüber ist, man kann doch so eine Frau nicht haben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #11
Hallo,
ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung mit meiner Freundin, in der es immer wieder zu Trennungen kam. Wir sehen uns meist am Wochenende und es verlief immer sehr harmonisch. Meist am Sonntagabend kam es dann aus ganz einfachen Anlässen zu Konflikten, wie Stress bei der Parkplatzsuche oder Missverständnissen bei Restaurantbesuchen. Die Konflikte wurden aber dann immer auf grundsätzliche Dinge, wie fehlende Leichtigkeit, Romantik und Liebe in der Aussprache ausgeweitet. Ich habe ihr dann angeboten, sie bei Restaurantbesuchen immer einzuladen und mich bei der Parkplatzsuche rauszuhalten, Dinge lockerer zu nehmen, mehr Romantik und Liebe ihr zu vermitteln. Ich wurde aber langsam misstrauisch, da sie auch sehr oft ihre WhatsApp-Nachrichten kontrolliert. Letztes Wochenende am Sonntagabend hat sie mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass sie sich nicht verstanden fühlt und sie sich nicht auf Händen getragen fühlt. Wieder habe ich Ihr versichert, sie auf Händen tragen zu wollen und mit ihr mein Leben teilen zu wollen. Beim zu Bett gehen hatte sie sich schon hingelegt und mich gebeten, ihr Handy noch ans Bett zu bringen. Ich bin dann aufgestanden und hab das Handy geholt. Dabei habe ich im Flur einen Blick auf ihre Whats-App-Chats geworfen. In einem Chat mit einem Thomas sind mir Küsschen aufgefallen. Ich habe mir dann den Verlauf angeschaut und festgestellt, dass meine Freundin ebenfalls oft mit Küsschen geantwortet hat und sich mehrfach mit ihm getroffen hat und sogar ein Wochenende beim Skifahren mit ihm war. Der Verlauf des Chats begann ziemlich zeitgleich zu unserer Beziehung und hat sich in letzter Zeit intensiviert. Aus Wut und Enttäuschung habe ich begonnen meine Sachen zu packen, was meine Freundin bemerkt hat und auch dass ich an Ihrem Handy war. In der anschließenden Auseinandersetzung, hat sie mir den Vorwurf gemacht, dass ich eifersüchtig sei. Ich habe die Wohnung dann verlassen und Ihr in einer Nachricht meine Enttäuschung über Ihr Verhalten geschrieben. Seid dem kam keine Entschuldigung oder ein Anzeichen von Reue, nur die kurze Nachricht, dass Ausspionieren ein absolutes "no go" sei. Wie seht ihr das?
Die Dame kann man, gemäß Deiner Beschreibung, vergessen, geehrter @Oberpfälzer! Nicht herumlatschern, sondern ab und weg!
Ein Fehler war, dass Du Ihr zu viele Zugeständnisse gemacht hast. Bei der Dame hätte ich erstmal auf die Tischkante gekloppt, von wegen Restaurant bezahlen und Romantikgedöns.o_O

Schon witzig, wie hier in diesem Zusammenhang einige Foristen die Handyüberprüfung hochstilisieren. Unser geehrter @Oberpfälzer hatte nach dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" durchaus Anlass, mal darein zu schauen, zumal es ihn persönlich betraf.
Dass die Dame ein falsches und niederträchtiges Spiel gespielt hat, ist natürlich, im Sinne der Mitforisten, nicht so hoch zu gewichten.

Sorry, wer vorm Partner so einen Bohei um das Handygeheimnis macht, hat auch meistens etwas (Schlimmes) zu verbergen.o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2
Likes
0
  • #12
Danke für die Posts und Meinungen von Euch. Sie helfen mir, das erst mal zu verarbeiten und in zwei oder drei Wochen zu entscheiden, was ich weiter mache.
 
Beiträge
1.145
Likes
1.008
  • #13
Ich hätte mich auch schon unwohl gefühlt, wenn ich immer ich meine Partnerin bei Laune halten soll. In einer guten und gesunden Beziehung fühlen sich beide dazu bemüßigt und tuen es auch gerne.
 
Beiträge
9.386
Likes
6.039
  • #14
Hallo,
ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung mit meiner Freundin, in der es immer wieder zu Trennungen kam. Wir sehen uns meist am Wochenende und es verlief immer sehr harmonisch. Meist am Sonntagabend kam es dann aus ganz einfachen Anlässen zu Konflikten, wie Stress bei der Parkplatzsuche oder Missverständnissen bei Restaurantbesuchen. Die Konflikte wurden aber dann immer auf grundsätzliche Dinge, wie fehlende Leichtigkeit, Romantik und Liebe in der Aussprache ausgeweitet. Ich habe ihr dann angeboten, sie bei Restaurantbesuchen immer einzuladen und mich bei der Parkplatzsuche rauszuhalten, Dinge lockerer zu nehmen, mehr Romantik und Liebe ihr zu vermitteln. Ich wurde aber langsam misstrauisch, da sie auch sehr oft ihre WhatsApp-Nachrichten kontrolliert. Letztes Wochenende am Sonntagabend hat sie mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass sie sich nicht verstanden fühlt und sie sich nicht auf Händen getragen fühlt. Wieder habe ich Ihr versichert, sie auf Händen tragen zu wollen und mit ihr mein Leben teilen zu wollen. Beim zu Bett gehen hatte sie sich schon hingelegt und mich gebeten, ihr Handy noch ans Bett zu bringen. Ich bin dann aufgestanden und hab das Handy geholt. Dabei habe ich im Flur einen Blick auf ihre Whats-App-Chats geworfen. In einem Chat mit einem Thomas sind mir Küsschen aufgefallen. Ich habe mir dann den Verlauf angeschaut und festgestellt, dass meine Freundin ebenfalls oft mit Küsschen geantwortet hat und sich mehrfach mit ihm getroffen hat und sogar ein Wochenende beim Skifahren mit ihm war. Der Verlauf des Chats begann ziemlich zeitgleich zu unserer Beziehung und hat sich in letzter Zeit intensiviert. Aus Wut und Enttäuschung habe ich begonnen meine Sachen zu packen, was meine Freundin bemerkt hat und auch dass ich an Ihrem Handy war. In der anschließenden Auseinandersetzung, hat sie mir den Vorwurf gemacht, dass ich eifersüchtig sei. Ich habe die Wohnung dann verlassen und Ihr in einer Nachricht meine Enttäuschung über Ihr Verhalten geschrieben. Seid dem kam keine Entschuldigung oder ein Anzeichen von Reue, nur die kurze Nachricht, dass Ausspionieren ein absolutes "no go" sei. Wie seht ihr das?
Lass die Dame fallen. Wie eine heisse Kartoffel. Pack Alles zusammen, blockier sie und Fertig. Sie hat dich 1,5 Jahre lang hintergangen.
Denkst du etwa bei einem gemeinsamen Skiweekend, mit jmd, mit dem Frau Küsschen schickt läuft sonst nix?? Denkst du etwa, dass da sonst allgemein nix läuft?
Ende Feuer.

Das Gute an der Sache ist, dass du dich nicht weiter ausnutzen lassen musst. Offensichtlich hast du dich in der Rolle ja wohl gefühlt, sonst hättest du viel früher Grenzen gezogen. Ein wirklich gut gemeinter Rat meinerseits: Ergründe für dich, warum du dich von einer Frau wie Dreck behandeln lässt. Innere Unsicherheit nix Anderes zu finden? Einsamkeit? Langeweile? Du hast ne Menge Arbeit mit der selbst vor dir. Alles Gute!

Überigens: Leute, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen ändern das nicht von einem Tag auf den nächsten. Gib ihr keine "zweite" Chance. Ist die Wahrheit. Sorry. ("zweite", weils wohl schon die XY. Chance ist.....o_O)
 
Zuletzt bearbeitet: